kann iPad Lemur / TouchOSC Push ersetzen?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI, CV…" wurde erstellt von tecnaut, 5. Juni 2013.

  1. tecnaut

    tecnaut Tach

    Hi,
    die Auslieferung von Push läßt auf sich warten.... da kommt man auf neue Ideen:

    Ich frage mich, ob ein ipad mit Lemu app oder Touch OSC nicht Push überflüssig machen kann.

    Letzte Tage kam das neue Lemur raus und auf den ersten Blick dachte ich, ich benörige kein Push mehr.

    Was meint ihr dazu?

    Ich meine, einige Unterscheide liegen auf der Hand. Push hat Vorteile in der Bedienung/Haptik ein ipad kann man auch für andere Dinge nutzen......etc.

    Aber, was meint ihr im Vergleich zu den eigentlichen Möglicheiten in der Bedeinung von Ableton Live?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Mit Lemur müsste man sich erstmal eine Oberfläche bauen, diese würde aber mehr so sein wie man sie wirklich will.
    Ansich gilt das auch für TouchOSC, obwohl das schon gut gemacht ist.
    Lauflicht hingegen bekommst du auch erst mit einigen Anstrengungen dazu, es wäre also im Wesentlichen Arbeit und Wissen, was dazwischen liegt - und natürlich der Unterschied zwischen echten Tastern und einer Glasfläche. (wenn man nicht genau hinguckt kann man das nicht erfühlen)
     
  3. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Also preis/leistung hast du mit lemur definitiv mehr. Allein schon wegen des editors. Dazu ist ja LiveControl 2 jetzt raus für lemur, und da ist alles integriert was man so braucht. Auch lauflicht sequencer. Wenn du schon eine mpc, ni maschine oder anderes für dynamische drums dein eigen nennst würde ichbzu lemur greifen.

    Wenn du aber weder ipad noch ne groovebox oder der gleichen hast, wäre push natürlich von der anschaffung her günstiger....

    Also ich hab bis jetzt kein fingerjucken nach push.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Nur von allein bauen die sich nicht, ein wichtiger Aspekt - man muss schon einiges reinstecken an Gedanken, dafür hat man auch das was man will.
    Push ist offenbar ein Fall für sich, es ist nur für Ableton, es ist nicht gedacht als Performance Teil, da man nicht angewählte Lauflichtsachen offenbar nicht damit erreichen kann, ..
    wer da genau dies oder das will wird halt deshalb immer noch was basteln müssen oder Kompromisse eingehen. Es kommt also drauf an, was du machen willst.

    Es gibt sehr viel Potential in solchen Controllern, und auch in Lemur. Vielleicht ist Sequenzomat ja was, das basiert auch auf Live.
     
  5. tecnaut

    tecnaut Tach

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    muss man denn in Lifecontrol2 auch viel Anpassungs/Programmierarbeit reinstecken? oder sind die nicht schon fertig-angepasst?
     
  6. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Da is alles fertig angepasst. alle effekte haben schon die zuweisung und auch die macroregler. musst nur die spur auswählen, den effekt wählen und schon kannst los legen.

    kann push eigentlich auch als midi controller funktionieren, wie maschine z.B.? Wenn nicht, wäre das für mich ein grund mehr push nicht zu kaufen.
     
  7. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Das stimmt wohl, aber es gibt auch gute Tutorials die dir genau zeigen wie was geht. Für mich hat es gereicht das ich wusste wie ich ein Device in Lemur erstelle und die entsprechenden Regler mit Midi Mappen kann. Friction ist auch noch wichtig zu wissen, da ja besonders die Multiballs Lemur erst interessant machen (zumindest bei mir)

    Ich hatte mir auch damals ein optischen EQ8 erstellt für Ableton. Das war sehr hilfreich. Leider haben sie keinen optischen in LiveControl 2 eingebaut. Schade.
    Auch fehlt die Transportfunktion, oder ich hab sie bis jetzt nicht gefunden....
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Mehr Angst will ich auch nicht einjagen, aber das zumindest sagen - das Push Teil muss man nur anschließen und Maschine auch. Oder die neuen MPCs. Das ist halt ein wichtiger Unterschied, wie viel man selbst machen will.

