Frage zu O&C Notenwerte

ASJ

ASJ

||||||||
Wenn ich im O&C die Quantizer-Funktion benutze, habe ich die Möglichkeit je nach eingestellter Scale mehr oder weniger Noten zu deaktivieren/aktivieren. Diese "Notenwerte" werden allerdings als Zahlen "0.00c, 100.00c, 200.00c, 300.00c, etcetc" angezeigt (je nach eingestellter Scale fehlt mal zB die 200.00c und die 400.00c, undsoweiter). Was bedeuten diese Zahlen :denk:??? Ich war der meinung, dass ich anstatt dieser Zahlen die notenwerte als buchstaben ( c, d, e, f etc) vorfinde. Die niedrigste Note jeder Scale hat immer den wert 0.00c und dann gehts in hundertersprüngen weiter.... kann mir da jemand weiterhelfen?? :?

edit: achja, bei jeder scale kann man die grundnote (als buchstabenwert) einstellen... beziehen sich diese zahlen irgendwie auf die grundnote und wenn ja, wie?
 
Zuletzt bearbeitet:
sushiluv

sushiluv

|||||||
Ich hab die Originalsoftware am o+c schon lange nicht mehr drauf, aber es wird sich um Cent handeln.
1 Oktave sind 1200 Cent, also 100 cent ein Halbton, somit ist auch geklärt warum du Sprünge hast, diese Noten sind dann in der gewählten Scale nicht vorhanden.
 
ASJ

ASJ

||||||||
Ich hab die Originalsoftware am o+c schon lange nicht mehr drauf, aber es wird sich um Cent handeln.
1 Oktave sind 1200 Cent, also 100 cent ein Halbton, somit ist auch geklärt warum du Sprünge hast, diese Noten sind dann in der gewählten Scale nicht vorhanden.
.... danke herzlichst (:.... das fehlen der werte bzw die sprünge konnte ich mir schon erklären (vermuten).... aber ich wusste nicht, wie ich diese zahlen "lesen" muss....

also 100 cent ein Halbton
... das hilft mir schonmal sehr, danke schön nochmals :nihao:...
 
bohor

bohor

|||
Man kann das offenbar verwenden, um andere, microtonale Skalen zu verwenden. Will man das, ist es supernützlich, will man es nicht, kann es verwirren. Sehr schön ist, dass der Autor anscheinend sogar Hundertstel-Cent gestattet. Die amtliche Abkürzung für Cent ist eigentlich ein kleines c mit senkrechtem Strich durch (ähnlich wie $ ein "S" ist mit Strich durch).

Vermutlich verwendet er nicht die Notennamen, weil man das Ganze auch transponieren kann (also statt C-Dur sagenwirmal Es-Dur verwenden).
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: ASJ
ASJ

ASJ

||||||||
... alles korrekt wie du geschrieben hast... man kann neben den im modul gefühlt 100 vorhanden skalen auch 4 benutzerdefinierte erstellen.... man stellt zB Grundton a# und pentatonic min(or) ein und hat dann im editor die möglichkeit, die fünf vorhandenen noten zu de/aktivieren.... was mich irritierte bzw ich keinen zusammenhang herstellen konnte, war eben der oa umstand der numerischen anzeige der noten.....
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben