filmusik

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 9. Mai 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    hi,


    ich darf jetzt für einen guten freund der im rahmen seines kunststudiums einen experimentellen film erstellt die filmmusik beisteuern..

    es werden ausschliesslich modulare sequenzen,experimentelles,wassertropfen,holzknarren usw vorkommen.

    wie sollte man filmmusik aufbereiten?
    ich denke da vor allem an komprimierung,limiter einsatz usw.
    da ja auch sprache ,also gesprochenes vorkommt und die musik ja im hintergrnd ablaufen soll..

    ist es üblich zb die frequenzen im bereich der menschlichen stimme in dem sound abzusenken,um dadurch platz bzw verständlichkeit des sprachdialogs zu schaffen?

    tipps?
     
  2. Tax-5

    Tax-5 recht aktiv

    Mach dir da keinen zu grossen Kopf...

    Wichtig ist erst einmal ein Gedanke: Wo wird das ganze am Schluss verwendet? Grossleinwand mit 5.1 Anlage oder Kleinfernseher mit Mono Lautsprecher??

    Eigentlich musst du da nicht gross mit EQ oder Compressor arbeiten... darfst dies allerdings gerne machen...
    Da es sich nicht um Club oder tanzbare Musik handelt ist das nicht so relevant... wichtig ist dass das ganze Frequenzspektrum ausgefüllt ist.... (Ne tiefe Fläche.. mittige Soundeffekte und hohe Instrumente.. bsp Piano, Flöte)
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Guest

    Guest Guest

    naja wenn die musik ganz arg laut ist und trotzdem stimmen gehört werden sollen könnte man auch ein bißchen sidechain kompression einsetzen.

    also die stimme duckt die musik wenn sie da is...
     

Diese Seite empfehlen