    Es ist sogar gut, wenn möglichst viel damit gemacht wird. Was mich wundert, dass die Modelle von Sequencern oft ja mit 16 Steps zufrieden sind. Also, ich hab vielleicht auch andere musikalische Wünsche. Aber das bedeutet dann meist noch mal bisschen nachsitzen. Eigentlich etwas, was man auch über Modular-Konzepte immer sagen kann. Alles andere spricht FÜR sie.

    Individuell sein, kreativ sein, manche Dinge könnte man sogar NUR damit machen.
     
  9. gorby23

    gorby23 Tach

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Einfach im "Launch"-Fenster rechts oben auf "Transport" klicken ;-)
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    hör' ich immer wieder von anderen menschen,
    spielt für mich überhaupt keine rolle,

    ich spiel auf der glasfläche viel dynamischeren kram ein als ich jemals aus ner hammermechanik oder drumpad rausbekommen habe
    ich guck sowieso immer auf die tasten wenn ich spiele
    bei nem midicontroller mit drehrädchen muss ich auch hingucken damit ich nicht daneben greife
    ich muss ein alien sein :lol: :kaffee:
     
  11. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?


    Wie gehtn das?

    Dynamik am iPad is doch nicht, oder?

    Irgendwann bild ich mir ein gehört zu haben, dass garage band dynamik über die beschleunigungssensoren macht, stimmt das?

    Ansonsten bin ich auch immer wieder überrascht wie unglaublich untight und latenzbehaftet die meisten apps mit drumpads am iPad(3) bei mir sind.
    Korg ims20 zb. is praktisch nicht live spielbar, drummässig...

    Oder habt ihr da andere Erfahrungen?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    klar geht das, greif an ne andere stelle um ne andere velocity zu senden (wenn die app das unterstützt, also weiter oben oder weiter unten bei ner "taste"),
    das ding mit dem beschleunigungssensor ist schlecht zu kontrollieren, und ist auch nur ein wert also nix mit akkord mit unterschiedlicher velocity pro note :mrgreen:

    "Oder habt ihr da andere Erfahrungen?"
    kommt auf die app an also ob sich der Entwickler mühe macht oder nicht :mrgreen:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    das kann ich dir leicht erklären, greife einfach mal ohne hinzugucken auf die richtigen Bedienelemente, mit Hardware kein Problem. Das ist schon was, was dann einfach fehlt an "Virtuositätsmöglichkeit". Grade wenn was nebenbei noch ertastet werden soll, und das mache ich bei Tastaturen und Knöpfen viel, auf der Bühne zumindest. Da müssen alle Augen, Hände und so gut koordiniert sein.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    also ich muss auch bei hardware knöbjes hinsehen um sustain und nicht release zu erwischen, :mrgreen:
    und wenn ich keyboard spiele guck ich auch grundsätzlich auf die tasten und nicht auf die Noten,
    ich guck auch auf die tasten beim computer - obwohl ich auch mit 10 fingern blind schreiben könnte wenn ich wollte
    oder tastest du blind die reihe von knöpfen ab und nimmst dann knopf nr .2 von links? :kaffee: eher nicht, ne?
    verbinde dir mal die Augen und greif gezielt irgendwas (akkord) oder nach irgendwas(Knopf xy)
    mach das ein paar mal mit unterschiedlichem gedöns und zähl mal wie oft das daneben geht
    (ich weiß, ich bin böse - aber das widerlegt den mythos ich guck nicht hin prima) :kaffee:


    sich selbst beim machen zugucken hilft um rauszufinden was man denn tatsächlich macht (nicht was man glaubt zu tun)
    also nix mit hardware ist immer im Vorteil weil man nicht hingucken muss :kaffee:

    weil wenn ich erst mal den richtigen parameter auf der glasfläche erwischt hab (nachdem ich hingesehen hab) kann ich da auch auf der glasfläsche rumwischen wo ich will ohne hingucken zu müssen :mrgreen:
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Sieht so aus, dass das für dich so ist. Für mich würde ich das definitiv anders sehen.
    und ich bin bestimmt unverdächtig anti zu sein.

    Ja, stellt dir einfach vor, du hast deine Hände schon da wo sie sein sollen, rutscht du damit nur ein bisschen kannst du sicher ohne hingucken nicht weiter machen, bei Bedienelementen ist das anders - das macht grade zB einen iMS20 schwerer zu bedienen.

