Hilfe gesucht zum Thema Microkorg und Micro X

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von kawaruhito, 3. Oktober 2006.

  1. kawaruhito

    kawaruhito Tach

    Hallo Leute brauche dringend einen guten Rat....
    Unzwar habe ich mir vor kurzem einen microkorg zugelegt (wollte eigentlich was analoges, aber das budget war halt leider ein bisschen knapp), und dachte mir der würde mir soundtechnisch schon ausreichen,
    habe jetzt drei wochen lang intensiv sounds gebastelt, und herumgewerkelt bin aber mit dem sound absolut nicht zufrieden....
    Jetzt spiele ich mit dem Gedanken mir einen Micro X zuzulegen, und mir irgendwann später mal etwas wie einen Andromeda oder Radias oder dergleichen zuzulegen, hat jemand von euch bereits Erfahrung mit dem Micro X, ist er sein Geld wert? Oder gibt es bis ca. 700 Euro Neupreis etwas anderes das einen guten Sound (muss nicht analog sein) und Drumkits bietet ? Bin ein ziemlicher Newbie :oops: wäre also für eine Hilfestellung sehr dankbar !

    Danke
    Kawaruhito ~^~
    PS.: Ich hoffe ich habe nicht ins falsche Forum gepostet falls ja sorry
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der wird wohl eher noch weniger nach analogem Synth klingen, ist ein sogenannter Rompler, also ein Sampler mit ROM-Samples und ohne Speicher fuer eigene Samples...
    Der Radias geht vom Grundklang her in Richtung microKorg, mit erweiterten Synthese etc. Moeglichkeiten...
     
  3. frixion

    frixion Tach

    Hi,
    Falsches Sub-Forum stimmt leider (bitte in digitales verschieben!).
    Aber...der MicroX ist "nur" ein Rompler (sprich Sample-Player) auf Triton LE Basis, den man noch weniger "analog" editieren kann als den MicroKorg.
    Was für ein Budget hast du? Was für Sounds hättest du gerne?

    lG aus Wien nach Wien,
    Philipp
     
  4. kawaruhito

    kawaruhito Tach

    erstmal danke für die schnellen Antworten!
    Ja wie gesagt der Microkorg erfüllt einfach absolut nicht meine Soundwünsche, zu wenig Druck und zu wenig Möglichkeiten meiner Meinung nach, hab mir analog etwas spannender vorgestellt....
    Das der Micro X natürlich schon gar nicht analog ist, ist mir klar, da ich aber viele verschiedene Musikstile in meine Lieder einbauen möchte würde es mich auch nicht stören einen "Rompler" zu besitzen sofern er auch wirklich gut klingt und mit schönem Klang aufwarten kann, sollte es aber in der Preisklasse bis 700 Euro auch etwas analoges geben das gute Qualität aufweis wäre ich in dieser Richtung auch nicht abgeneigt!
    Bis jetzt habe ich eine Korg 01 WFD benutzt.....
    Sounds hätte ich gerne, gute Pads, und die typischen 80er synthpopsounds, Naturburschzeug wie Pianos, Bläser, Streicher und soweiter sind mir nicht soooo wichtig bzw, bei einem analogen natürlich gar nicht....
    Vielen Dank nochmal,
    Ps: Wie verschiebe ich denn diesen Thread ?
    mfg
    Kawaruhito
     
  5. frixion

    frixion Tach

    Teste mal in diverse Synths in der Klangfarbe, da gibt es IMHO genug Auswahl an aktuellen Synths.
    Kannst auch mal gerne bei mir vorbeikommen, da kann man auch einiges antesten. ;-)
     
  6. kawaruhito

    kawaruhito Tach

    Hey klar das wäre spitze, würd mich ohnehin gern mal mit jemandem unterhalten der sich auskennt, bei der klangfarbe hab ich nämlich den microkorg gekauft, was ich wahrscheinlich nicht gemacht hätte wenn ich ordentlich beraten worden wäre, ich wohn im dritten....
    meine nummer ist 0664 53 57 995....
    wäre super...
    mein problem ist nämlich ich kann den micro bei der klangfarbe noch zurückgeben und einen anderen nehmen nur wird das nicht mehr allzulange gehen, deswegen bin ich ein bisschen im zeitdruck...

    vielen dank nochmal
    mfg
    kawaruhito
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Moin, ja ,modular sind die beide nicht..
    Der MicroX entsprich weitgehend dem <a href=http://www.sequencer.de/syns/korg>Korg</a> Triton LE, ist also ein Romsample basierter Synthesizer für die Standards

    was aber ist "guter Sound" und wo willst du hin..
    ich hab mal eine Fragenliste zusammengebaut:
    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=9913

    kannst du uns helfen, dann helfen wir dir.. ;-)

    Imo ist es wichtiger zuerst zu wissen, was du genau suchst und DANN erst dir ein paar Namen zu nennen, Schon ,weil micro X und Radias nicht sehr ähnlich sind in dem, wofür sie gemacht sind..
     
