Kaufentscheidung: Behringer Deepmind 12D kaufen oder zum Roland MKS-50 einen Kontroller für 300,- kaufen!?

Nick Name

Nick Name

|||||
Es geht nur um: Entweder oder! (für nur 140,- euro mehr bekomme ich halt einen deepmind gebraucht/ würde dann den Roland verkaufen...)


Die frage ist, die ich mir stelle und nicht beantworten kann: Darf man den Roland (der mir auch gefällt) weggeben für einen Behringer DM 12d.

Mir geht es nicht um mehr funktionalität - eher um sound und originalität oder so...

Eure meinung dazu? THX!
 
Zuletzt bearbeitet:
fanwander

fanwander

*****
Puuh. Der DM12 klingt nicht schlecht, aber mir könnte der DM12 zu viel; da tendiere ich zu sehr zur Reduktion. Der Juno-2/MKS-50 ist so schön simpel und hat schon einen charakteristischen Klang.
 
nox70

nox70

III
Rein vom Sound: MKS-50 halten.
Weggeben des MKS-50, weil Du was Originelleres oder Flexibleres möchtest: ja.
Für den Deepmind? Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
inorx

inorx

An analog guy in a digital world.
Es gäbe auch die Möglichkeit, den MKS-50 mittels einer Controller App auf dem iPad zu steuern. Ich mache das sein einer Weile so, war am Anfang skeptisch wegen der Haptik, aber geht erstaunlich gut. Wenn das eine Lösugn für dich ist, kommst du günstig zu einem Controller und dann wird aus dem entweder oder vielleicht ein sowohl als auch :)
 
Tom Flair

Tom Flair

||||||||
Es geht nur um: Entweder oder! (für nur 140,- euro mehr bekomme ich halt einen deepmind gebraucht/ würde dann den Roland verkaufen...)


Die frage ist, die ich mir stelle und nicht beantworten kann: Darf man den Roland (der mir auch gefällt) weggeben für einen Behringer DM 12d.

Mir geht es nicht um mehr funktionalität - eher um sound und originalität oder so...

Eure meinung dazu? THX!
Dann werf ich mal "jederzeit den DM" ins Rennen.

Da sich Sound und Originalität nicht wirklich von "Funktionalität" trennen lassen und der DM somit zig zig mal mehr Möglichkeiten bietet wäre es schon ein statistisches Wunder wenn der alte Roländer mehr "Originalität" - solange man bergrifflich vom rein historistischen Konzept absieht - bieten könnte.

Ganz davon zu schweigen, dass man die Alphas ja eh weder als rar noch als teuer bezeichnen kann.

Von Deinem - von mir vermuteten - Zugang zum Musikmachen würde ich sogar sagen der Roland sei doch etwas banal für Dich.
 
VEB_soundengine

VEB_soundengine

|||||
Schlichte Synthis zu besitzen ist reiner Luxus. Jeder Parameter mehr erhöht den Spaß ... Eine Isetta kauft man sich heutzutage auch nicht mehr, weils für mehr nicht reicht..
 
Horn

Horn

|||||||||||
Schlichte Synthis zu besitzen ist reiner Luxus. Jeder Parameter mehr erhöht den Spaß ... Eine Isetta kauft man sich heutzutage auch nicht mehr, weils für mehr nicht reicht..
Dann sollte man aber auch nicht gerade einen DM kaufen, der ist von den Effekten abgesehen doch auch eher schlicht strukturiert.

Wenn Du einen Sound magst, der sehr deutlich von Effekten geprägt ist, kauf den Deepmind. Wenn Du es lieber puristisch magst, behalte den MKS-50.
 
Nick Name

Nick Name

|||||
OK - ich behalte den MKS-50 und kaufe mir den controller dazu: Dtronics DT-300 V2.

Danke für euer FB.

ps: Dann habe ich mich jetzt auf folgende synth reduziert und bin damit happy: MOOG SUBPHATTY, ROLAND MKS-50, YAMAHA FS1r.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Der Deepmind kann mehr und hat mehr Stimmen, aber die klingen einfach nicht so gut wie die Rolands. Die Bedienung ist keine Stärke im Deep Mind, da sind viele Menüsachen - trotz Doppelbelegung.

Aber Alpha Juno ist nicht Juno 60 - das ist auch verschieden.
Der Sound des Alpha ist anders, auch gut und man kann den lieben. Wenn das der Fall ist, wirst du beim DM denken - der ist etwas dünn. Da brauchst du die Hälfte der Stimmen wieder zum andicken.

Jedenfalls war das mein Eindruck. Der Klang aber ist ok.
Wenn du klanglich mehr machen willst, ist der DM aber überlegen. Das beste beim Alpha sind die Hüllkurven und die Subosc-Waves. Habe auch den PG300 verwendet und zu dem gibt es ja auch einen Clone.

Alternativ könntest du aber auch einen JU06A, System 8, SH01A mit 4 Stimmen dann aber "nur" nehmen. Wenn es auch etwas mehr sein darf JX3P oder JX03 bzw System 8 mit Plugout und so weiter. Der ultimative Roland Sound ist meiner Ansicht noch immer das System 8. Der deckt sie eigentlich alle ab, auch in der Bedienung ist das sehr gut.
Es muss also nicht Deep Mind sein. Aber die von mir genannten sind natürlich digital.
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Fader bieten auch eine gute Übersicht - gerade über die komplexeren Hüllkurven - nicht zu unterschätzen - Think JD800 und eben auch Alpha Serie.
 
 


News

Oben