Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von Fairlight1976, 24. Juni 2013.

  1. Moin zusammen,
    Also diese Fairlight-App und den PPG-Wavegenerator finde ich schon sehr nett - und den Gedenken mit einem Ipad unterwegs zu musizieren auch.
    Nur, wie bringt man sowas sinnvoll zu laufen? Vielleicht kann jemand was dazu sagen:

    1) Bräuchte man für den PPG noch einen zusätzlichen Sequencer, der mit dem Fairlight synchron laufen müsste? Wenn ja, welcher bietet sich da an?
    2) Wie ist das mit Effekten, bringt der Fairlight eigene mit? Wenn nein, was tun?
    3) Ich hab gelesen, dass der Fairlight nur wenige Möglichkeiten hat, die Samples zu bearbeiten. Weiß jemand, ob wenigstens eine Hüllkurve dabei ist? Filter und LFO wären natürlich super.

    Bin dankbar für jede Info - bevor ich mir für "wenig" Geld das hole, was früher über 100.000 DM gekostet hätte :)

    Viele Grüße,
    Frank
     
  2. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Ich glaube deine Erwartungen an die Fairlight App sind zu hoch. Diese ist doch schon sehr begrenzt und bietet längst nicht alle Möglichkeiten (zB Resynthse) des Originals.
    Die PPG Apps lassen sich zB per Audiobus in andere Apps einbinden, die Audiobus unterstützen, zB Steinbergs Cubasis. Damit könnte man nur mit dem iPad einen
    ganzen Song produzieren. Einen vollwertigen Musik-PC ersetzen diese Lösungen jedoch nicht.
     
  3. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Ja ... also dass der Fairlight bescheiden ist, hab ih schon gelesen - scheint in erster Linie ein Sampleplayer mit Sequencer zu sein, der aber immerhin auch selbst sampeln kann. Aber wenn das Teil zumindest eine Hüllkurve zur Nachbearbeitung bietet, wäre das schon gut.

    Aber grundsätzlich finde ich die Idee sehr reizvoll, zumal die Fairlight-App ja angeblich auch alle Samples des Originals mitbringt. Ich mag diesen Sound :)
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    für die 3 guten sounds würd ich keine 40€ in die fairlightapp schmeissen,
    und überhaupt dieser retromist nervt ohne ende, warte bis diskette geladen hat, :waaas: wie bitte :selfhammer:
    wenn du interesse an retrospielzeug hast tu dir keinen zwang an, aber als Werkzeug unbrauchbar :kaffee:
    das palm zeug dagegen ist hervorragend :mrgreen:
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    1) Fairlight kann gemessen an dem, was anderes können eigentlich wenig, kurze Samples abspielen und diese sequenzieren in Page R , dh man sollte das eher als historisches Retro-Teil sehen, nicht wirklich was für die tägliche Arbeit außer die Library zu genießen, denn das ist das eigentlich spannende dan der App und das man sehen kann, wie man mit dem KRam arbeitet. Es ist eben genau so umständlich.

    2) Keine FX, alles pur, das ist ja nunmal der Sinn einer historischen App,..

    3) Ja, das stimmt. Es gibt keine Hüllkurven, eben so wie im Original, es gibt einfach nur Samples, sie sind übrigens im Original 0.5Sek lang. Also das ist kein Produktionstool.
    Also nichts davon.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    als sequencer würd ich auch was anderes nehmen als das langweilige Steinberg zeug ;-)
    genome z.b.
    oder willst du zu dem linearen desktop daw krams zurück?
     
  7. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Gibt´s eigentlich den Technos Axcel als App? Das wäre das Einzige, wo ich ernsthaft über diese Art der Anschaffung nachdenken würde.

    Stephen
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    resynthese?
    synthtronica :mrgreen:
    mit 10 fingern 10 formante gleichzeitig steuern :phat:
    https://itunes.apple.com/de/app/synthtr ... 47369?mt=8
    von der resynthese siehste in dem video nix, du kannst aber jeden quatsch aufnehmen und verwursten :)

    ach ja leider ohne midi und ohne audiobus, die app ist schon was älter sieht aus als ob sie verweist wäre
    ist aber trotzdem cool
    (wellenformen und Filter malen und so machen mehrer apps auch mit midi,lol )

    wenn du kein ipad hast verpasst du gewaltig was, es gibt 100.000 Sachen die man mit hardware nicht machen kann und wo jedes vst langweilig ist ;-)
     
  9. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Edit: Gelöscht
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Die die den Fairlight Computer und App machen ist nur noch Peter Vogel und heißt auch so..
    Ist jetzt nur formell, aber anders als die heutige Firma Fairlight, ..

    nur für alle, die danach suchen, auch im Appstore.
     
