JackOSX

ich versuch grad jackOSX *zu benutzen*

der minim


ich versuch grad jackOSX *zu benutzen*

der minimäc hat einen audioout intern und einen usb-inout.

letzterer ist nur unter jack ansprechbar, wenn ich ihn in der audio-konfig nochmal als zusätzlich als gerät definiere... (???häää????)

mir leuchtet da die logig nicht so ganz ein, vielleicht ists auch nur ein denkfehler....

ziel ist eigentlich, 2 signalquellen *irgendwo* zu mischen, wobei das alles nicht so recht funzen will


gibts da noch alternativen (ausser das ich nen externen mischer anklemme) :?:
 
Ich hab mal JackOSX probiert und - nach idiotisch langem Rum

Ich hab mal JackOSX probiert und - nach idiotisch langem Rumprobieren - eine Einstellung gefunden, wo es dann ging. Ich finde es aber derart amateurhaft, eine Software so unreif herauszugeben, dass ich nicht mehr auch nur die Spur von Vertrauen in die Programmierer habe. Ich werde es jetzt nach dem 10.4-Umstieg nicht wieder installieren, da kann das noch so gratis sein.
Wesentlich besser gefahren bin ich mit "soundflower".
Gruß,
Jens
 
ich hab gestern rumprobiert, bis mir die finger abgefallen s

ich hab gestern rumprobiert, bis mir die finger abgefallen sind und sitze jetzt auch wieder dran.....

der hintergund: ich will eigentlich den mac als eine art selbstfahrerkonsole für ein (web)radio-projekt hinbiegen und auch ein telefon -derzeit skype- einbinden. sämtliche *signalstränge* -also 2 mal micro, 2 player, telefonie, player für bumper/shots/jingels sollen dabei mit btw über reaktor als mischerkonsole laufen.... das signalrouting an sich muss also ziemlich flexibel sein... leider macht skype auch etliche probs: der skypeinput(micro-in) präsentiert sich in der routingtabelle von jackosx als signalausgang... skype crashed, sobald ein call aufgebaut wird.

also diese konfig fliegt wieder raus.... ich probier jetzt erstmal soundflower
 
@jens:
ich nehm mal an, du legst dir im ger


@jens:
ich nehm mal an, du legst dir im geräte-editor auch noch mal ein device an...
wie stellst du clock & resample ein ?
 
Uff, wie war das noch. Device anlegen, ich glaube, ja.
Jede


Uff, wie war das noch. Device anlegen, ich glaube, ja.
Jedenfalls habe ich die Version mit 16 (nicht 2) Dingsbums gebraucht.
 
audiodevices anlegen geht mit PROGRAMME->DIENSTPROGRAMME-

audiodevices anlegen geht mit PROGRAMME->DIENSTPROGRAMME->AUDI-MIDI-KONFIGURATION - im menue dann AUDIO->GERÄTE-EDITOR

hab jetzt mal rumprobiert: vom chaosfaktor ist das auch nicht ohne... zb reaktor hängt sich auf oder das usb-audiointerface (ads RX150) schaltet selbständig auf 8bit runter.....

zum kotzen ! :evil:
 
[quote:f2b1d307d7=*KlangRaum*]audiodevices anlegen geht mit

KlangRaum schrieb:
audiodevices anlegen geht mit PROGRAMME->DIENSTPROGRAMME->AUDI-MIDI-KONFIGURATION - im menue dann AUDIO->GERÄTE-EDITOR
Huch? Nee, das kenn ich noch gar nicht.
Ich dachte, du meinst die Soundflower-Einstellungen. Da gibts ein Tool SoundflowerBed zum Einstelen von der Menüleiste aus, das habe ich benutzt.
KlangRaum schrieb:
hab jetzt mal rumprobiert: vom chaosfaktor ist das auch nicht ohne... zb reaktor hängt sich auf oder das usb-audiointerface (ads RX150) schaltet selbständig auf 8bit runter.....
zum kotzen ! :evil:
Da stimme ich dir zu. So was ist unakzeptabel.
 

tomcat

*****
Bin mir jetzt nicht sicher ob ihr das daf

Bin mir jetzt nicht sicher ob ihr das dafür brauchen könnt aber habt ihr euch schon die Sachen von http://www.rogueamoeba.com/ angeschaut? Detour oder Hijack könnte da helfen.

