Fragen eines DAU zu mac vs. motu

telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
moin,

ich wurde gefragt ob ich beim Einrichten eines Motu-Device (16a) helfen könne, was auch seitens der Motu-Karte erfolgreich war. Leider konnte mir der Besitzer meine mac(OS)-bezüglichen Fragen auch nicht beantworten. (vertraut bin ich mit dem Apple Universum nur was iPods betrifft)
Der Rechner ist ein älterer MacPro auf dem Sierra installiert ist (neuer geht wohl nicht)

Er hat das Interface über USB angeschlossen, aber der MacPro hat doch schon thunderbolt?
die Audioeinstellungen des OS listen alle Soundkarten auf, die mal installiert waren. Kann man Die nicht entfernen?
und man hat da einfach core-audio als Soundsystem und muss sich um nix weiter kümmern. (wär ja ein Träumle)?

auserdem war das Web-Interface für die Motu-Box extrem träge, wurde etwas bedienbarer nachdem die anzahl der Kanäle auf 16 liemitert wurde.
 
ucis
ucis
||||
Wenn das höchstmögliche OSX Sierra ist, dann ist der MacPro vermutlich die silberne Käsereibe.
Die hatte Firewire und USB, aber kein Thunderbolt.
Das AVB-Webinterface ist auch auf aktuellen Macs nicht das allerschnellste, das kann auf dem alten MacPro durchaus recht zäh laufen.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
jepp ne klobige ALU-Kiste, hab noch mal auf der Motu-Seite geschaut: die Treiber laufen erst ab 10.13 also wird das Interface wohl nur im ClassCompliant-Mode laufen. kann ich das irgentwo erkennen?
 
ucis
ucis
||||
Wenn auf dem alten MacPro Sierra läuft dann müsste auch High Sierra (10.13) laufen.
Auf meinem MacPro 5.1 lief das AVB mit den Motu-Treibern
 
Zuletzt bearbeitet:
verstaerker
verstaerker
*****
im Zweifel kann man so einen alten MacPro auch überreden aktuelle Systeme laufen zu lassen ...

aber du hast Recht , wo Sierra läuft, läuft auch High Sierra - aber könnte auch einen Mac Pro von 2008 haben , da läuft offiziell maximal der Kapitän (10.11)
 
einseinsnull
einseinsnull
[nur noch musik]
sofern er keinen guten grund hat unbedingt avb verwendern zu wollen, ist es total okay das als usb interface zu benutzen und ich würde auf jeden fall mal probieren ob das so nicht einfach mit älteren treiber versionen geht.

grob geraten würde ich glatt denken, dass das ding als nacktes audio IO via usb sogar noch auf einem PPC unter 10.4 laufen würde.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
moin,

ich wurde gefragt ob ich beim Einrichten eines Motu-Device (16a) helfen könne, was auch seitens der Motu-Karte erfolgreich war. Leider konnte mir der Besitzer meine mac(OS)-bezüglichen Fragen auch nicht beantworten. (vertraut bin ich mit dem Apple Universum nur was iPods betrifft)
Der Rechner ist ein älterer MacPro auf dem Sierra installiert ist (neuer geht wohl nicht)

Er hat das Interface über USB angeschlossen, aber der MacPro hat doch schon thunderbolt?
die Audioeinstellungen des OS listen alle Soundkarten auf, die mal installiert waren. Kann man Die nicht entfernen?
und man hat da einfach core-audio als Soundsystem und muss sich um nix weiter kümmern. (wär ja ein Träumle)?

auserdem war das Web-Interface für die Motu-Box extrem träge, wurde etwas bedienbarer nachdem die anzahl der Kanäle auf 16 liemitert wurde.
Du kannst mit TB und USB dran und eigentlich auch mit Ethernet..
Es gibt von TB mehrere Levels - TB 1-3 mit unterschiedlichen Übertragungsgeschwindigkeiten. Sollte schon gehen. Soundkarten waren in der Zeit sogar noch üblich, heute hat man halt Interfaces am Mac, also nichts mit PCI** und reinstecken - das bedienen geht über Webinterface - braucht also nur Browser und das Audio braucht nur genug Bandbreite für die Signale - das ist beim ur-alten Mac ggf. noch USB 2.0 - da gibt es aber USB 3-0 Karten für den int. Bus - wobei das USB da ja auch noch nur 2.0 ist. https://motu.com/techsupport/technotes/usb3
Donnerbalken ist für mehr als die internen 16 Kanäle rein/raus schon besser und für höhere Auflösungen sowieso - ggf. möchte man ja noch mal Wandler andocken, dann hast du nochmal 8 i/os mehr bzw noch mehr…
Dann wird es irgendwann mal eng..

TB Kabel liegen nie bei - sind teuer - aber die machen das schöner. Achtung - es gibt keine langen TB Kabel - und es gibt auch 3 Versionen von TB.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
so, tatsächlich gibts auf der Motu-Seite Treiber für ältere macOS-Versionen das ist womöglich erst mal hilfreich. Wenn der MacPro kein TB hat kann man das via PCIe-Karte nachrüsten?

