Fotokamera für hochauflösende Macros

rauschwerk

pure energy noise
Die vorh. Olympus M5 mk2 hat den HiRes-Mode für unbewegte Objkete, mit dem man bis zu 50MP (Korrektur: es sind 40MP beim intern errechneten JPG und rund 60MP bei RAW) erreichen kann. Das Andere = Macro, benötigt ein Macro-fähiges Objektiv. Das Olympus 60mm, F2.8 macro liefert hervorragende Dienste. Schau mal hier in den Foto-Thread rein .. dort haben wir einige Macro-Aufnahmen vorgestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:

swissdoc

back on duty
Diesen beiden Features der OM-D E-M5 Mark II klingen interessant, auch fein, dass es Adapter für die alten OM Objektive gibt. Liefern die Objektive denn die nötige Auflösung für die 50MP? Man braucht dafür dann ein Stativ, genauso beim Focus-Stacking, was ja auch bei normalen AF-Objektiven funktionieren sollte, wenn auch nicht so sinnhaltig. Man muss bei Macro-Aufnahmen dann halt die Objekte betäuben und den Wind anhalten...

Kommt mal auf die Liste. Der nächst Black Friday kommt ja bestimmt.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
ein hr-foto mit der olympus:
auflösung ist 7,2 x 5,4kpix, also 39mpix, wenn ich richtig rechne. wie macht man denn 50mpix mit der olympus???
 

Strelokk

Was letzte Preis?
wer sigma-fan ist, kann sich gerne bei mir melden. zumindest vom optischen macht der riesige magnesiumklotz einiges her.
Tut mir leid, dass die Sigma ein Fehlgriff war. Ich hatte von DP1 und 2 fast alle Versionen. Der Foveon-Sensor arbeitet anders als herkömmliche Sensoren. Und die interne Bildverarbeitung kann man wohlwollend als Entschleunigung bezeichenen.

Die Angabe zu den Megapixeln fußt auf den Eigenheiten des Foveon-Sensors. Der hat 3 Farbebenen aus denen wird dann intern das Bild errechnet.
 

rauschwerk

pure energy noise
...wie macht man denn 50mpix mit der olympus???
Die neue M1X kann 50MP freihand und um 80MP in RAW.
Die Lumix G9 verfügt ebenfalls über Sensor-Shifting = HiRes-Mode.

Paddy hat das hier schön erklärt (Besonderheiten, Vor-/Nachteile, etc..)
Die M5mk2 soll 40/60MP (JPG/RAW) können, einige andere (inkl. M1mk2) bis zu 80MP mit dem 20MP mFT-Sensor.

-> https://chriseyrewalker.com/the-hi-res-mode-of-the-olympus-om-d-e-m1-mark-ii/
-> https://www.olympuspassion.com/2018/07/16/high-res-mode-olympus-om-d-e-m1-mark-ii/

View: https://youtu.be/aFsC_WDOQT4
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Lobo

|||||||||||
ah, danke. jetzt hab ichs endlich kapiert, man muss auch bei der olympus die raws im pc zusammenrechnen lassen. wenn man die high resolution-datei als jpg ausgeben lässt, macht das die kamera intern und die hi-res-datei hat 39mpix. die raw-hires hat bei 4:3 erschlagende 63,7mpixel und ist als .tif mal eben schlappe 182mbyte gross o.O
jetzt muss ich wohl alles nochmal neu abfotografieren. bzw als nächstes erstmal checken, obs überhaupt einen relevanten qualitativen unterschied gibt zwischen jpg- und raw-hires...

52690
 
Dei Sony Alpha 7III - die mit dem R also A7R - hat eine hohe Auflösung und ist insgesamt eine moderne Cam ohne Spiegel. Ggf. wäre das was? Der Body kostet allerdings gut 2k€ - ein sinnvolles Objektiv kann da auch schnell was kosten. Da gibt es keine Hersteller wie Sigma oder Tamron.
 

swissdoc

back on duty
Sony bietet die Alpha 7 Serie in drei Varianten an:

a7S - wenig Auflösung, aber schnell
a7 - normal
a7R - hohe Auflösung

Das dann in MKI, MKII und nun auch MKIII.

Die SONY Alpha 7R III hat dann 42.4 MP und kostet UVP 2299 EUR.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
ich habe heute die ersten raw-hires-aufnahmen mit meiner olympus gemacht und melde hiermit meine suche als abgeschlossen ab. was aus der olympus im raw-modus mit diesem winz-sensor und dem mini-objektiv rauszuholen ist, ist einfach nur atemberaubend. damit bin ich erstmal beschäftigt.
man sollte übrigens auch den iso-bereich der olympus auf "low" festtackern, sonst hat man als minimum immer iso200.
 

Mr.Lobo

|||||||||||
ich konnte die sony a7 I mal bei einem freund testen: leider nichts für mich. der bildstabilisator ist für meine datterigen hände nicht ausreichend. mit der sony rx10 iii kann man 600mm-tele-aufnahmen aus der hand machen, die bleibt in jedem fall auch hier.
kleiner tipp: das beste bei sony ist übrigens der "handgehalten bei dämmerung"-modus, die kamera macht dabei 7 kurzbelichtete aufnahmen und rechnet sie zu einer wunderbar tiefenscharfen und kontrastreichen zusammen. das beste ist: das funktioniert natürlich auch, wenn es nicht dämmert.
 
