Haltbarkeit von Festplatten - Datensicherheit

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 5. Juli 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie siehts damit eigentlich aus ? Ich zumindest versuche keine Platte länger als drei Jahre im Einsatz zu haben. Einmal im Jahr überpüfe ich meine mit den von den Herstellern verfügbaren Tools, reicht das aus ? Falls mal eine merkwürdige Geräusche von sich gibt tausche ich die, wenn möglich, gegen eine neue aus. Ist mir lieber als Datenverlust im größerem Rahmen.

    Ich denke mir das durch den riesigen Platz den man heute für seine Daten günstig erwerben kann, bei vielen Festplatten teilweise einfach länger genutzt werden da einige/viele den Platz eh nicht ganz ausnutzen und dadurch eine Neuanschaffung ja heufig gar nicht not tut. Somit verlängert sich dann ja auch die Laufzeit/Einsatzdauer der Festplatte. Ist das nicht ein Risiko (von regelmäßigen Backups jetzt mal ganz abgesehen) ?

    Ich kann mich noch gut an meine beiden ersten 40Mb Platten erinnern die ich an meinem damaligen 346-DX-40 betrieben habe und die haben jahrelang ihren täglichen Dienst ohne Ausfälle verrichtet. Ist die Datensicherheit bei den heutigen Gigabyteboliden durch die immer kleiner werdenden Strukturen (Datendichte) eigentlich noch gewährleistet, also bei einem Einsatz von sagen wir mal acht Stunden täglich über einen Zeitraum von drei Jahren ?

    Nachtrag: Ich finde das Thema gar nicht so unspannend, wenn man bedenkt das einige ja auch noch Hardwaresampler am Start haben und da die Festplatte wohl eher bis zum totalausfall läuft, was zugegeben jetzt mal einfach meine Vermutung ist. Somit denke ich das eben auch für diese Fraktion ein mal darüber nachdenken nützlich sein kann.

    -- bearbeitet --
     
  2. BBC

    BBC Tach

    nach meiner Erfahrung fallen die meisten Platten entweder sehr früh aus (in den ersten 1-6 Monaten) oder halten sehr lange, also auch deutlich über 3 Jahre hinaus. Ich würde generell nicht die Platten nach 3 Jahren tauschen. Vielleicht hattest Du gerade eine sehr gute drin und tauscht die gegen ein schlechtes Modell welches Dir nach kurzer Zeit abraucht.
    Die Entwicklung geht sowieso im Moment Richtung SSD/Flash. Schätze drei bis vier Jahre noch, dann werden auch größere Kapazitäten bezahlbar und lösen herkömmliche Platten ab.
    Derzeit mache ich es so, dass ich meine Platten mit den Daten einmal auf eine externe Platte komplett spiegle. Ganz wichtige Sachen habe ich dann noch zustätzlich einmal auf DVD/CD.
     
  3. BBC

    BBC Tach

    zu Deinem Nachtrag:
    sicher, externe Hardwaresampler betrifft das gleichermaßen, wobei viele noch dazu das Problem haben mit scsi oder nur alten Platten zu laufen.
     
  4. sinot

    sinot Tach

    Also die eine Seagate Festplatte hat 8 Jahre auf dem Buckel war so nach 1 Jahr defekt. Als diese ausgetauscht wurde blieb die neue bis jetzt in einwandfreiem Zustand. So nebenbei würde ich auch nur Produkte kaufen die schon ne Weile auf dem Markt sind. Ich habe festgestellt das oft meistens irgendwelche inkompatibilitäten oder defekt vorhanden sind wenn man sowas kauft sowie es verfügbar ist. Ich will Module mit niedrigen Zugriffszeiten und unglaublich viel Platz, mit Scheiben aller Art konnte ich nie warm werden. Diese Entwicklung die wir haben ist eine Schande.

    mfg sinot
     
  5. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ja, wenn Du einen kompletten Oberflächentest machen lässt (dabei versucht das Programm jeden Sektor zu lesen). Dateisystemfehler fallen dabei allerdings nicht auf. Ob die Daten wirklich lesbar sind findest Du nur mit einer 1:1-Kopie auf eine zweite Platte raus.

    Das ist sinnvoll, allerdings sind Geräusche schon etwas spät. Lieber ab und zu mal die SMART-Werte anschauen, und (unter Windows) in der Ereignisanzeige/System nach Fehlermeldungen mit der Quelle "disk" schauen.

    Grundsätzlich ja. Es kommt aber maßgeblich auf die Umgebungsparameter an, vor allem Hitze mögen Festplatten absolut nicht.
     
  6. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Garantie auf Haltbarkeit gibt´s keine, auch nicht wenn du regelmäßig Checks machst. Was nützt dir eine top Oberfläche, wenn die Elektronik kaputt geht oder des Lager klemmt?

