jomox xbase in logic einbinden

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von peterchen, 26. Dezember 2010.

  1. peterchen

    peterchen Tach

    Hallo zusammen,
    ich arbeite schon eine Weile mit Logic 8 habe aber erst vor kurzem begonnen meine Geräte auch per Midi einzubinden.

    Aktuell läuft meine Drum Machine (Jomox XBase m09) im Logic Sync mit; d.h. der Sequencer der XBase startet wenn in Logic gestartet bzw. aufgenommen wird.
    Auch die Aufnahme der Midi Noten funktioniert problemlos.

    Mein Problem beginnt wenn ich nach der erfolgten Aufnahme in Logic die Midi Noten über die XBase wiedergeben möchte. Da der Sequencer der XBase in diesem Moment synchron startet doppeln sich auch die Midi Noten.

    Ich habe schon vergebens nach einer Logic Einstellung wie "Midi Clock nur bei Aufnahme senden..." gesucht. Denn damit wäre mein Problem gelöst.

    Leider hab ich auch im Logic "Telefonbuch" keine vernünftige Info gefunden. Deshalb wäre es klasse wenn jemand eine Idee hat.

    Gruß Peter
     
  2. THE NERD

    THE NERD Tach

    so weit ich weis kann du nur midi kanäle, cc,s und noten filtern .

    du musst das sync an an der xbase auschalten nicht in logic
     
  3. peterchen

    peterchen Tach

    @The Nerd.
    Danke schonmal für die Info. Ich suche aber nach einer Lösung nicht immer manuell die Clock der Jomox an- und auszuschalten. Ich habe zusätzlich noch einen doepfer MAQ 16 Sequencer der auch noch mitdudelt.
    Ich glaube ich werde einfach ein Kästchen mit 4 Midi Buchsen bauen, dass per Schalter die Kabelverbindungen trennt. Sollte das keinen Datenoverkill verursachen sollte mein Problem damit gelöst werden.
    Gruß Peterchen
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich ist eine "Einbindung" ja nicht viel mehr als den Sync für den Kanal wo die Xbase arbeitet zu aktivieren zb. die Controller rüberzuschicken. Das ist durch das anschließen und im Menü einstellen der Ports wo Sync raus kommen soll bzw. empfangen werden soll schon getan.

    Wenn die Xbase also nur Klangexpander ist, dann Sync ausschalten, dann rennt sie nicht los? Könnte das reichen?
     
  5. peterchen

    peterchen Tach

    @moogulator
    Du meinst bestimmt die Einstellungen im "Audio Midi Setup" oder ? Ich hab hier viel rumprobiert. Nur leider hat sich bezüglich des Sync hier keine Veränderung eingestellt (Häkchen gesetzt oder nicht...keine Veränderung)
    Ich möchte die Xbase eigentlich nur in dem Moment als Expander nutzen wenn ich die vorher damit aufgenommenen Noten wiedergebe.

    Ich vermute fast, dass ich mich etwas bescheuert ausgedrückt habe.

    Bis dato habe ich die Beats einfach als Audio Datei aufgenommen und fertig. REC in Logic -> die Jomox dudelt im Sync los -> Jomox leise gestellt und per Logic abgespielt -> fertig.

    Jetzt: REC in Logic -> die Jomox dudelt los -> Midi Noten werden aufgenommen -> Soweit ok -> Jetzt Aufnahme abspielen -> die Jomox dudelt zusammen mit den Logic Noten los und diese doppeln sich..

    Falls ich dich jetzt komplett falsch verstanden habe schonmal sorry. Ich bin sozusagen noch frisch dabei. Womit wir beim Thema wären...Wie nehmt ihr denn Beats und Sequenzen auf ? Editiert ihr diese im Host Sequencer, so dass das Problem erst gar nicht auftritt...?

    Vielen Dank vorab für eure Geduld.
    Peterchen
     
  6. max mayer

    max mayer Tach

    Hast Du schon mal versucht, in der XBase ein leeres Pattern einzustellen, wenn Du sie von Logic aus ansteuerst? Dann gäbe es keinen ersichtlichen Grund für Notendopplung.
     

Diese Seite empfehlen