  8. kawaruhito

    kawaruhito Tach

    hoi, also eigentlich siehts bei mir folgendermaßen aus, bis jetzt hatte ich nur die workstation von korg (o1wfd), und habe damit meine songs gebastelt.... wurde mir aber auf dauer zu langweilig aufgrund eines fehlenden arpeggiators und dergleichen, dachte mir mit dem microkorg einem analog modelling synth wäre ich gut beraten da mein budget ziemlich knapp war, bin jetzt allerdings mit dem sound nicht wirklich zufrieden..... den radias habe ich angepielt und der gefiel mir um einiges besser, kann ich mir aber ohnehin nicht leisten, was noch in meinem budget liegt wäre der micro x, da müsste ich zwar auf das soundbasteln verzichten, wenn die sounds aber gut sind, wäre das nicht allzuschlimm,
    was ich unbedingt brauche ist der arpeggiator, und gute pads, ausserdem wäre es nicht schlecht wenn ein paar brauchbare synthsounds im stile der 80er dabei wären....(bässe, leads etc...) würde mir dann einfach zu gegebener zeit einen echten analogen kaufen..... es sei denn es gibt da etwas bis zur 700 euro marke das analog ist, jedoch mit höherer polyphonie....und besserem klang.
    ich hab mich schon ein bisschen in den foren hier schlau gemacht, allerdings noch nichts entdeckt ausser dem alesis Ion der mir aber auch nicht zusagt da er finde ich zumindest nicht weit besser klingt als der microkorg !
    vielen dank nochmal an alle
    mfg
    kawaruhito
     
  9. frixion

    frixion Tach

    Klangfarbe (falls es unbedingt dort sein muss) hat aber auch die Creamware Sachen bzw. Electribes, die ich als einziges in der Preisklasse empfehlen würde.
    Aber wie schon tel. gesagt, mein Z1 ist noch zu haben. ;-)
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Z1 erfordert einen gewissen Weitblick, dicke Lernkurve, jedoch guuute Maschine.. Was für Klangbastler..

    MicroX: erlaubt Klangbasteln, nur eben nicht so weitgehend wie Syntheseschlachtschiffe wie der Z1, das ist schon was anderes..

    Leider gehtst du nicht auf meine Fragen ein, daher kann ich dir wohl die oben gefragten Sachen nicht abringen, damit kann ich dir auch nicht wirklich was empfehlen, weil ud wenig über deine Ziele sagst..

    Siehe Einsteiger-Link Fragen..

    www.Sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?t=9913

    Ohne deine musikalischen Ziele kann ich nur sagen: Fast alle sind geeignet.. ;-)
     
  11. Maverick

    Maverick Tach

    Erfahrungen mit dem Korg microX.

    Als ich ihn das erstmal zu Hause hatte, habe ich ihn auf Herz & Hieren getestet. Für einen Rompler hat er sich sehr gut geschlagen. Es ist von allem was drinne (Leads, Pads, Drum, Pianos, Rhodes uvm). Auf das Soundbasteln muss du auch nicht ganz verzichten, da Korg bei microX, aber auch X50 den gleichen Editor mit verkauft. Er funktioniert als Standalone, aber auch als VSTi und AU für PC & MAC. Wer nicht gleich eine Workstation will, weil er mit den Sequenzer nichts anfangen kann, denn ist mit diesen beiden Produkten gut geholfen und in dieser Preislage würde mir auch nichts weiteres einfallen, was die gleichen oder bessere Eigenschaften hätte.

    Trotzdem finde ich den microKorg einfach nur spitze. Guter Synth :D

    Leyton
     
  12. kawaruhito

    kawaruhito Tach

    hoi hoi,

    also war jetzt im musikladen, und hab den micro x mal längere zeit angetestet, und bin trotz eigentlich wirklich schöner sounds zu dem schluß gekommen, das es absolut nichts bringt wenn ich den microkorg eintausche dagegen + 300 euro draufzahlen.... ich werde mir denke ich wirklich mal den z1 anhören, und mich bis dahin weiter mit dem micro x auseinandersetzen, nachdem ich jetzt nur noch eigene sounds bastle wie das hier alle nennen, gefällt er mir nun um einiges besser......ich danke allen die mir geantwortet haben, und werde weiterhin im forum ausschau nach informationen halten....

    mfg
    kawaruhito
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    korrekt, es ist nämlich ein vollkomen anderes Gerät/Konzept.. nicht vergleichbar --> Äpfel vs. Birnen.
     
  14. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hmmm... es muss ja nicht unbedingt Korg sein, oder?
     

Diese Seite empfehlen