Kleines Dancestudio

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von BigCityRomance, 24. April 2006.

  1. Hi,

    ich hab mir jetzt ein wenig geld angespart, mein unnötiges Equipment verkauft und plane mir jetzt ein kleines Dancestudio einzurichten.

    Wie der Name schon sagt, wird die Musik von Dance bis Techno gehen, also rein elektronische Musik.

    So nun aber zum eigentlichen. Folgendes Equipment plane ich zu erwerben:

    Access Virus C
    Korg Legacy Collection Digital Edition
    NI FM7
    Event 20/20 bas
    Motu 2408MKII
    Logic 7


    Bereits besitze tue ich

    Einen Dual 1,25 G4
    Korg Legacy Collection
    Roland JP8000

    Ich habe ca 3.500.- Euro zur Verfügung. Ich möchte halt eine sehr akzeptable Qualität meiner Songs erreichen.

    Jetzt nur die Frage an euch mit mehr Ahnung: Habe ich irgendwo an den falschen Ecken gespart?

    Wäre um ein wenig Beteiligung sehr erfeut :D

    gruß
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Scheinst ja recht digital ausgelegt zu sein,
    ich würde mir statt nem Virus C eher was analoges
    zulegen.

    Z.B. nen Dave Smith Mono Evolver Keyboard,
    Vermona Per4mer,
    Anyware Instruments SEMTEX XL ( :D siehe Demos )
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    sehe das vergleichbar, aber für dance/trance ist der virus schon richtig.. allerdings bekommt man mit dem es2 in logic auch so einen sound, man könnte da also diversifizieren..
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ein Sampler ist mittlerweile Teil von Logic ohne Aufpreis? Ansonsten fuer Drums etc. sicher eine noetige Anschaffung...
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    mit dem dual g4 wirst du sehr wahrscheinlich nicht glücklich. ich denke ich würde eher einen neueren g5 rechner anschaffen, zumal du ja vieles im rechner machen wirst.
     
  6. Der EXS24 ist doch bei Logic mit dabei.

    Ja ich bin ziemlich digital eingestellt, und sehe für meine Bedürftnisse nicht die Notwendigkeit in einem richtigen analogen Synthie :cool:

    Wenn ich jetzt Logic kaufe, bekomme ich dann die 7.0 oder 7.1 version?
     
  7. Wiggum

    Wiggum -

    Wenn du bei Apple kaufst, bekommst du auf jeden Fall Logic 7.1. Bei anderen Händlern immer lieber einmal nachfragen, falls ungenau beschrieben.

    Ich denke ebenfalls dass du dir noch einmal genau überlegen solltest, ob dir der G4 wirklich reicht.

    Vorsichtig wäre ich auch mit dem Motu-Interface. Musste bei Motu leider immer wieder feststellen, dass die Verarbeitung dem Preis nicht so ganz gerecht wird. (In einem Studio zeigte sich dies durch drei kaputte Motu Firewire-Interfaces in sechs Monaten!)

    Da solltest du dir die Konkurrenten vielleichtauch noch einmal näher anschauen. Mein Tip wäre RME.
     
  8. Ermac

    Ermac -

    Bei dem Dir zur Verfügung stehenden Budget würde ich wirklich in einen dickeren Rechner investieren. Das zahlt sich unglaublich schnell aus. Was bringt Dir ein weiterer Hardware Synth, wenn Du ihn nicht mehr aufnehmen kannst, weil die CPU dicht ist? Ich verwende auch viel Hardware, trotzdem komme ich um einen schnellen Rechner nicht herum. Es macht einfach nur Sinn, Einzelspuren im Mix vernünftig zu bearbeiten.
    Wie schon gesagt hat Logic viele gute Instrumente mit an Bord und da wirst Du ziemlich schnell ziemlich traurig werden, wenn der G4 schlapp macht. :)
     
  9. Zu der Sache mit dem Mac:

    Aus 2 Gründen würde ich halt gerne beim G4 bleiben.