    Bei mir geht es übrigens um Liveerfahrung, das ist zu oft passiert, dass ich das ignorieren kann. Bei DAWs ist das auch so, es ist nett, aber man kann es wirklich nicht bedienen, wenn man nicht noch mal hinschaut, denn es verrutscht zu schnell die Hand. Erfühlen muss man nicht, aber wenn du zB ein paar Tracktaster hast auf sagen wir einer Tribe, dann musst du da nicht hinsehen, wenn du diesen nochmal treffen willst, beim iPad treffe ich nicht so genau.

    Es fehlt einfach sowas wie eine fühlbare Oberfläche. Apple hat sogar ein Patent auf sowas.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    das ist ja gerade der Punkt, wenn meine Hände schon da sind wo sie sein sollen hab ich im regelfall hingesehen ...
    (nebenbei der ims20 ist auch wirklich extra fummelig, nach 3 wochen begeisterung hab ich den nie wieder benutzt)
    das problem mit der hand zu verutschen hab ich nicht ( wenn ich eh nur die gleiche "taste" drücken will), ich benutz aber auch nur 2 sachen gleichzeitig, ich glaub du hast im Regelfall 3 am start wenn ich mich an die pics recht erinnere?

    das patent hab ich auch gelesen - mal sehen was da draus wird
    die haben auf soviel Unsinn patente den die welt nie gesehen hat ...
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    nix
     
  18. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Also für mich persönlich kann das weiter oben oder weiter unten Drücken einer aufgemalten Taste oder eines Pads niemals echte Dynamik einer guten Tastatur ersetzen. Auch die guter drumpads nicht, wobei man da eher drüber streiten könnte...

    Immer vorausgesetzt man möchte ein Instrument ausdrucksstark spielen...

    Zum Notenauswählen für Sequenzen zb. reicht das natürlich....und is natürlich auch gleich praktisch, weil ein controller Wert so angegeben werden kann...


    Würde man, wenn man sich hineintigert in Lemur, das jemals so "eng" bekommen, wie live mit push interagiert?
     
  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Naja, Push versucht zumindest eine Tastatur zu sein, dh deine Antwort ist quasi nein.
    Dumm ist nur, dass die schönen Velocity-Simulationen und so weiter in Lemur nicht zur Verfügung stehen. Das ist nämlich schon besser als nichts. aber ich gebe zu , ich schließe auch immer ein USB Tastendings an.
     
  20. Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Was sind "schöne Velocity Simulationen in Lemur" ?

    Hatte die alte Lemur Hardware eigtl irgendeinen Drucksensor? Nein oder?


    Die Push Pads sind ja dynamisch, nur bisschen kleiner als die übliche Mpc größe. Taugen die eigentlich was zum dynamisch Klopfen?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    bin ich immer viel zu faul zu :kaffee: :)
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    ich könnte es einfach nicht spielen, sonst. Echt nicht. Das ist mir zu fummelig. Orphion geht noch aber diese Glastasten - mit virtuos ist das nix. Aber bei echten Flächen ist zu wenig Synth/Krams direkt da und man muss eh genug rumtippen..
    Wie auch immer, ich weiss nicht was du für Musik machst und wie, bin da mehr praktisch - klassisch.
     
  23. tecnaut

    tecnaut Tach

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?


    Aha, was schließt du denn an, an das ipad? Ne Minitastatur oder nen umfassenderen Kontroller?
     
  24. tecnaut

    tecnaut Tach

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    auf de-bug gabs nen Post über ein lemur template namens SHOVE fürs ipad.
    Hat das jemand hier schon einmal ausprobiert?

    Sieht vielversprechend aus, allerdings muss man wohl in seinem abeton live code etwas umprogrammieren.... hört sich waghalsig an.

    Kann da hier jemand was zu sagen.
     
  25. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?

    Sowas wie Remote SL und inzwischen gibt es die Mini Serie, dh ein Launchpad wäre heute 111€ schwer. Das hat aber keine dynamischen Pads, wohl aber die anderen der Launchkey Serie. Ggf. kann man damit ja schon viel machen. Es mag nicht ganz so integrativ sein, sowas wäre dann der Job von Lemur und Co. - es gibt für TouchOSC ein ganz nettes Ableton Template, allerdings ist es etwas konservativer - aber alles wichtige ist drin.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: kann ipad lemur/touchOSC Push ersetzen?


    ich dafür nach der maschin MK 2 white :floet: ..... :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen