JX3P spinnt

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Brother303, 22. September 2012.

  1. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hi,

    mein 3P hat gestern angefangen rumzuspinnen! :cry:

    Bei jedem Einschalten leuchtet eine zufällige Anzahl von LEDs auf, etwas "gedimmter" als normal und es kommt kein Ton aus dem Gerät.
    Wenn ich den Synth mehrmals ein- und ausschalte, habe ich bei ca. jedem 10-15ten Versuch Glück und der Synth startet ganz normal und ist dann auch voll funktionstüchtig.

    Das Problem kam übrigens "über Nacht", letzte Woche funktionierte es noch einwandfrei.

    Jemand eine Idee, wo ich mal nachsehen könnte? Netzteil,ICs oder etwas ganz anderes?

    Beste Grüße
    Greg
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Versorgungsspannungen prüfen. Am besten per Scope, da darf kein Brumm drauf sein.
    (Ist einfach sinnlos, vorher irgend etwas anderes zu testen/probieren/rätseln, das ist immer das erste. )

    Ansonsten macht es den Eindruck von "CPU kommt nicht auf die Füße".
     
  3. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Moin,

    das ging ja fix! :nihao:

    Habe leider nur ein Soft-Osci auf dem Laptop, ansonsten noch ein Multimeter. Dann schraub ich die Kiste einfach mal auf und check die Spannungen.

    Stay tuned!

    Gruß
    Greg
     
  4. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Im Prinzip kannst du das mit Audiotechnik prüfen, denn auf der Versorgung darf einfach kein hörbarer Ton sein. Die Gleichspannung ist aber nicht gut für die Audio-Eingänge, dagegen hilft ein Kondensator in Reihe. (100nF ... 1µF Folie/Keramik)
     
  5. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Danke, sehr aufschlußreich. Das hilft schonmal weiter,guter Tip!
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Aber sei nicht zu streng - das man auf den 5V die Digitaltechnik solide arbeiten hört, muss natürlich so sein. Da sollte dir eher Stille Angst machen.
    Nur 50/100Hz sollten nicht ernsthaft drauf sein.
     
  7. Ulkigerweise hatte ich auf meinem JX3P (den ich dämlicherweise verkauft habe) genau diese Störung gehabt. In völliger Ahnungslosigkeit habe ich den JX3P dann aufschrauben wollen (Motto: "mal gucken"), zweifelte auf halben Weg und schraubte den Kram dann wieder zusammen.

    Keine Ahnung, was und warum, aber danach funzte der Synth einwandfrei und die Folgejahre ohne jegliche weitere Störungen. Ohne wirklich Ahnung zu haben, tippe ich mal auf ein Kontaktproblem (bzw. "kalte Lötstelle"). Irgendwer hat mir mal erzählt, dass genau diese Erscheinung auch mit der internen Batterie zu tun haben könnte, nämlich, wenn deren Saft zur Neige geht, aber dann leuchtet mir nicht so recht ein, warum meine stümperhafte Schraubaktion diesen positiven Einfluss hatte.
     
  8. sternrekorder

    sternrekorder aktiviert

    Ich hatte infolge intensiven Tabakkonsums des Vorbesitzers angegriffene PVC-Isolierungen am internen Kabelbaum. Durch einen Transport hatte ein Kabel mit poröser Isolierung plötzlich Masseschluss mit dem Gehäuse.
    So hat es mir mein Techniker erklärt. Dabei treten die seltsamsten Symptome auf, die sich logisch kaum erklären lassen.
    Bei mir ließen sich einige Parameter nicht verstellen, der Pitch-Bender arbeitete in ganz seltsamen Dimensionen. Und nach jedem Einschalten waren die Symptome anders. Also VORSICHT MIT RAUCHERGERÄTEN!
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Steckerverbinder können schon das Problem sein, es gibt da nicht ohne Grund zwei Leitungen aus dem Netzteil zum Board, die fest angelötet sind. Diese Steckverbinder zicken auf Dauer einfach irgendwann rum. (Und die 5V, damit dann die CPU, sind das erste, wo das dumm auffällt. Denn da fließt der größte Strom und es ist am empfindlichsten gegen Unterspannung. )
     
  10. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Soooo,

    kurzes Update : Es funzt wieder!

    Habe den 3P dann mal geöffnet. PSU ist ok, gesunde Spannungen, kein Noise. Versorgungsspannung kommt auch an allen Boards an. Steckverbinder alle einmal abgezogen und neu aufgesteckt, alles ok.

    Aaaaber, jetzt kommt es : IC52 (das ROM), Pin 26 war der Übeltäter!

    Auf dem ROM ist ein kleiner Aufkleber mit der Beschriftung "JX3P Dyn.". Ich tippe mal auf die neuere ROM-Version, bei dem der 3P auf VCA-Velocity reagiert. Bei dieser ROM-Version muß man beim Einschalten Taster 7 gedrückt halten, um Velocity to VCA zu aktivieren. Beim neuen Rom wird Pin 26 aus der IC-Fassung gebogen und mit einem Kabel mit der CPU (ebenfalls Pin 26) verbunden. Dieses Kabel war bei meinem 3P nicht mit dem ROM verlötet, sondern nur mit einer Art Stecker auf das Beinchen des ICs aufgesteckt. Stecker abgeschnitten, Lötstation aktiviert, Problem gefixt!

    Jetzt läuft er wieder wie am ersten Tag! :phat:

    Und weil die Gelegenheit gerade günstig war, hab ich direkt noch mein neues Organix-Kit implementiert...

    Danke an alle und noch ein schönes WE.

    Cheers
    Greg
     

Diese Seite empfehlen