    Schaff Datenredundanz, mach Backups. Kauf dir ein-zwei große USB Platten als Datentank und pack wichtige Daten als Kopie da drauf. Dann kannst du locker bleiben, wenn eine Gebrauchsplatte mal den Geist aufgibt.
    Schau´s dir von den großen Profis im Datengewerbe ab: da spielt die regelmässige technische Überprüfung von Platten keine Rolle. Da regieren Backups und RAID-Systeme.

    Alles andere ist blauäugig bis fahrlässig, am falschen Ende gespart und bleibt ein Tanz mit deinen eigenen Nerven.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte schon mal einen Festplattenchrash nach einem halben Jahr und bei anderen Computern halten die schon mehrere Jahre ohne jedes Problem. Wobei hier der derzeit älteste Computer von 2001 ist. Insgesamt hatte ich 2 Festplattencrashs sowie einige Wechselplattenmedien, die nicht mehr wollen. Durch diese Erfahrungen bin ich notorischer Backup-Archivar geworden. Aber auch da musste ich lernen, dass mal eine Backup-CD sich nicht mehr lesen lies. Ist aber die völlige Ausnahme und bei Hunderten von Backup-CDs muss ich damit wohl leben.
     
  8. EinTon

    EinTon Tach

    Ich habe mir für Backups meiner Daten vor kurzem eine externe Festplatte (1 TB) gekauft. Eingeschaltet wird sie nur zum speichern. Natürlich kann auch die ausfallen, aber das interne und externe Platte das gleichzeitig tun ist wohl ziemlich unwahrscheinlich.
     
  9. BBC

    BBC Tach

    bzgl. der Hitze gibts so ein freeware tool:
    HDD Thermometer 1.3
    auf http://www.rsdsoft.com/ zu bekommen.
    das liest wohl die daten direkt aus der festplatte, da dort wohl ein sensor drin ist.
    meine platten sind teilweise sehr unterschiedlich, von 34 bis 41 grad alles dabei.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe leider vergessen zu sagen das ich die alten noch funktionsfähigen Festplatten natürlich nicht einfach entsorge, sondern aufhebe, da ich das von dir beschriebene Problem auch kenne, also neue Platte einbauen und nach ca. einem halben Jahr gibt die so mir nichts dir nichts den Geist auf (Ist mir aber erst einmal passiert). Ich hebe die auch deshalb schon auf, weil wenn bei mir irgendwas abraucht, dann passiert das Samstags nach zwanzig Uhr, wenn alle Läden schon dicht haben.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meinst du hier ?

    http://img363.imageshack.us/my.php?imag ... agegf9.jpg
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ BBC

    Wegen Hitze bei der Festplatte:
    Da habe ich bis jetzt keine Probleme bekommen, die hat auch eher nur wirklich was beim Backup, Hochfahren und Programme starten etwas zu tun. Das von dir verlinkte Tool sagt mir es sind 41 Grad.
    Ich habe meine aber auch in meinem Bigtower mit Einbaurähmchen bei den 5 1/4 Zoll Einschüben eingebaut. Desweiteren habe ich über und unter der Festplatte vorne die Plastickbdeckungen der Einschübe durchlöchert, so das über und unter der Festplatte sich die Luft nicht staut, da so mein Netzteillüfter auch von dort etwas Luft von außen ansaugt, klappt ganz gut so. Sieht natürlich nicht toll aus aber so geht es auch.

    Zur Umgebungstemperatur in meinem Zimmer kann ich aber nur sagen, Unterhosen und T-Shirt kompatible, ist halt ziemlich warm hier heute. :lol:

    -- bearbeitet --
     
  13. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Yep, das ist die Ereignisanzeige. Bei I/O Problemen mit Datenträgern, egal ob HDD oder CD/DVD, schlagen hier Fehlermeldungen auf. Wenn was klemmt lohnt es sich hier mal reinzuschauen.
     
  14. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Wenn das eine Selbstbaukiste ist. ok.
    Wenn das ein besserer Marken-PC ist solltest du solche Sachen lassen: dann haben sich die Entwickler ein Kühlkonzept überlegt, dass gezielte Luftströme im Gehäuse erzeugt. Dann richtest du mit solchen Luftlöchern eher Schaden an.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ne, ich bau mir meine Kisten immer selber zusammen, habe ich schon immer gemacht.
     
  16. BBC

    BBC Tach

    ...dann nimm wenigstens ne Badehose, könnt sonst peinlich werden, wenn die Postbotin klingelt :lol:


    Die 41 grad sind für ne platte noch völlig ok. wenns mehr wie 44/45 wird, auf jeden fall für stärkere gehäusebelüftung sorgen.
     

Diese Seite empfehlen