    1. Kann ich da 4 HD´s verbauen!
    2. Läuft meine Powercore ohne große Probs

    Ich brauche Logic beim ersten Schritt nur als reinen Sequencer. Dabei spiele meine Hardware und Softsynthies ein.

    Im 2. Schritt brauche ich nur die PlugIns von Logic. Also beim ersten Schritt ziehen die PlugIns keine große Power und beim 2. brauch ich die VSTis nicht!

    Da sollten doch die 1,25 reichen, die internen Instrumente sagen mir mal überhaupt nicht zu, die verwende ich also auch nur in den sboluten Ausnahmefällen.

    Das wird mein geliebter Apfel doch mitmachen oder etwa nicht?

    Ach ja es sind 2 GB ram drinne

    Greets
     
  10. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Der Dual 1,25 ist schon flott, damit kann man auch mit Logic schon was anfangen - klar schneller und weiter undso - ich meine wenn du die Powercore zum Mixen benutzt... Also wieso dann nicht einen Virus Ti ?? Wenn es amtlich klingen soll, dann ein gutes Reverb ( Altiverb ? ) und gute Dynamics hat die Powercore ja auch, oder es gibt sie zu kaufen..

    Also als Sampler finde ich Kontakt um längen besser als der Logic rühr, sobald die Filter da an sind ist der Sound plastic beim EXS -(E4XT for president :)

    Bei Dance da würde ich mir erst einen 1178 und eine 909 holen, da klopfts dann schon mal amtlich - dazu noch einen schönen Tubetech EQ und einen Apogee Rosetta 200 .. Dann kann man seinen Rechner Schwurbel schön durchschicken und danach klingts geiler..# ( bitte nicht töten)

    Ich finde es ultra schwer den langweiligen Reinen Rechner Geschichten die dicke einer amtlichen Produktion zu holen,
     
  11. Wiggum

    Wiggum -

    Wenn du auf dem G4 mit Logic 6 gut hingekommen bist, meint das leider nicht, dass Logic 7 ebenso gut läuft. Insgesamt ist "dat jute Logic" ein ganzes Stück leistungshungriger geworden. Und bevor du hier die Logic internen Plugs abschreibst, schau dir mal die neuen Sachen bei Version 7 an. Aber sowas von lecker... :D


    @Plasmatron: Schön gesagt, ohne Hardware (besonders Dynamics & Filter) ist das Leben nur halb so schön. Ob Urei und Tubetech allerdings im Bereich elektronischer Musik sein müssen wage ich zu bezeifeln. (Zwar unzweifelhaft schöne Geräte, aber der Preis... :cry: )
     
  12. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    @ Wiggum


    Da hast du vollkommen recht.

    Ich wollte damit auch nur sagen das man für eine amtliche Produktion eben in den sauren Apfel beissen muß. Will heissen, das sich wenige Klangtechnische Maßnahmen in den Produktionen allgemein durchgesetzt haben, die die Techniker anzuwenden wissen. Und wenn man eben mitspielen will kommt man idr nicht um gewisse Investitionen herum. Ich kenne Produzenten von Computerspielen, die brauchen sowas nicht.. Aber bis auf echt wenige Ausnahmen laufen die Sachen schon durch die amtliche Maschine um erfolgreich zu werden.. Ich hab da jetzt auch gezielt auf Techno/ Dance angesprochen - das ein Breakbeat bastler so was umgehen kann oder der kreative Dark ambient Bastler - OK. Aber aktuelle Dance/House Music, da wird leben eingehaucht. Fats jeder Affe hat in seinen Racks dann Distressoren, Filtec, Tubetech usw - das ganze amtliche gedöhnse eben -

    Und wenn man wirklich einen größeren Vertrag hat geht es j aüberhaupt nicht mehr ohne Mastering und Messtechnik, also zählt auch schon am Anfang der Produktion eine saubere Arbeitsweise

    blubbermorgenKaffee / Off
     
  13. moondust

    moondust aktiviert

    ich würde auch sagen das du einen neuen rechner brauchst . jetzt kannst du sicher noch damit arbeiten, aber du kommst bestimmt bald damit an den anschlag. und dann braucht man einen neuen. klar kann man mit dem alten immer noch arbeiten .aber es reicht nicht, oder man muss umständlich arbeiten. und das hindert die kreativität
     
  14. nimm einen G5..wäre meine meinung..und dann hol dir lieber ein metic halo statt dem motu..wäre mein geheimtipp..
     
  15. Wenn ich den G4 verkaufen würde, und ein bisschen was drauflegen würde, könnte ich mir davon einen Dual 1,8 G5 kaufen.

    Würde das den so viel ausmachen?
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das bringt einiges.. der g5 ansich bringt idR ca 20%, die mehr mhz bringen nochmal was und dual bringt ebenfalls was,wenns nicht grade um live geht, das bekommt erst später einen multisupport.. in logic lohnt sich das aber..
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die 6.0 kommt im Herbst, dann nutzt auch der Duale was! :tralala:
     
  18. moondust

    moondust aktiviert

    du bist dann wahrschienlich an der unteren grenze , werden die g5 1.8 überhaupt noch verkauft, oder sind die schon aus dem programm gekippt?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die sind schon lange vom Markt.
     
  20. der günstigste mac der "aktuellen/neuen" G5 serie liegt bei etwa 2000 euro ;-)
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich hab gehört, man könne sowas auch gebraucht kaufen.. ansonsten gibts manchmal noch restposten irgendwo..

    ansonsten: quad ;-) *G*

    und ich persönlich freu mich grad über ne DICKE FESTPLADDE!! das ist ein spaß!! nur fürs datengerödel... ;-)
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Genau => gebraucht meinen erwerben und kauf mir dann einen Quad!

    :floet:
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    ich hätt wirklich gern son quad, hat aber nur für ne digge pladde gereicht ;-)
    und ich freu mich super auf die backuporgien, wenn se voll iss ;-)
     
  24. ihr seid ja verrückt.. :toetensen: :school: :ateam:
     
  25. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    ganz interessant ist der Benchmark Test

    http://www.logicuser.de/forum/viewtopic ... =benchmark



    also zum recorden und Mixen kommt man mit nem Dual G4 noch locker hin - Der schnelle G5 bringt effektiv etwas mehr als das doppelte wie der Dual G4.. Wer alles im Rechner macht kommt um einen flotten G5 nicht herum.. OK, wenn man dann noch die Powercore benutzt - .. Da kommt einer mit seinem G4 mit Sonnet upgade auf single 1,4 Ghz auf fast 50 Audio Spuren

    aber alles neu macht der Mai

    Ps.: wenn man über den Education Store bei Apple kauft gibts auch noch lecker Rabatt :)
     
  26. Wiggum

    Wiggum -

    Ich wollte auch erst mit einem Dual-G4 Vorlieb nehmen, hab' mich dann aber doch zum G5 2x2GHz durchgerungen und habe es noch keinen Tag bereut!

    @ Plasmatron:

    Stimmt schon, Tubetech und Konsorten sind bei Dance/House etc. allgegenwärtig, allerdings frage ich mich, ob da nicht auch billigere Geräte reichen würden bzw. ob selbst die großen Namen den Unterschied hören würden!?
    Zum Thema "misch mal Breatbeat" kann ich nur sagen, dass man da SEHR schnell die Krise kriegen kann. Stand letztens vor der Aufgabe, Drums für ein derartiges Stück zu mischen... BD & SD-Einstellungen gemacht, dann kam auch schon die Einsicht: Schei*e, so nicht! Grund war der Filter, der hinter den Drums aufgenommen wurde und alle Nase lang nicht nur mit Cutoff und Reso bearbeitet wurde, sondern immer schön Lo- Hi- und Bandpass im fröhlichen Wechsel bot. Wie man sowas adequat mit 'nem EQ bearbeiten soll (ohne sehr viel Schnippelarbeit), ich weiß es nicht. :?
     
