FRITZ RAU verstorben

Cyborg

Cyborg

|
Fritz Rau, wer ihn nicht kennt, einer der bedeutendsten und mutigsten Konzertveranstalter. (Lippman und Rau) Speziell die Rock-Szene hat im viel zu verdanken.
Ich verehrte ihn weil er einer der Menschen war bei denen nicht nur GELD zählte. Er holte so manche umstrittene Acts in die Konzertstätten und weil
er für seine Arbeit "brannte", war er bei sehr vielen Konzerten selbst dabei oder sprach sogar mal ein paar Worte zur Begrüßung.
Ruhe in Frieden, Fritz

fritz-rau-presse.jpg
 
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
ja die medien sind heute voll davon. aber was ich nicht. verstehe.. was meint man damit, er hat die künstler nach D geholt ? hätten pink floyd und die stones bei den welttourneen nur konzerte in belgien und oakland gegeben ? keine in frankfurt, dortmund oder münchen ?
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich hoffe, die Geschichten, die er im Laufe der Jahre mit den Künstlern erlebt hat, sind irgendwo dokumentiert und somit der Nachwelt erhalten.

Stephen
 
stuartm

stuartm

musicus otiosus
ppg360 schrieb:
Ich hoffe, die Geschichten, die er im Laufe der Jahre mit den Künstlern erlebt hat, sind irgendwo dokumentiert und somit der Nachwelt erhalten.Stephen

Wikipedia:
Rau, Fritz: 50 Jahre Backstage. Erinnerungen eines Konzertveranstalters. Vorwort von Udo Lindenberg. Heidelberg: Palmyra 2005, 303 S., Ill., ISBN 3-930378-65-5
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Hervorragend!

Das ist etwas für den Wunschzettel. Ist ja demnächst wieder Weihnachten...

Stephen
 
J

joly

.
VEB_soundengine schrieb:
ja die medien sind heute voll davon. aber was ich nicht. verstehe.. was meint man damit, er hat die künstler nach D geholt ? hätten pink floyd und die stones bei den welttourneen nur konzerte in belgien und oakland gegeben ? keine in frankfurt, dortmund oder münchen ?


Späte 60er und frühe 70er waren in Deutschland von Schlagerstars dominiert. Es brauchte also Veranstalter, die an andere Künstler und Bands der damals neuen Popmusik glaubten, dafür Publikum zu finden, das Investorenrisiko eingehen, und hinterher auch Geld damit zu machen. Lippmann und Rau waren das, auch Lieberberg. Der anschließende Erfolg also verdient.

Parallel dazu galt das auch für Pioniere im Musikinstrumentenbereich, Leute von Musik Produktiv sind im Ford Transit nach England gegurkt, um die Marshall und Orange Amps auf dem Kontinent verfügbar zu machen.

Es sind immer Menschen, die das leisten. Rau war einer davon. RIP.
 
Cyborg

Cyborg

|
VEB_soundengine schrieb:
ja die medien sind heute voll davon. aber was ich nicht. verstehe.. was meint man damit, er hat die künstler nach D geholt ? hätten pink floyd und die stones bei den welttourneen nur konzerte in belgien und oakland gegeben ? keine in frankfurt, dortmund oder münchen ?

So kann man es sagen, ohne Leute wie ihn sähe die Musiklandschaft heute völlig anders aus
 
 


News

Oben