Sony bietet die Alpha 7 Serie in drei Varianten an:

a7S - wenig Auflösung, aber schnell
a7 - normal
a7R - hohe Auflösung

Das dann in MKI, MKII und nun auch MKIII.

Die SONY Alpha 7R III hat dann 42.4 MP und kostet UVP 2299 EUR.
Aktuell ab 1950€ etwa, wenn man sucht oder auch nicht so sehr..
Danke wegen Tamron und so - hab da ggf. falsch gesucht.

Die Sonys sind sozusagen die Vorzeige DSLR Gegeneinwürfe, weshalb die anderen das auch versuchen aber bisher nicht so richtig durchkommen damit. / Nikon Z und EOS Dingens. Ich beobachte das, da mir meine auch etwas zu schwer ist - hier und da. Liebäugele daher mit was, was dahin gehend cool ist.

Danke für die Korrektur!!
 

Shunt

|||||||||||
Die SONY Alpha 7R III hat dann 42.4 MP und kostet UVP 2299 EUR.
Du meinst wohl die normale A7III?
Jedenfalls in D kostet die R III 3099€ und die A7III 2299 UVP.

Die ganzen Angebote deutlich unter UVP sind dann meist aus Hongkong oder so...
Wenn jemand ein Angebot für eine deutsche R III von einem deutschen Händler für 2000€ hat, bitte immer her.
 

swissdoc

back on duty
ich konnte die sony a7 I mal bei einem freund testen: leider nichts für mich. der bildstabilisator ist für meine datterigen hände nicht ausreichend.
Wenn ich das richtig erinnere, so hat die MKI keinen Stabi im Body. Es gibt aber Objektive mit Stabi. Die MKII hat einen Stabi und der taugt schon was.
 

swissdoc

back on duty
Man spricht hier gerade weder über die ILCE-7RM2 oder die ILCE-7M3, sondern über die ILCE-7RM3 und da geht für EUR 2000 nichts.
 

Amds

Cats'n'Gear
neben der musik mache ich nun auch seit jahren gerne fotos. mein "spezialgebiet" sind dabei makros von verrostetem. hatte mir letztes jahr eine olympus omd5mk2 zugelegt, die macht interpolierte aufnahmen von 7300x5400 pixeln. fand ich schon ziemlich beeindruckend. jetzt habe ich aber mal eine sony rx10mk3 ausprobieren können, die ist mindestens genauso gut, wenn nicht besser. ich vergrösser die besten aufnahmen auf 100X75cm.
meine frage an die runde wäre, ob es noch höher auflösende kameras gibt, wie die sony, und die dabei bessere qualität bei makros liefern wie die olympus
Ich hab eine Olympus TG-4 die macht echt super makro aufnahmen wie ich finde :)
 
M2 und M3, finde ich genügend differenziert.
Und gerade wenn der Preis über 1k unter UVP ist, sollte man genau kucken, was dort angeboten wird.
Ich nicht - ich erkenne die gerade mal an der Auflösung und dem R und der Mark und damit Versionsnummer - noch tiefer staffeln geht für Nerds - klar - es gibt auch eine Mark 4 der 5d und eine Mark 2 der 6d und so..

Aber - ich interessiere mich für dich HiRes Cam spiegellos, es ist also auch eine Frage, möchte aber nicht Hijacken, da meine Anwendungen etwas anders sind.
 

swissdoc

back on duty
Sony hat bis 31.Juli 2019 eine Cash-Back Aktion, die in D/CH/AT läuft und EUR/CHF 150/200 ermässigt. Alpha 7 jeder Couleur sind dabei, auch ein Kit. Zusammen mit Aktionen der Händler ist das durchaus attriktiv. Und nicht vergessen, es lassen sich (fast) alle alten 80er-Jahre Objektive mit Adapter an den Alphas betreiben.
 

Shunt

|||||||||||
noch tiefer staffeln geht für Nerds - klar -
Ich gebe zu, am Anfang stand ich auch ziemlich auf dem Schlauch. Aber es ist ziemlich einfach.

A7 R = HiRes (42 MPix)
A7 = normal (24 MPix)
A7 S = LowRes (12 MPix) -> Lowlight Wunder

Dann jeweils die Mark I, II, III

Die R interessiert mich auch sehr, aber 3k, nee
 

rauschwerk

pure energy noise
Ich möchte das Thema der Sony A7-Series hier etwas genauer beleuchten, bzw. erklären.

