Ich bin dann mal weg

Bluescreen

Bluescreen

....
Ich habe einen neuen PC.

Der letzte ist 5 Jahre alt geworden, so lange hatte ich noch nie einen vorher. Entsprechend hoch ist der Aufwand, den neuen zu konfigurieren.
Was war da noch alles ? Internet, Heimnetz, Mail, VoIP, widerspenstiges T-Online-Banking, Soundkarten, Cubase mit Updates seit Anno Tobak, Synchrosoft Kram, Stylus mit Online-Registrierung, noch 4-5 VSTIs mit gefühlt 120-stelligen Key-Codes, Bildbearbeitung (als Download gekauft, wo war nochmal die Mail mit dem Authorization Key ?), Office-Programm mit Datenarchiven, Web-Editor, FTP-Programm (auf welcher Zeitschriften-CD war nochmal die Vollversion) usw

Autsch. Der neue muss mindestens 10 Jahre halten.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Du hast mein Mitgefühl.

Aber ich glaube du wirst dich da nicht so doof anstellen wie ich das tun würde. ;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Huch, malsehn ob du uns in Zukunft mit Evolvertracks zuspammen kannst, ich bitte darum.. Wenns nicht mehr geht: Mac kaufen und Stecker rein.. Dann gehts wieder ;-)
 
Bluescreen

Bluescreen

....
Moogulator schrieb:
Wenns nicht mehr geht: Mac kaufen und Stecker rein.. Dann gehts wieder ;-)

Ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, war mir dann doch zu teuer. Ich hätte so einiges an Software neu kaufen müssen.

Letztendlich würde mir ein Mac aber auch nicht beim Finden der Programm-CDs mit zugehörigen Keys usw helfen.
Es läuft ja auch auf PC alles. Seit dem letzten Rechner mit XP bin ich auch ein wenig aus der Übung, weil man kaum noch übers OS nachdenken musste.

Ist einfach nur eine Scheiss-Arbeit und Geduldsprobe. Naj, 20 GB Stylus RMX mit krankem Installer und Challenge-Response-Kram sind schonmal drauf, Cubase 3 findet die Plugs, Cubase 4 findet leider nur seine eigenen, habe schon das 10-Jahre alte verblassende Blatt mit den T-Online by Call-Zugangsdaten für's Banking gefunden...

Wie immer halt ;-)
 
RetroSound

RetroSound

||||||||||||
Ich mache meinen PC einmal im Jahr platt. Ich brauche den Thrill einfach... :iPC:
 
Wesyndiv

Wesyndiv

|||||
Das mit dem Plattmachen ist garnicht soooo schlecht. Da merkt man dann wenigstens was man wirklich noch braucht.

Cab
 
Ermac

Ermac

...
Bluescreen schrieb:
habe schon das 10-Jahre alte verblassende Blatt mit den T-Online by Call-Zugangsdaten für's Banking gefunden...
Darf ich fragen warum Du das nicht über das Onlineformular Deiner Bank machst?
 
Bluescreen

Bluescreen

....
Phelios schrieb:
Bluescreen schrieb:
habe schon das 10-Jahre alte verblassende Blatt mit den T-Online by Call-Zugangsdaten für's Banking gefunden...
Darf ich fragen warum Du das nicht über das Onlineformular Deiner Bank machst?

Ich brauche für die Betriebskonten ein Archiv aller Kontobewegungen über mehrere Jahre. Außerdem mache ich, um nicht kilometerlange TAN-Listen zu verbrauchen viel mit Sammelüberweisungen, deren Einzelposten nur im Banking-Programm, aber nicht online ersichtlich sind.
Bei allen Resentiments ist das eher schlichte T-Online-Bankingprogramm da genau richtig für mich. Hat alles was ich brauche und ist wesentlich übersichtlicher als z.B Starmoney.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
wer bei der postbank ist, kennt das vielleicht: da kann man 90 tage als csv runterladen, die kann man dann später zusammenketten und damit rechnen und checken, ja.. die abrechnung.. muss ich auch bald machen, heute kam das grüne horrorformular.. also..

für die tans gibts mTAN und die normalen.. mTAN ist sicherer, wer also mal den Computerclub hört, wird das evtl bevorzugen..

wenn du viel dealst, lohnt sich fakturakram.. ich brauchs nicht, aber ich deale eben auch nicht viel.. wer nen shop hat oder sowas kanns gut brauchen..
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Bluescreen schrieb:
Ich habe einen neuen PC.

Der letzte ist 5 Jahre alt geworden, so lange hatte ich noch nie einen vorher. Entsprechend hoch ist der Aufwand, den neuen zu konfigurieren.
Was war da noch alles ? Internet, Heimnetz, Mail, VoIP, widerspenstiges T-Online-Banking, Soundkarten, Cubase mit Updates seit Anno Tobak, Synchrosoft Kram, Stylus mit Online-Registrierung, noch 4-5 VSTIs mit gefühlt 120-stelligen Key-Codes, Bildbearbeitung (als Download gekauft, wo war nochmal die Mail mit dem Authorization Key ?), Office-Programm mit Datenarchiven, Web-Editor, FTP-Programm (auf welcher Zeitschriften-CD war nochmal die Vollversion) usw

Autsch. Der neue muss mindestens 10 Jahre halten.

Kenn ich, aus genau diesem Grund habe ich mir ein 8GB-USB-Stick geholt, der wird zwar in Zukunft zwar irgendwann mal den Geist aufgeben, aber zum allemalwieder Kiste platt machen ein für mich ausreichender ALL-IN-1 Software und Datenspeicher.
Mich hat beim letzten neuen PC (Herbst 06) die Treiber- und Softwäre-CD-Suche so angekotzt, das ich beim nächsten mal jetzt super organisiert bin ;-)
 
Bluescreen

Bluescreen

....
Erstaunlich. Ich komme mit meiner externen 120 GB-Festplatte als Zwischenspeicher so grade hin ;-)

Wobei da ausser den Fotos vieles auch bleibt. Die ganzen Cubase-Audios werden sicher nicht auf den neuen übernommen.
 
EinTon

EinTon

......
Du kannst den Inhalt deiner alten Festplatte übrigens auch mit MigrateEasy (oder ähnlichen Programmen) en bloc auf die neue übertragen, das spart Dir dann auch viele Neuinstallationen einschließlich der Suche nach Registrierungskeys &Co.

OK, wie sichs beim Mainboardwechsel verhält weiss ich jetzt nicht...
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Bluescreen schrieb:
Erstaunlich. Ich komme mit meiner externen 120 GB-Festplatte als Zwischenspeicher so grade hin ;-)

Wobei da ausser den Fotos vieles auch bleibt. Die ganzen Cubase-Audios werden sicher nicht auf den neuen übernommen.

Mir geht es beim USB-Stick hauptsächlich um die Anwendungen, Systemtools und Treiber. Man kann z.B. eine Druckertreiber-CD mit 800MB füllen, ich kopiere mir hier nur die Treiber und evtl. die Toolbox etc. und die deutschsprachige Anleitung. Warum soll ich mir die auch in 70 Sprachen auf den Stick müllen? ;-)
 
Bluescreen

Bluescreen

....
Als die Festplatte des alten PC zu klein wurde habe ich das mit MigrateEasy gemacht. Bei einem neuen System möchte ich allerdings auch die Chance zum Aufräumen nutzen.
 
 


Oben