iMac Probleme mit dem Internet/Netzwerk

VEB Synthesewerk

Thomas B. aus SAW
Guten Morgen ihr Lieben.
War gestern bei einem Freund, der massive Probleme mit zwei iMacs hat.
Insgesamt gibt es vier iMacs.
2x mit Mojave, 1x mit Sierra und 1x mit El Capitan.
Alle hängen am selben WLAN.
Die beiden Mojave iMacs können seit ca. einer Woche kaum noch Internetseiten öffnen und auch der App Store/Updates funktionieren nicht.
Die beiden anderen Kisten laufen einwandfrei.
Der Fehler äußert sich so:
Google Suche, kein Problem, Suchbegriff z.B. "Waves".
Die Suchergebnisse erscheinen, klick auf den ersten Treffer, Seite kann nicht geladen werden.
Manche Seiten funktionieren, auch Facebook oder Youtube und viele Seiten laden nicht und es kommt besagte Fehlermeldung.
Ich dachte erst es liegt nur an HTTPS Seiten.
Dem ist aber nicht so, manche HTTPS Seiten funktionieren, manche nicht.
Zusätzlich Firefox installiert, das selbe Problem.
Umstellung auf feste IP, andere DNS Server etc. auch erfolglos.
Neueinrichten der Netzwerkumgebung, auch keine Chance.
Ein Proxy ist nicht am Start.
Wechsel vom 5GHz WLAN auf 2,4GHz WLAN, auch erfolglos.
Mein Handy als Hotspot verwendet, WLAN Anmeldung problemlos, aber wieder das selbe Problem.
Mein Handy im WLAN vor Ort angemeldet, kein Problem.
Ich bin mit meinem Latein am Ende! :sad:
 

Jean Pierre

wie Waldi
Guten Morgen,
spooky...
was mir dazu einfällt: hast Du die Firewall-Einstellungen überprüft oder die FW einfach mal testweise abgeschaltet? (Wahrscheinlich hast Du das schon).
Ansonsten riecht das nach DNS Problemen, also Probleme mit der Auflösung von Servernamen auf IP-Adressen.
Du könntest im Terminal-Fenster mal prüfen, ob für eine der Sites, die im Browser nicht kommen:
- der Name aufgelöst wird (geht mit nslookup)
- der Name oder die aufgelöste IP angepingt werden können
Dann könnte man noch versuchen, den iMac per Kabel am Router anzuschließen.
Ansonsten die Netzwerk- und Browser-Einstellungen der Mojave iMacs mit den anderen vergleichen. Vielleicht ergibt sich dort an Ansatzpunkt.

Das Problem ist, dass Apple von BS-Version zu BS-Version immer sicherer wird, aber die Änderungen nicht publik macht, d.h. einfach nicht mitteilt. Muss man dann selber merken. Beim letzten Wechsel auf High Sierra (von Mavericks) waren alle "unsicheren" Netzwerk-Utilities wie rcp, rlogin, ... nicht mehr vorhanden.
(Wollte selber am WE auf Mojave wechseln: werde es wohl noch etwas aufschieben).
 

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Ich hab irgendwas im Hinterkopf, dass es Probleme im IP-Stack von Mac OS gibt/gab. Such mal in die Richtung; ich hab auf die Schnelle leider nix Brauchbares gefunden....
 
Check bitte mal die IP Adressen jedes Macs und guckt was bei DNS eingetragen ist

benutzt ihr irgendwelche neue Software?
Evtl Chrome?

Ich hatte z.B. mal ein sehr ähnliches Verhalten wenn ich die Compositing Software Natron gestartet hatte
 
Zuletzt bearbeitet:
Es schadet zudem nicht, Sicherheitsupdates und Co immer rein zu lassen, kann man einstellen, allerdings auch erst seit High Sierra. Weniger muss man nicht höher aber fast auch noch nicht. Sicherheit geht ab Catalina ziemlich zur Sache, man muss jeden kleinen Datenstrom absegnen, was ansich auch ok ist.

SMC Reset brauchst du nur, wenn was mit Strom nicht stimmt, also Ruhezustand, Batterie und sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:

fanwander

*****
Seite kann nicht geladen werden.
Das ist keine Original-Fehlermeldung. Wie lautet die Fehlermeldung wirklich?


Weiterhin:
Wenn Dein Googleergebnis gewesen wäre, dann Kommandozeile starten und eingeben:
ping www.zielseite.com

Das Ergebnis sollte dann ungefähr so aussehen

$ ping www.florian-anwander.de
PING www.florian-anwander.de (94.185.90.70) 56(84) bytes of data.
64 bytes from www.utfs.org (94.185.90.70): icmp_seq=1 ttl=63 time=0.254 ms
64 bytes from www.utfs.org (94.185.90.70): icmp_seq=2 ttl=63 time=0.245 ms
64 bytes from www.utfs.org (94.185.90.70): icmp_seq=3 ttl=63 time=0.264 ms


Wenn die erste Zeile (das mit dem PING in Großbuchstaben) schon nicht kommt, dann ists ein DNS problem
Wenn die Zeilen danach nicht kommen ist es ein Routing problem.
Wenn die Zeilen danach kommen aber sehr langsam (Wert "time=" hat mehr als 5 Millisekunden) oder mit Sprüngen beim Hochzählen des Wertes "icmp_seq=", dann liegt ein "echtes" Netzwerkproblem vor.

Den Ping-Befehl bricht man mit CTRL-C ab.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben