Hilfe: Korg 01R/W VERZERRT, wo kan das Problem liegen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von pulse_seeker, 10. Juli 2008.

  1. Hallo Dears..

    habe daheim eine Korg 01R/W liegen welches ich bei ebay ersteigert habe.
    Nur ist der Klang etwas verzerrt. :cry: ich habe die Abdeckung abgenommen und bin jetzt halt im inneren :)
    An den Ausgängen (6,3 Klinken) liegt es nicht , da auch vorne am Kopfhörerausgang das gleiche Problem ist, habe es rausgefunden indem ich die verbindungen von der Mutterplatine dran/rausgestöpselt habe. Die sieht aber oben als auch unten ausgesprochen sauber aus!
    Auf der Strom-Platine (Die Platine mit Netz-Anschluss) ist ein Poti, traue mich aber nicht das ding zu drehen, vielleicht liefert diese Platte zu viel oder zu wenig Spannung/Strom. Die Platte ist unten aber auch verschmutzt (Schmutz und ähnlich wie dunkelrot überlaufenes öl).

    Würde die Reinigung mit spezieller elektronikreiniger was bringen?
    Die Firma in der ich arbeite hat auch ne Technik-Abteilung die rumlöten usw...doch wollte ich vorher Euch fragen da Ihr auf AUDIO Fachgebunden seit ;-)
     
  2. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ich besitze den Synth zwar nicht und kann deshalb auch keine Hilfe sein, aber was verstehst Du denn unter "verzerrt"?
     
  3. ..also es funktioniert alles. Der Klang ist hörbar hat Dynamik, Stereo und alles perfekt, aber klingt einwenig übersteuert. man muss sich vorstellen, dass man z.B. am PC mit normalen Lautsprechern versucht einen noch ETWAS lauteren Klang rauszubringen, als wie es leisten kann.
    Der Ausgangspegel an der 01R/W wäre hier wohl normal wenn man sie messen tut, die Verzerrung ist auch bei runtergeregeltem Pegel zu hören.

    Weiß nicht ob ich ein Bild machen konnte?? :)
     
  4. Wenn Du Kopfhörer direkt an das Keyboard stöpselst, dann verzerrt der Klang auch noch?
    Verzerren denn alle Klangpresets?
    Wenn ja würde ich einen Defekt in der Ausgangsstufe vermuten.
     
  5. Ja ja am Kopfhörer auch und alle Klänge und Programs bieten diese Macke.
    Ich schließe das mit der Reinigung mal aus. Es ist Rackmodul also kein Keyboard. Denke auch das es an der Ausgangsstufe liegen könnte aber wo ist das bloß :) :sad:
     
  6. Ich tippe mal auf den Vorverstärker. Defekter Transistor (falls es diskret aufgebaut ist); falscher Arbeitspunkt; Fehler in den Versorgungsspannungen o.ä.
     
  7. hmm, ist in dem Fall der Vorverstärker = der Ausgangsverstärker an die Ausgänge??
    Wenn ich bei einem Klang (Patch/Program) an den einzelnen Waveforms (Wavesample) den Level runterdrehe, also nicht direkt am Gerät selbst sondern in der internen programmierung, dann ist der Klang wie erwünscht aber halt zu leise im Gesamten. Ich tippe mal auch irgendwie an den Ausgangsverstärker oder wie man es nennt :) ich versuche mir jetzt den Schaltplan zu finden...
     
  8. OK LEUTE AUFGEPASST,

    Ich habe den Defekt gefunden, Auf der Mutterplatiene sind vier kleine flache Transistoren (glaube ich, da es 3 kontakte hat) in einer Ecke, von denen zwei VERKOHLT sind. Da diese sehr klein sind konnte ich sie noch schwer erkennen. auf den Transistoren stehen die beiden Buchstaben "F" und "Y" drauf. Es könnten aber auch ICs sein. Ich habe zwei bilder gemacht und hochgeladen, hier ist der Link:

    http://www.file-upload.net/download-976 ... -.zip.html

    Ich hoffe diese beiden Bauteile sind ersetzbar. Haben diese Arten von Transistoren verschiedene Werte??? Bin fast soweit Freunde :)
     
  9. PROBLEM GELÖST

    Habe vorhin das Problem behoben, es war so wie Christian es gesagt hat. Ein mitarbeiter in der Technikabteilung mit all den Geräten hat es in null komma nix sauber entfernt.
    Der Klang ist jetzt außerordentlich Sauber und cool. Ich kann jetzt zwar nicht stummschalten, jedenfalls noch nicht, aber es ist ja dazu da um das gegenteil zu bewirken.
    Ich bedanke mich recht herzlich bei allen für die Mühe, ganz besonders bei Christian mit seiner Erfahrung ;-)

    lieben Gruß, pulse_seeker
     

Diese Seite empfehlen