G2 / G2X / OS Updates und Fragen dazu

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von deltaface, 13. März 2005.

  1. Nun ist auch bei mir ein G2X gelandet und ich bin auf folgendes Problemchen gestoßen: ich möchte mir Standard-Patches zum Ansteuern anderer Klangerzeuger erstellen. Um Midikanäle zu sparen, sende ich auf den gleichen Kanälen, die im G2X den Slots zugewiesen sind, in meinem Fall 1-4. Gleichzeitig habe ich diese aber im Synth-Menu deaktiviert, damit nur dann Noten/Daten gesendet werden, wenn ein "externes" Patch angewählt ist. "Local" steht dabei auf "on".

    Das Ganze funktioniert soweit auch - entweder per "NoteZone" oder über "Keyboard" + "NoteSend". Allerdings gibt der Pitchstick dann keine kontinuierlichen Werteänderungen aus, sondern der Bend wirkt sich nur auf jede neu angeschlagene Note aus. Stelle ich den entsprechenden Midichannel im Slot wieder auf "Activate" wird ein permanenter Pitchwert gesendet und sofort vom Klangerzeuer umgesetzt.

    Nun also meine Frage: wie kann ich kontinuierlich Pitchbend senden, ohne den internen Midikanal aktivieren zu müssen - welches Modul bietet sich da an? Handelt es sich hier evtl. gar um einen Bug?

    Mit Dank + Gruß,
    Nik
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    nat

    natürlich, es gibt beim <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> nämlich auch einen pitchstick out, heisst: schau mal in die modul-liste..
    da gibts auch eins, mit stick out..
     
  3. Meinst Du das *Device*-Modul? Von dort den Pitchstick mit *C

    Meinst Du das "Device"-Modul? Von dort den Pitchstick mit "CtrlSend" verbinden? Welche Controller-Nummer wäre das?

    ThX!
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    pitchbend ist ein bipolarer controller und geh

    pitchbend ist ein bipolarer controller und gehört nicht zu den standards, ist ein sonderling(tm)

    den pitchstick out findest du in den output modulen.. eins davon!! nur das!!..

    wenn du's nicht findest ,schau ich nachher mal nach..
     
  5. Ja, genau, das meine ich auch. Wohin mu

    Ja, genau, das meine ich auch. Wohin muß ich das Signal dann führen? Der Pitcheingang von "Notesend" hat bei mir nix gebracht...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    das ding soll doch control / PB senden..
    ich schau nachher


    das ding soll doch control / PB senden..
    ich schau nachher mal..

    weiss aber ,was du meinst.. das problem ist die stickdaten sollen stickdaten bleiben..

    die controller sind aber leider definiert..

    cc#0 modwheel
    cc#1 PB

    oder hab ich grad was vergessen?

    das schickst du raus... quasi den stick ans CC modul und raus an #1..
    wenn ich mich nicht irre..
     
  7. Mhmm, bei #1 kommt irgendwie nur unipolares Vibrato an. Steh

    Mhmm, bei #1 kommt irgendwie nur unipolares Vibrato an. Steht imo auch für Modulation, oder? Gibt es für PB überhaupt einen extra CC?

    Das Komische ist, daß PB nur dann gesendet wird, wenn der entsprechende Midikanal des Slots aktiv ist. Das will ich aber umgehen, um nicht doppelt zu senden, wenn ich ein "internes" G2-Patch verwende.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    wenn ich nicht zzt etwas unter zeitdruck st

    wenn ich nicht zzt etwas unter zeitdruck stünde, würd ich das mal rausfummeln..
    der PB hat leider eine sonderstellung..

    so wie auch AT / polypressure..

    es gibt auch GLOBALE möglichkeiten. dazu müsstest du die untere hälte nutzen um das signal weiterzuleiten (was beim alten modular CVA hiess)..

    damit sollte das <a href=http://www.sequencer.de/syns/clavia>Clavia</a> problem gelöst sein..
     
  9. Hab es mal mit Midi-OX

    Hab es mal mit Midi-OX überprüft:
    Sowohl Pitchbend als auch Aftertouch und Modwheel werden nur auf den Midikanälen der Slots übertragen - vorausgesetzt, diese sind überhaupt aktiviert. Alle anderen (per Modul angewählten Kanäle) sind davon nicht betroffen, obwohl laut Manual z.B. PB immer am Pitch-Ausgang des Keyboard-Moduls anliegen und mit den Noten gemischt werden sollte.

