G2: Frage: zu Pitchmodulationen

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Anonymous, 16. Februar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich wollte mal ein Patch machen dass "ausser Stimmung" ist, und das dann so per pitch modulation hindrehen dass wenn man ne Note spielt dass das dann quasi in die richtige stimmung rutscht. Letzendlich gings halt darum das nur auf einem Oszillator zu haben, also nicht einfach per globalem portamento.
    Potratamento und glide, die machen doch genau das oder ?
    (beim specki kann ich übrigens den Glide Pasrameter einzeln je Oscillator dazugeben, tönt tatsächlich sehr interessant)


    Hat jemand sowas schon gemacht ? Bei mir hats nicht zufriedenstellend funktioniert da ich die justage nicht in den Griff bekommen habe.


    Hat jemand andere Tipps oder Patches wo ich den Umgang mit (anderen) pitch modulationen lernen kann ?

    Was macht ihr denn so damit ? wozu setzt ihr pitchmod ein ?
    Summa hat mir im Hüllkurventhread was davon gesagt das er es einsetzt um ne fettere attackphase zu erhalten.
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich verstehe deine Frage zwar nicht ganz, aber wuerde die Huellkurve auf Bipolar stellen...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    hm ? hab das grad mal angeschaut, hatte bisher noch gar nicht gesehen dass es auch nen bipolaren modus gibt. Ich verstehe die funktionsweise aber nicht.


    Meine Frage war halt betreffend der Idee gezielt mit verstimmungen des tones zu arbeiten. Also die Oszillatoren zu verstimmen von der grundeinstellung her und dann per Hüllkurve oder auch anders wieder "in stimmung zu bringen, wobei ich denke dass das ja eigentlich nichts anderes ist als ein glide effekt. Das ist mir auch erst vorhin klar geworden.


    trotzdem wäre ich aber froh um jegliches wissen was man mit pitchmodulationen so anstellen kann.
    Mein Verhältnis dazu war immer ein bisschen gestört weil die meisten sounds (presets) die das benutzen mir nicht gefielen.l
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bekannte Beispiele fuer Pitch-Modulation sind der Akte-X Sound oder Hoover Patch...

    Warum laesst du sie nicht in Stimmung und veraenderst die Tonhoehe mit 'ner Huellkurve. Also erst verstimmen und dann wieder in Stimmung bringen, duerfte deutlich leichter zu bewerkstelligen und zu steuern sein...

    Glide ist wieder was anderes, dabei ist die Tonhoehenveraenderung je nach Modus von der zuletzt gespielten Note abhaengig...
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    beim bipolaren betrieb gehst du halt von der modulation ins positive und negative vom aktuellen punkt aus.. beim vca ist der natürlich immer positiv.. bei der pitch gibt es ja auch neg. ..
    wenn du den nullpunkt (vor att. und nach release) als mittelpunkt siehst, kannst du zB bei den multihüllkurven einen verlauf machen um nach releasae auf 0 zurückzukommen..

    was man machen kann: bassdrums und toms zB..
    aber auch so typische techno-sounds..
    probiers einfach mal aus.. vergiss nur nie den "offset", das der ton quasi auf richtige stimmung zurückfällt oder aber von dieser kommt und davon abrückt, je nach anwendung..

    typisch ists auch bei manchen asiatischen flöten und anderen instrumenten , mit einem anblas-pitch effekt..
     
  6. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Besonders bei Floeten klingt es besser statt der Pitch-Modulation den entsprechend Formant zu verschieben...
     

Diese Seite empfehlen