Ich kenne Fotografen, die mit einer A7S mk2 auch Hochzeiten in dunklen Räumen ohne Blitz ablichten und davon sehr angetan sind. Sofern man weisst, was man da tut, welches Glas hierbei am besten einzusetzen ist, kann eine A7S (mk.1,2.. die 3 soll bald folgen) mit dem 12MP-VF-Sensor traumhafte Ergebnisse liefern, denn:
Aufgrund der rel. geringen Auflösung und der für 12MP vergleichsweise umfangreichen Aufnahmefläche des Vollformatsensors, kann man hier bedenkenlos bis ISO 12k oder mehr gehen, ohne dass ein erkennbares Bildrauschen auftritt. Sowas schafft sonst kaum eine Kamera (Nikon D4, D5 und Df ggf., jedoch bedingt). Unter Verwendung von entspr. lichtstarken Optiken wird eine A7S quasi zu einem Nachtsichtgerät! Die Haupteigenschaften einer A7S (besonders der mk2) liegen jedoch im Video-Bereich. Fotografieren (Stills) tut kaum jemand damit.

Die A7, A7S sowie A7R aus der ersten Generation verfügen über keinen internen Bildstabilisator. Erst ab der mk2 wurde in den jew. Bodies ein 5–Achsen IBIS verbaut. Die mk3 der A7 Serie punktet darüberhinaus mit enorm mehr positiven Eigenschaften (schnellerer und treffsicherer AF, noch besseres Rauschverhalten, bessere Augen-/Gesichtserkennung am AF, und vieles mehr).

Was ist nun zu der „normalen“ A7 sowie der hochauflösenden A7R (R steht hier für Resolution) zu sagen. Man beachte, dass eine R viel eher zu verwackelten Aufnhamen neigt, als die normale A7. Man sollte mit einer R (auch mit der mk2 und mk3) daher sehr ruhig fotografieren .. am besten vom Stativ aus. Ferner sind die Datenmengen bei einer A7R (besonders RAW) um Vielfaches umfangreicher, als bei einer normalen 24MP A7. All das sollte einem im Vorfeld bekannt und bewusst sein, bevor man sich für eine R entscheidet. Günstiges Glas, wie etwas das 28-70/3.5-5.6 Kit-Zoom mag der Sensor der A7R gar nicht. Um das Potential der R (und somit die hohe Investition) auszuspielen, braucht die R die besten und somit meist sehr teuren Objektive (z.B. die G-Master oder die Sigma ART), sonst macht es wenig Sinn diese Kamera zu kaufen.

24MP bilden in der Regel bei einem Vollformat-Sensor quasi die goldene Mitte. Daher wäre die normale A7 (vorzugsweise mk3) für die meisten Anwendungen die beste Lösung/Investition im Bezug auf Bildqualität, Freistellung (immer abhängig vom verwendeten Objektiv und Blende), AF-Treffsicherheit (auch bei LowLight), sowie LowLight generell.
Im Nikon Lager entspricht die Z6 einer A7mk3 sowie die Z7 der einer A7Rmk3.

Dann gibt es noch die A9, welche eine normale 24MP A7 auf Steroiden darstellt. Die A9 ist besonders für Sportfotografen interessant, da sie sehr schnellen und treffsicheren AF besitzt und rel. grossen Puffer hat, der viele RAWs hintereinander zu speichern ermöglicht. Die schnellen Bildfolgen sind die Besonderheiten der teuren A9 ggü. der A7.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr.Lobo

|||||||||||
...nochmal zurück zur olympus omd 5.
hier nun im a-b vergleich ein wahnwitziger 400%crop von hires-raw vs. hires-jpg, beides out of cam. man sieht, dass a (raw) entsprechend der höheren auflösung grösser ist, mehr details als bei der kleineren jpg (b) kann ich persönlich aber nicht erkennen. obs da wirklich den aufwand und den datenmehrverschleiss wert ist? was meint ihr? jpgvsraw.JPG
 
Das ist ja mehr Video - mich interessiert eher hochwertiges Bild, auch mit wenig Licht aber leider mit Bewegung und trotzdem auch "Produktfotos" aka Synths - die Farben der ganzen GH Serie find ich zB eher nicht gut, die Nikons super, Canon ist auch gut - meine Idee ist jedenfalls leichter und beweglicher sein damit -
Die Z Serie ist noch nicht soweit - da gibt es kein 24-70mm mit 2,8 oder so, also das ist mein bevorzugtes Ding, ich mache fast nur damit alles.
Ich mag Objektivwechsel nicht so gern und wenn würde ich wohl doch eher ein Reisezoom nehmen als ein 70-200, weil das ist total doof für viele Situationen, die ich oft habe.

Lichtstarke Dinger die über 70mm hinaus gehen und dennoch wenigstens ein bisschen Weitwinkel können gibt es ja nicht, die Optik ..

So und zu den Cams - die Sache ist ja auch die, was man mit den Fotos dann macht - landet es im Web, reicht 12MP aus, landet es als Poster oder Cover braucht man gute Auflösungen und so weiter..

Sony macht es offenbar so, dass sie die Technik jeweils in 3 Anwendergruppen teilt ..
Mir wäre es lieber, die kann "alles" und hat keine Nachteile - Preis egal oder weitgehend egal ..
Schwer zu sagen - für die schweren Cams ist ja noch immer Platz bei Sachen wo das geht. Aber Konzerte zB - lieber mit leichterer Cam. Und wenn das cool ist - dann immer mehr.
 


Neueste Beiträge

News

Oben