  27. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    ich sag mal so, es gibt nicht sehr viele alternativen - preislich gesehen. Röhren Geräte die ähnliches bieten werden meistens mit Ihrem Wert gehandelt, gilt ja eigentlich für alle Geräte. Die Hersteller der " vintage" Teile haben ja gerade durch die eroberung der digitalen Studios so an Verkaufszahlen zugenommen, weil digital im ganzen eher klinisch rüberkommt. Ich sag ja garnicht das es nicht möglich ist ein Produktion komplett am Rechner zu machen, aber das klingt dann auch so..



    - wenn du auf zB der Snare einen Filter liegen hast der per Midi getriggert wurde - dann könnte man das gleiche Midi File benutzen um einen Bandsperrfilter auf dem Signal an zu steuern, das platz machen soll für die reso Orgie der Snare... Ich bin auch Fan von leichtem Ducking :)
     
  28. Wiggum

    Wiggum -

    Vernünftige Röhrengeräte sind aber schon in niedrigeren Preisklassen zu haben als im Tubetech-Himmel. Ich denke da z.B. an meinen TL Audio Ivory Compressor. Schickes Gerät, idiotensicher, klingt geil. Für den Preis eines Tubetechs kannst du dir da bestimmt drei-vier Stück von anschaffen, wenn nicht mehr. :cool:
    Neben dem TL Audio steht hier auch noch ein Bell- und ein 8-Kanal Alto-Compressor herum, dazu noch die EQs aus dem Mackie-Pult, zusätzlich noch welche von Symetrix und ARSonic. Habe einige dieser Geräte zugegebenermaßen noch nicht lange, habe letzte Woche aber erste elektronische Sachen (Dance) mit den Neuen abgemischt... der Kollege, dessen Songs da gemischt wurden hat das Grinsen irgendwann einfach nicht mehr aus seinem Gesicht bekommen. Hätte ich selbst nicht gedacht, dass der Unterschied so krass ausfallen würde. Nach dem Mischen war alles wunderbar geordnet, glasklar,... :D
    Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man Synthesizersounds mit den großen Marken viel mehr Gutes tun kann. Ok, am Ende noch 'nen dicken Masterbus-Kompressor, falls kein Mastering erfolgt, aber sonst. (Hab' ich erwähnt dass ich "spitz wie Lumpie" auf 'nen SSL Masterbus-Kompressor bin? :roll: )

    Die Sache mit dem Midi-File ist gut... leider existiert in diesem Fall ein solches aber nicht. Aber, wie gesagt, gute Idee!
     
  29. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    soll ja nicht bedeuten dass günstigere Teile nicht auch ein gutes Ergebniss erzielen, man sollte aber immer so fair sein und objektiv vergleichen.

    http://www.tube-tech.com/?show=product& ... roductId=3

    Bei Tubetech wird das ding in " Europa" zusammengelötet. Es werden einzelne Bauteile dabei selektiert und eingemessen. Es werden edelste Optokoppler und Transformer verwendet, selbst das Meter wird abgeglichen... Dafür bezahlt man eben. Und im Vergleich hört man das auch...

    Ich kenne von TL AUdio nur die ganzen blauen Heimer und bin auch nicht so der Fan davon ...
     
  30. Wiggum

    Wiggum -

    Tubetech hat ja auch durchaus seine Daseinsberechtigung, keine Frage, allerdings glaube ich, dass solche Geräte wirklich nur bei akustischen Instrumenten ihre volle Leistung ausspielen können.
     

Diese Seite empfehlen