  11. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Ok, was es auch noch gäbe, wäre UVI Darklight IIx, ein Rom-Player mit allerhand Fairlight-Samples und einem Fairlight-artigen GUI, auch einer "Sequencer-Page". Will leider 'n Dongle haben. Und ist, finde ich, zu teuer. Aber na gut.
     
  12. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Rhesynthese geht mit dem PPG Wavemapper auch.
     
  13. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Ich bevorzuge das Original ;-)
    Der klangliche Unterschied ist wie Tag und Nacht :supi:
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Nun, Beate Uhse macht wohl auch gute Umsätze mit Aufblas-Puppen. Manchen finden, das real genug
     
  15. Crabman

    Crabman aktiviert

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Diese abwertende Aussage basiert auf eigener Erfahrung mit dem PPG oder wenigstens Gummipuppen?Sonst wäre das geschriebene ja nicht viel Wert und nur wieder ein typischer Forumspups.
     
  16. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    aus eigener Erfahrung mit mehreren PPGs. CMI-Geräte hatte ich selbst nicht, hatte aber oft Gelegenheit das Ding (Fairlight) live zu erleben.
    Klar ist das eine abwertende Aussage, nur eine ohne viel Worte. Wer die Geräte nur vom Hörensagen kennt, mag auch Apps toll finden.
    Erdbeer-Joghurts finden auch reißenden Absatz und trotzdem ist das 99% Täuschung
     
  17. Crabman

    Crabman aktiviert

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Heisst auf Deutsch Du hast keine der Apps selber unter den Fingern gehabt.Dachte ich mir.

    Ich will damit nicht implizieren die Dinger könnten die Originale ersetzen aber sowas wie der Gummipuppenkommentar zeugt einfach nur von Unwissenheit und der argwöhnischen bis ablehnenden Einstellung alles neuem gegenüber.Es ist sicher ein ungleich grösserer (akustischer und haptischer)Genuss an den Originalen zu schrauben aber auch hier lässt sich wunderbar das altbekannte "im Mix hört das keine Sau" Zitat einbringen.

    Und das ist die handvoll Euros (gegenüber einer Truhe voll für die Originalen) allemal wert.
     
  18. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    In wenigen Jahren wird sowas wie "U-He Diva" für Standardrechner auch in mehreren Instanzen kein Problem mehr sein. Noch ein paar Jahre, dann ist sowas auch auf Pads.
    Dann wird ungefähr der Zeitpunkt sein, daß man sagen kann, daß Software jedenfalls analoge Hardware klanglich wirklich ersetzen kann. Das wird dann auch für Sampler mit Synthese und für den Fairlight (der ja wohl auch sowas wie ein früher VA gewesen sein soll) gelten.
    Ob diese Ipad-App das jetzt schon leistet, weiß ich nicht. Aber grundsätzlich wird es bald so sein.
     
  19. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    OK, also erstmal Danke für die Antworten. Mir scheint, dass die beiden Fairlight-Simulationen beide halbherzig sind. Das ist schade, weil es ja nun wirklich kein Problem sein dürfte, so ein (aus heutiger Sicht) primitives Teil wie den Fairlight nachzu"bauen".
    Und ich bin überzeugt, dass eine weitgehend originale Simulation des Fairlights viele Freunde finden würde, zumal das Ipad die ideale Hardware dafür wäre (Leuchtgriffel!). Also Sound und Bedienung sollten sich schon stark am Original orientieren, dann wäre der Retro-Charme von so einem "Spielzeug" nicht mehr zu überbieten. Auch wenn aus heutiger Sicht total veraltet: der Fairlight war ein SEHR ernsthaftes Produktionstool!
     