Anderseits sollte ja auch AVB-Ethernet funktionieren der MAC-Pro hat ja höchstwarscheinlich GBit-Ethernet, wäre zumindest die einfachste Lösung.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
so, tatsächlich gibts auf der Motu-Seite Treiber für ältere macOS-Versionen das ist womöglich erst mal hilfreich. Wenn der MacPro kein TB hat kann man das via PCIe-Karte nachrüsten?

Anderseits sollte ja auch AVB-Ethernet funktionieren der MAC-Pro hat ja höchstwarscheinlich GBit-Ethernet, wäre zumindest die einfachste Lösung.
die AVB Serie basiert auf der Audio-Interface-Idee - also keine internen Rechnerschnittstellen. In der Macwelt ist das komplett abgesägt, es gibt ja kaum noch Rechner mit solchen Bussen - das wird alles über TB,USB gemacht und davor mit Firewire 800.

AVB - ja, das ist für die Vernetzung mit mehr als einem AVB - wenn's nur eins ist, brauchst du das nicht unbedingt - das liegt am Internet Protokoll, was halt den AVB Layer sehr weit innen im ISO/OSI Modell verbuddelt hat und bis heute nicht in jedem Router drin - aber untereinander geht es halt -du sprachst ja nur von einem 16A oder? das normale Webinterface funktioniert auch "so".. das Audio austausch-Format ist AVB - und DAFÜR brauchst du das.

Die AVB Serie arbeitet jedenfalls nicht mit PCI**Steckplätzen. Es ist eben KEINE Soundkarte im alten Sinne.
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
In der Macwelt ist das komplett abgesägt
sicher?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
ich beziehe mich da auf die internen Busse - die gibt es im Mac Pro. Typ Käsereibe schon - aber ich würde nicht drauf setzen. Der AVB Protokolltyp ist nicht davon abhängig, aber wie auch immer - es gibt keinen PCI** Anschluss für diese Serie. Daher musst du da mit den Standards leben wie TB, USB, nicht mal Firewire weil das ist faktisch tot. Das ist aber ok - das liefern die heutigen Formate ja auch. Apple schneidet gern auch mal was ab. USerports sind nur pro-forma noch da und die Hersteller seltener für sowas.

Ethernet ist natürlich der Transport für das Format.
Also - insgesamt - bleib ich bei meiner Aussage. Habe übrigens 2 AVB Geräte im Einsatz.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Anderseits sollte ja auch AVB-Ethernet funktionieren der MAC-Pro hat ja höchstwarscheinlich GBit-Ethernet, wäre zumindest die einfachste Lösung.

Möglicherweise auch nicht. Bei älteren Rechnern bekommt man über AVB weniger Kanäle in den Rechner als per USB. Siehe mein Kommentar dazu in meinem AVB Interface Thread (Signatur). Ich hatte das neuere 8A, welches eine Hälfte des 16A darstellt, an einem MacMini von 2011 laufen und auch mit einem älteren MacOS als 10.13, definitiv. Vorher das 1248, beide über Thunderbolt. Damit konnte ich alle Kanäle von allen meinen AVBs nutzen, die waren ja miteinander vernetzt. Als ich das ganze dann mal über AVB probierte, bekam ich nur 2 Stränge, also 16 Kanäle, über USB dagegen gingen 48 Kanäle.

Thunderbolt in einer Käsereibe nachrüsten geht wohl inzwischen, von Sonnet gab es recht früh entsprechende Karten, ich kann mich aber erinnern, daß das nicht ganz trivial war. Komisch eigentlich, da Thunderbolt nichts anderes ist als externes PCIe.

Hier gibts ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=BrhlsVhwOVw
 
Undergound Mole
Undergound Mole
....
moin,

ich wurde gefragt ob ich beim Einrichten eines Motu-Device (16a) helfen könne, was auch seitens der Motu-Karte erfolgreich war. Leider konnte mir der Besitzer meine mac(OS)-bezüglichen Fragen auch nicht beantworten. (vertraut bin ich mit dem Apple Universum nur was iPods betrifft)
Der Rechner ist ein älterer MacPro auf dem Sierra installiert ist (neuer geht wohl nicht)

Er hat das Interface über USB angeschlossen, aber der MacPro hat doch schon thunderbolt?
die Audioeinstellungen des OS listen alle Soundkarten auf, die mal installiert waren. Kann man Die nicht entfernen?
und man hat da einfach core-audio als Soundsystem und muss sich um nix weiter kümmern. (wär ja ein Träumle)?

auserdem war das Web-Interface für die Motu-Box extrem träge, wurde etwas bedienbarer nachdem die anzahl der Kanäle auf 16 liemitert wurde.
Ne Motu 16A läuft bei mir über usb. ( ich denke über Thunderbold ist wenn du sie mit 192Khz laufen lässt ) Das Einrichten läuft über ein Netzwerkkabel. I.P.adresse von der Motu im browser eingeben und du kannst dein Routung Definieren. ( kleiner tip nimm den Google Browser oder Firefox der Safari Browser ist für die Katz ) Netzwerkabel von der Motu aus mit dem Mac verbinden ;-). ( OSX Catalina 10.15.7 )
 
Zuletzt bearbeitet:
 


Neueste Beiträge

News

Oben