    Das scheint mir irgendwie nicht ganz kon<a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>uent.
    Mal sehen, was Clavia dazu sagt...
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

  11. tomcat

    tomcat -

  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    sehr gut, waren ja noch grade bei 1.29 V224..
    dann mal los,


    sehr gut, waren ja noch grade bei 1.29 V224..
    dann mal los, sind sicher nur kleine minibugfixes, denn 224 lief schon recht gut..
     
  13. clawF

    clawF -

    Ich habe im g2 die midi-clock auf *on* geschaltet und mir ei

    Ich habe im g2 die midi-clock auf "on" geschaltet und mir einen einfachen mono-synth gebaut.

    Nun würde ich gerne den Arpeggiator benutzen und diesen über die master-clock vom logic steuern.

    Müßte sich dann nicht auch die clock im g2 verändern ( live ) wenn man im computer die geschwindigkeit verändert ?

    Wie kann ich die clock im g2 syncen ?

    Ist es möglich, daß es am logic liegt ?
     
  14. clawF

    clawF -

    hatsich soweit erledigt..amt8 problem :sad:

    hatsich soweit erledigt..amt8 problem :sad:
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    ist aber generell kein problem mit logic/amt8 oder g2..
    nut


    ist aber generell kein problem mit logic/amt8 oder g2..
    nutze die masterclock, luke

    oder besser : die masterclock du nutzen musst, luke ;-)
    am nord das du einstellen kannst und vielleicht sogar einen unterbrecher einbauen.., ehm, lulke.
     
  16. clawF

    clawF -

    mh...

    ist alles sehr strange...wenn ich den g2 an meinen


    mh...

    ist alles sehr strange...wenn ich den g2 an meinen pc anschließe läuft alles super...

    beim mac hab ich jetzt rausgefunden, wie man die clock fürs amt8 im logic einstellt...der g2 läuft zwar timegenau, oft leider aber ist der startpoint verschoben als hätte er latenz...beim pc passiert das nicht..komisch :sad:

    wenn man den g2 spielt und nicht noten empfangen läßt läuft er auch nicht tight, was den startpoint betrifft..

    die probleme beziehen sich aber nur auf den gebrauch des arpeggiators
     
  17. clawF

    clawF -

    was ich verga

    was ich vergaß...wenn ich die masterclock im g2 editor anschalte wird logic gesynct, was ja nicht sein sollte.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    logic muss nat

    logic muss natürlich korrekt eingestellt werden.. sonst denken hier die leute noch,der mac könne das nicht ;-)
     
  19. clawF

    clawF -

    ich finde mac auch ziemlich m

    ich finde mac auch ziemlich müde....die perfomance läßt schon zu wünschen übrig bei dem preis....mal vom super-lauten netzteil des g4 ganz zu schweigen.

    und was richtig lustig ist: ich rufe bei emagic an wegen support, da meinen die zu mir " support gibts nur noch bei apple" ok sage ich dann ruf ich dort mal an meinen die doch allen ernstes zu mir "aber nur ab logic7" ...

    UNGLAUBLICH!!! ich habe für logic6 damals mit dem exs über 1000 euro bezahlt und soll nun keinen support mehr bekommen, nur weil ich nicht das neueste update habe ??? :?

    Das dümmste was ich damals tun konnte...mir einen mac zu kaufen
     
  20. tomcat

    tomcat -

    G2 V1.40 angekündigt

    Es geht in die nächste Runde, 1.40 ist angekündigt:

    ---cut www.clavia.com ---
    Nord Modular G2 software revision 1.40
    The main feature of the 1.4 revision is an evolutionary patch mutator developed by Clavia associate, composer and researcher Palle Dahlstedt.

    The generator is an implementation of Dahlstedts MutaSynth concept, a result of several years of research at Chalmers University of Technology, Sweden.

    This new tool greatly simplifies the programming of modular patches, by effectively turning the knobs for you. Listen to the results and simply select the the best sounds. A family of new patch variations can be generated from any existing sound, and two different variations can even be mated, to produce exciting new sounds. Using evolutionary computation, a subdiscipline of the research field "artificial life", the process is similar to the selective breeding of plants. The process can be repeated in any number of generations, greatly simplifying the creation of novel sounds and the exploration of the vast potential of the Nord Modular G2 line of synthesizers.

    It may sound complicated, but it is really easy to use, and it will be a real boost to what is already the most flexible hardware synthesizer on the market. Producing great sounds have never been this easy.

    The update is free of charge and all G2, G2x and engine users can download it in the near future from www.clavia.se. There will also be a corresponding new version of the Nord Modular G2 Demo software.
    ---cut---
     

Diese Seite empfehlen