G2: Patch: Analog Bariton (Sax)

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von Anonymous, 13. Februar 2006.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Also ich poste mal nen Link zu nem Patch dass ich bei electro-music com schon gepostet habe. Von daher poste ich den Link.

    Ich hab sowohl hier als auch beim KB Forum kein Feedback erhalten. Würde mich aber drüber freuen.
    Es ist das beste Patch was ich bisher gehört habe was Saxophonmässig ist.
    Die Idee war nicht komplett ein Saxophon zu emulieren. Die Idee war zuerst ein Patch was ich im NM1 gemacht jhatte im G2 nachzubauen.

    Ich nenne es Analog Bariton. Sax wirklich nur in Klammer gesetzt.

    http://www.electro-music.com/forum/topic-7975.html


    Es sounded wirklcih ganz cool in den untersten Oktaven. Das OPatch selbst ist bereits 1Oktave runter transponiert.
    Es eignet sich hervorragend um Sax sounds von Romplern in den tiefen tönen zu doppeln. Die Rompler kämpfen ja mit der einschränkung das sie tiefe Bläser nicht knackig/zackig wiedergeben können, sprich: die einschwingphase kommt extrem langsam.


    Das Sax ist bwirklich extrem knackig in diesen tiefen tönen und ziegt ausgezeichnet die Möglichkeiten der neuen Oszillatoren. Versuche darauf basierend einen herkömmlichen Bass zu programmieren führten nicht zu brauchbaren resultaten.

    Das Patch ist ein Paradebeispiel für den einsatz der MultiTap Delays.

    Man sollte sehr sehr akzentuiert spielen was Velocity und Notenlänge (vor allem sehr kutze Noten) angeht um das Klangspektrum auszuloten.
    Ich liebe es mit dem Patch einfach ein bisschen rumzududeln.
    Es sounded warm und ist wirklcih von einer ganz eigenen Klangästethik. Manchmal ein bisschen wie Fretless Bass, manchmal erinnerts einwenig an ne Klarinette, oder Saxophone.

    Die ganze ausrichtung der Programmierung war bei den wichtigsten Variationen auf die untersten beiden Oktaven ausgelegt. I ch habe viele viele stunden damit gespielt und die Nuancen justiert.

    (Das Patch hatte ich vor den Clavimännern zu senden in der Hoffnung das es in die Presetbank kommt, habs bis jetzt aber nicht getan )
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    http://www.electro-music.com/forum/topic-8430.html


    Dies ist die Variante wo ich zusätzlich modulationen für den Phaser eingebaut habe. Leider ist die VA Last dadurch auf über 33% gegangen.

    Es klingt nun näher am richtigen Sax. Ich hatte aber mit artefakten zu kämpfen die durch die Phasermodulation entstanden ist. In Variation 6 (glaub ich) hört mans.

    Generell würde ich behaupten das ein modulierter Phaser einer der Schlüssel ist um zu einem guten Sax zu kommen im G2.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh, mir kommt grad in den Sinn das ich die Patches etwas umgebaut habe.
    Das heisst ich hab das Delay etwas anders verschaltet, so dass wenn man das Delay ausfaded (es liegt auf dem Wheel) dass die Delays selbst trotzdem noch ausklingen.

    Ich werd mal gucken wie das läuft dass ich das dem Moogulator senden kann. Dann gibts dann die neuere Variante nur hier.
     

Diese Seite empfehlen