<faulmoduson>Btw. habt ihr die Links zu den von euch angeführten Prgs zur Hand?<faulmodusoff>

EDIT: sorry, war im dummiemodus, ein link war eh da :roll:
 

tomcat

*****
merci.

Hijack ist ein gutes Tool, kann man f


merci.

Hijack ist ein gutes Tool, kann man für einige Dinge benutzen die keine Audio Aufnahmefunktion für die Ausgabe haben. Verwende ich manchmal um schnell mal Audio vom DVDPlayer aufzunehmen.
 

tomcat

*****
Verwendest du eigentlich 10.4?

Falls nicht k


Verwendest du eigentlich 10.4?

Falls nicht könnte auch das deine Probleme lösen, das kann ja verschiedene Audiointerfaces zu einem virtuellen poolen. Damit könntest du dann sowohl den/die Ports des eingebauten als auch des externen von den Applikationen aus wie ein Interface ansprechen.
Mit 10.3 musste man ja immer das jeweilige CoreAudio Device auswählen und war dann auf dieses limitiert.
 
mit LineIn meinte ich deine rip-geschichte: LineIn zapft irg

mit LineIn meinte ich deine rip-geschichte: LineIn zapft irgendwas an und schaufelt den audiostrom auf was anderes (recordierendes) um.

yo... ich hab 10.4 (siehe oben.. die sache mit den devices)

allerding macht das auch mit jackosx wie mit soundflower gewisse probs bei den gemischen devices, jackosx mag uU nicht starten oder soundflower friert das ganze system ein......

ich stocher da mit der ganzen sache mittlerweile wie ein blinder im nebel rum, das was ich eigentlich machen wollte, haut nicht hin und ich verlier die lust auf solche langwierige friemeleien, die mich immer mehr vom eigentlichen vorhaben abbringen.... :evil: :evil: :evil:
alle konfigs die ich bisher angechecked hab, habens jeweils nur zu 70% gebracht. mittlerweile route ich zwischen verschiedenen routern und pseudodevices hin&her um deren einzelne schwächen zu umgehen und werd doof im kopp...

wie hoch war gleich noch die schallgeschwindigkeit innerhalb eines festen mediums -zb in einem apfel :?:
 

tomcat

*****
[quote:460ddfdabc=*KlangRaum*]mit LineIn meinte ich deine ri

KlangRaum schrieb:
mit LineIn meinte ich deine rip-geschichte: LineIn zapft irgendwas an und schaufelt den audiostrom auf was anderes (recordierendes) um.

wie hoch war gleich noch die schallgeschwindigkeit innerhalb eines festen mediums -zb in einem apfel :?:
zu 1: Dachte eher das ist eine Art Software Monitoring. D.h. was auf den Line In kommt wird auch wieder auf den Line Out rausgeschickt. Check ich mal ab

zu 2: Ziemlich. kommt auf den reifegrad des apfels ab. Bei grünen Äpfeln ist sie stabiler ;-)

Damals als es nur trommeln gab war alles einfacher .. hihi
 
[quote:82c427e263=*tomcat*]
Damals als es nur trommeln gab


tomcat schrieb:
Damals als es nur trommeln gab war alles einfacher .. hihi
yep... das mit der ganzen elektronik beruht bei mir ja eigentlich nur auf ein kindheitstrauma im alter von 3 jahren... meine erste bekanntschaft mit der schall- und lichterzeugenden wirkung von elektrischem strom... (mutters haarnadeln und andere gegenstände inner steckdose *zosch*) ....das ist aber ne andere story ;-)


ich bin derweil aber immer noch am rätseln..... warum sich der audiooutput vom usbinterfache immer wieder auf 8bit zurückstellt, wenn irgendeine audioapplikation startet. ob ich mal mit ner haarnadel im rechner stochern sollte ????

(das wird doch auch irgendwie über infodateien der entsprechenden applikationen mitgesteuert... die samplingfreq und bittiefe und so... (ich hasse es, da rumzuhacken))
 


Neueste Beiträge

News

Oben