Frühjahrsputz, Neue Leuchtfolien, neueste Erkenntnisse!!!!

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Janosch, 23. Februar 2006.

  1. Hallo,
    ich schon wieder.
    Ich möcht gerne bei meinem Akai CD3000xl und bei meinem SY77 die Hintergrundbeleuchtungen der Displays erneuern.
    Bei http://www.midi-rakete.de/ gibt es passende Folien, allerdings ziemlich teuer.
    Bei Reichelt bekomme ich Folien die größer sind und weniger kosten.
    Angeblich kann man wohl die Folien zuschneiden wie man sie braucht.

    Hat das schon mal jemand gemacht, was gibt es für Erfahrungen?
    Kann ich die nach dem zuschneiden ganz normal mit meinem Laminierer für Papier wieder einlaminieren?

    Gibt es praktikable Alternativen zu den Leuchtfolien?

    Gruß
    Janosch
     
  2. tomcat

    tomcat -

    Alternativen: imho nein

    Zuschneiden: noch nicht gemacht, nur in fertiger Grösse gekauft

    Bezugsquelle: es gab mal backlights.co.uk, die waren aber eine Zeitlang down
     
  3. motone

    motone recht aktiv

    Das Ganze würde mich auch i.V. mit meinem QS300 interessieren, da das Display auch schon ziemlich dunkel ist...
     
  4. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Die Displaybeleuchtung zu ersetzen verlangt je nach Gerät mehr oder weniger eine ruhige Hand und starke Nerven. Wer beides nicht hat, sollte lieber die Finger davon lassen. Im schlimmsten Fall ist das Display zerstört und das kann mitunter ziemlich teuer werden.

    Die Anschlüsse sind je nach Hersteller sehr verschieden.

    Die Folien bekommt man am günstigsten bei Reichelt oder Conrad.

    Eine detaillierte Anleitung zum Ersetzen der Folie am beispiel eines DSS-1 findet ihr hier:

    http://www.retrosound.de/dss1.html

    Die Herangehensweise kann aber von Gerät zu Gerät auch stark abweichen.
     
  5. pulse

    pulse aktiviert

    Salute!
    hab ein ähnliches Problem, weiß aber nicht ob ich das auf ähnliche Weise lösen kann, bzw. ob das Problem eine ganz andere Ursache hat... :roll:

    Ich erklär dann mal: Das Display von meinem Tascam dm24 scheint langsam den Geist auf zu geben... Mit der Zeit haben sich nämlich lauter winzige, ein Pixel breite Streifen (links nach rechts und andersrum), auf dem Display gebildet. An besagten Streifen, mitlerweile mindestens 20 Stück) wird nüscht mehr angezeigt... Da is alles Tot, toter gehts nich.
    Kann ich die dahingeschiedenen Pixelstreifen wieder zum Leben erwecken indem ich "einfach" eine neue Leuchtfolie einbaue oder ist das Problem ganz anderer Natur?

    Hab schon bei verschiedenen Tascam Service Centern angefragt und der Displayaustausch würde mich mindestens 200 Bucks kosten... Dadurch würde zwar das Display wieder auferstehen, meine Geldbörse würde dafür aber hopps gehen... :cool:

    Für Tips bin ich absolut Dankbar :)
     
  6. motone

    motone recht aktiv

    Nee, die Leuchtfolie sorgt nur für die Hintergrundbeleuchtung. Soll heissen, du siehst dann besagte Streifen auf dem Display noch besser. :roll: Evtl. mal Display ausbauen und Kontakte reinigen. Ansonsten hilft nur noch Austauschen. Dass die Streifen 'ne Breite von einem Pixel haben, ist ein Zeichen dafür, dass es nicht an der "Mechanik" des Displays, sondern an der Elektronik bzw. Ansteuerung liegt.
     
  7. ich wage mal zu behaupten: da ist dann das ganze display kaputt. ich bezweifele arg, dass man da was anderes machen kann, als das display zu tauschen :-/

    achja:
    :hallo:
     
  8. Jörg

    Jörg |

    Das Display dürfte hinüber sein. Bei meiner W-30 ist eine Pixel-Spalte (also von oben nach unten) tot, da kann man nix mehr machen als auszutauschen. Wobei in diesem Fall das Original gar nicht mehr erhältlich ist, sondern nur ein schweineteurer Ersatztyp. Dann leb ich lieber mit der toten Spalte.
     
  9. pulse

    pulse aktiviert

    Ja schade, scheint wohl kein Weg an einer Reparatur vorbei zu führen. Muss man durch :roll:

    btw: tolles Forum :cool:
     
  10. LC- Displayim Austausch

    Hallo,
    kann man denn so ein Display nicht einfach durch ein neues z.B von Reichelt LCD 404B ersetzen.
    Man müßte natürlich überprüfen was für eine Größe benötigt wird.
    Die Hersteller von Synthesizer und Samplern kochen doch auch nur mit Wasser und verwenden fertige Bauelemente.

    Bei meinem SY77 ist eine vertikale Zeile ausgefallen.
    Deswegen möchte ich in meinem Fall auch noch kein neues Display einsetzen, aber generell müßte es doch möglich sein ein anderes einzubauen das nicht für viel Geld vom Hesteller kommt.