  20. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Nee, das ist schon schwierig (denke ich). Jedenfalls beim "Emulator II" gab es ja nach den 8-bit (12 bit?)-Samples noch einen analogen Signalweg mit Filtern usw.. Und der war recht einzigartig. Ich kenne jedenfalls keine Software, die diesen Sound

    hinbekommt. Gleiches dürfte für den Fairlight gelten.
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Beim Fairlight ist oder sind es nur die puren Sounds über die Wandler, der Verschaltung und den Amps. Im klassischen Fairlight gab es ja sonst nichts.
    Der Emulator II hat 8bit Fließkomma, was auch sehr speziell ist. Das kam zu dem Filter noch zu dem was über den Fairlight zu sagen ist.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    ups, hab ich glatt übersehen :oops:
     
  23. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Lass die Finger von der Fairlight/Vogel App.

    Wirklich! Ich hatte noch nie soviel Geld für eine iOs App ausgegeben und noch nie den Kauf einer App so bereut...
    Du bekommst wirklich nur die Library. Die page R ist ein Museumsstück wie man früher mal gearbeitet hat. 0 intuitiv. Macht null Sinn damit zu arbeiten. Selber Samplen...lustiges Gimmick - "soundsynthese" = 0. Keine Filter. Keine hüllkurve. Gerade al start und Endpoint bzw eine loop sektion.

    Wenn du auf die Library stehst gibts noch eine abgespeckte Version die billiger is, und nur abspielen kann (wasin Wirklichkeit auch nicht viel weniger als in der Vollversion ist)

    Reine Reminiszenz

    Mehr nicht...


    Arghhh 45euro...ich Heisl! :)
     
  24. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Wärend die Fairlight App den alten Fairlight simmulieren möchte, haben die PPG Apps einen ganz anderen Hintergrund: sie simmulieren nämlich nicht die alten PPG Instrumente.
    Daher sind die obigen Aussagen völliger Blödsinn. Und ja: ich habe einen originalen Wave 2.2 als auch die Apps.
     
  25. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Naja, wie gesagt, ich denke ich lasse das. Zumal bei mir auch eine gerne genutzte MPC 1000 steht.
    Weiß jemand, wo ich die Fairlight-Sounds für die MPC bekommen?
    (und am besten noch jede Menge Waveterm und Emulator-Kram dazu :))
     
  26. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Heißt auf Deutsch, Du hast keines der Originale selbst unter den Fingern gehabt. Dachte ich mir.
    Abgesehen davon ist manches so eindeutig klar, dass man es nicht ausprobieren muss. Ich muss auch nicht vom Balkon neben den Pool springen um zu wissen, das das nicht wirklich Spaß macht.
    Interesse am Manual für den Fairlight? Schau mal rein, dann wird Dir vielleicht klar, das eine App nur eine Art "künstliches Fairligh-Aroma" sein kann
     
  27. Cyclotron

    Cyclotron eingearbeitet

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Wegen Fairlight Sounds guck mal hier in diesem Thread, vielleicht ist das was brauchbares:

    http://www.kvraudio.com/forum/viewtopic.php?t=324561&postdays=0&postorder=asc&start=255

    Und die Waveterm Samples gibt es hier (unter "Waveterm Library"):

    http://www.ppg.synth.net/download.shtml

    Falls Du das alles schon kanntest, meinen Post einfach unter Ulk verbuchen. ;-)
     
  28. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Ich hatte früher jahrelang 2 PPG waves gleichzeitig. Nun seit 3 Jahren wieder einen. Und außer dem Waldorf Wave 3.V kam bisher nichts an den echten PPG ran. Die Palm App hat z.B. nicht die original Wellensätze und das klangbestimmende alte Aliasing. Die Palm App habe ich seit dem Erscheinen. Die Waldorf Software länger als die meisten anderen (Beta-Tester).
     
  29. Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Der Waldorf Wave 3.V klingt ziemlich nahe am Echten Wave, wenn man das Filter nicht verwendet. Das echte Curtis Filter klingt schon ganz anders.
     
  30. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Re: Fairlight und PPG mit dem Ipad - wie geht´s, was taugt´s

    Intercorni, mir der PPG wave 2 hatte ein Curtis Filter. Der 2.2 und der 2.3 haben beide immer ein SSM 2044 Filter. Drehe die Resonanz auf und drehe die Filterfrequenz: das hört man doch!
    Das mit dem Curtis im PPG waves ist leider im Internet so oft falsch geschrieben worden. Wer es nicht glaubt braucht nur einen PPG wave öffnen.
     

Diese Seite empfehlen