Frage zu Waldorf XT / Evolver / Microkorg

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von MvKeinen, 20. Dezember 2005.

  1. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Hi!

    ich habe meinen Waldorf XT verkauft, weil er soundmï¿


    Hi!

    ich habe meinen Waldorf XT verkauft, weil er soundm�ssig nicht mehr so das wahre f�r mich war. Als "Ersatz" holte ich mir den Evolver, der mich vom Sound her sehr weitergebracht hat. Allerdings kann der nat�rlich den XT nicht vollkommen ersetzen. Was mich gereitzt hat, war der 4 Track 16 StepSequenzer, den ich nun auch exzessiv nutze. So kommt der Evolver bei mir eher als modulationsmonster f�r fl�chige bis krachige Klangverl�ufe zum Einsatz, weniger als melodisches, vom Keyboard gesteuertes Modul. Was mir jetzt fehlt ist melodi�ses und vor allem der Arpeggiator des XT. Da ich mich zus�tzlich noch nach einem Masterkeyboard umschaue interessiert mich der Microkorg sehr.
    1. Kann eurer Meinung nach der Arpeggiator des Microkorg den des XT ersetzen?
    2. Wie unterscheiden sich diese?
    3. liegen die Arpeggios am midiausgang des microkorg als Notenevents an?
    4. Masterkeyboardeingenschaften microkorg: Kann ich den Sendemidikanal der Tastatur schnell umschalten?

    Danke im Vorraus
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    1/2) der microkorg hat einen recht netten arper , der kann n

    1/2) der microkorg hat einen recht netten arper , der kann nämlich wie ein "step" <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> fungieren, .. die weiterschaltung ist wie ein lauflichtSequencer realisiert..

    3) ja

    ((4) du hast utf oder sowas encoding an, oder? kannste auf iso stellen?))
    wegen der umlaute.


    4) ja, ist einfach und schnell.. auch beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> ms2000
     

Diese Seite empfehlen