Internet of things - Auch zum Musikmachen?

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Möbius, 30. März 2016.

  1. Möbius

    Möbius ......

    Ich möchte hier einen Artikel teilen, der einen Ausblick gibt auf die Verwendung des Internets als neues Medium zum Musikmachen:
    http://stereoklang.se/internet-of-things-emerges-in-music-and-audio/
    (leider nur auf Englisch. Den Google-Übersetzer spar ich mir jetzt mal. :) )

    Dieses Connection Kit für Live sieht schon spaßig aus. Auf jeden Fall spannend für Bastler. :mrgreen:
    Ich warte seit Ewigkeiten darauf, dass man komfortabel in Realtime mit irgendwelchen Leuten auf der Welt jammen kann.
    Bin gespannt, wie sich das weiterentwickeln wird.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann kauf ich mir lieber einen Originalen Minimoog bevor ich mir so einen Quatsch zulege.
    Will ja schließlich ernsthaft Musik machen und keine Klimperstunde. ;-)
     
  3. Möbius

    Möbius ......

    Das wäre doch mal ne Marktlücke: Einfach einen Minimoog an einen Router hängen und dann kann man sich für eine kleine Gebür seine Spur online zusammenschrauben. Sound on demand quasi! :mrgreen:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Gute Idee, dann häng ich den NI Monark dran und keiner merkt es. :mrgreen:
     
  5. Möbius

    Möbius ......

    :lollo:
     
  6. starling

    starling Guest

    Es gibt den Spruch: there is no Internet Of Things, it's only other peoples computers in your living room. ;-)

    Bisschen OT. Aber
    In addition, it is capable to recognize who is in the room and also sense the mood in there, to adapt the music according to any situation.
    Ich weiß nicht warum man das haben wollen sollte...
    Zumal ich solchen Versprechen keinen großen Glauben schenke. Außer der Einwilligung das mitgehört werden darf, die glaube ich schon.
    Und den Rest finde ich persönlich eher unspannend.
    Auch den Ausblick, irgendwann mal remote auf einer Orgel ein MIDI abspulen zu können und das aufzunehmen.
    Klingt sehr gewollt als Beispiel für mich.