    Hat da jemand erfahrungen?

    Gruß
    Janosch
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Du könntest mal bei PMS Electronics in Minden nachfragen.
     
  12. Displayleuchtfolien kann man problemlos zuschneiden. Ich hab das bei meinem CASIO CZ1 gemacht, wo ich die Leuchtfolie durch eine CONRAD-Type ersetzt habe. Die schnittkanten habe ich mit TESA-Film umhüllt zwecks isolation, da an den Kanten nach dem Zuschneiden eine Spannung von ca. 60-120 V anliegt.

    Gruß
    Andreas
     
  13. Größe der Folie im AKAI CD3000, Yamaha SY77 / TG77

    Hallo,
    nach dem ich eine Weile durch die unendlichen tiefen des Internets gewandelt bin habe ich folgendes herausgefunden:

    Weiter oben wird auf eine ebay Auktion hingewiesen in der eine blaue EL-Folie für einen AKAI Sampler angeboten wird.
    Ohne dem Verkäufer zu nahe zu treten zu wollen, aber eine blaue Folie hinter einem blauen LCD Display ist fast wie die Ostfriesische Nationalflagge, schwarzer Adler auf schwarzem Grund.
    Ich habe mir eine solche Folie besorgt und im AKAI CD 3000 eingebaut.
    Die Folie leuchtet 1A aber leider lassen sich die blauen Zeichen auf dem blauen Hintergrund sehr schlecht lesen (na ja, vielleicht bin ich ja auch nur ein bisschen kleinlich)

    Hinter anderen LCD macht die blau leuchtend Folie allerdings keinen schlechten Eindruck.

    Der Austausch der Folie ist beim Akai wirklich kinderleicht und für jeden der mit nachlassender Helligkeit seiner Anzeigen zu kämpfen hat sehr zu empfehlen.

    Als Voraussetzung genügt eigentlich schon zu wissen wo beim Lötkolben vorn und hinten ist :lol:

    Noch was ist mir bei Austausch der Folie aufgefallen:
    Die Angebotene Folie passt mit 138x34mm prima hinter das Display und leuchtet auch so ziemlich bis in die Ecken, aber die Original verbaute EL-Folie hat eine Leuchtfläche von 132x39mm und ist dann mit Laminat ca. 140x46mm groß, paßt also noch etwas besser!

    Bei dem LC Display handelt es sich um ein Standart Display mit 240x64 Dots das in dieser Größe in sehr vielen Geräten verbaut wird.
    Leider ist es trotz dieser Tatsache nicht gerade leicht eine passende EL-Folie zu finden.
    Bleibt aber als Option immer noch die größere Folie von Reichelt zu verwenden und kleiner zu schneiden.

    Beim SY77 ist der Austausch schon etwa aufwendiger.
    Dort muß man sich von unten durch das gesamte Innenleben bis zum LCD durcharbeiten.
    Ist das aber bewerkstelligt ist der eigentliche Austausch, wie beim AKAI Sampler, kein Problem.

    Die fehlenden Vertikal oder Horizontal Zeilen bei älteren LCDs können mit der oxidation der Kontaktleisten und der zugehörigen Kontakte zusammenhängen. Dise Gummileisten habe in ihrem Inneren leitende Sektionen die den Strom von der Kontaktfläche auf der Platine zur Kontakfläche am LCD übertragen.
    Es gibt Experten im Internet die das eigentliche LCD durch aufbiegen der Halteklammern von der Platine gelöst haben, die Kontaktleisten und die Kontakte am LCD und auf der Platine gereinigt haben und alles wieder, mit hervoragenden Ergebniss, wieder zusammengebaut haben.

    Gruß
    janosch
     
  14. Lieferrant

    Was ich noch vergessen habe:
    Ich habe einen Lieferanten gefunden der mir noch zwei Folien der entsprechenden Originalgröße liefern konnte, die besagten 140x46mm.
    Leider hat der aber nur noch die zwei Stück.
    Hat jemand evtl noch eine andere Bezugsquelle für die EL-Folien in dieser Abmessung?
    Reichelt hat eine größere, das weiß ich, aber ich ziehe eine passgenaue Lösung ohne schneiden vor!

    Gruß
    Janosch
     
  15. Re: Größe der Folie im AKAI CD3000, Yamaha SY77 / TG77

    Yep. Sollte eigentlich in den allermeisten Fällen genügen. Aber Vorsicht mit den Glaskanten, die sind mörderscharf!

    Wenn's wen interessiert, ich hab' da schon ein wenig Erfahrung... siehe http://www.hermannseib.com/synths/ppg/wavediso.htm
     
  16. pulse

    pulse aktiviert

    Re: Größe der Folie im AKAI CD3000, Yamaha SY77 / TG77

    Hab gestern 2 Stunden mein Mischpult auseinander gebaut und mich bis zum Display vorgekämpft... Oxidiert war da nüscht und hat leider auch nix geholfen das Display bzw. die Kontaktleisten in Spiritus zu ertränken... :roll: Also muss das Ding doch zum Tascam Reparaturservice :?
    Btw: weiß jemand ob ich als Privatperson zb bei Tascam Ersatzteile wie zB das Display selbst bestellen kann?

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen