Korg 700 Minikorg Reissue FS

ozzylator

ozzylator

|
Als ich durch Zufall diesen Thread gesehen habe, bin ich tatsächlich leicht nervös geworden.

Genau so ein Ding brauche ich. Ich kaufe keine gebrauchten Instrumente, weil ich keine Lust auf Überraschungen und Reparaturen und keine Ahnung von Technik habe. Also kommt für mich nur neu in Frage.

Mein Setup besteht aus mehreren Korg Arp Odysseys und mehreren microKorgs, weil ich Synthesizer haben will, die selbsterklärend und ohne Software zu bedienen sind. Ich habe hinter meinem Tisch und daneben zwei Ultimate AX-48 Pro Ständer stehen. Da ich hauptsächlich im Sitzen arbeite, ist der neue Minikorg sozusagen der Schlußstein im Setup.

Von vorne, im Sitzen zu bedienen. Einfache Einstellung ohne Menüs. Guter Klang. - Meiner! ;-)

Genau so was suche ich. Gut, den Koffer könnten die auch behalten, weil der tatsächlich bei mir in der Ecke rumstehen wird. Aber eben leer ;-)
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Hauptgrund der Entscheidungen mag der Preis 2k€ sein.
Klar, den gibt es gebraucht als Original noch für die Hälfte, aber der Preis ist hier eigentlich nicht so wichtig.
Das ist mehr für gut betuchte Korg Fanboys, der Moog Kram ist ja auch hochpreisig und nicht für die breite Masse gedacht.
Einem Zarenbourg User dürfte das egal sein, der stellt sich das hübsche Ding einfach oben drauf.
 
ozzylator

ozzylator

|
Hauptgrund der Entscheidungen mag der Preis 2k€ sein.

Wenn es genau das ist, was man sucht, ist der Preis nicht Wichtigste. Man kann ja auch auf etwas sparen ;-)

Ich habe schon zu viel Zeug verkauft, weil ich einfach nicht damit "warm geworden" bin. Teilweise waren die Menüs zu tief oder der Sound zu flach. Wenn ich Software zum Editieren brauche bin ich sowieso raus. Also habe ich reduziert und überlege mir inzwischen sehr genau, was ich wirklich brauche.

Dieser kleine Kerl mit der Frontbedienung passt wie die Faust aufs Auge bzw. oben auf den Keyboardständer. Monophon ist gut, da ich mit zwei ausgestreckten Armen wohl nicht optimal spielen kann. Einer geht da schon. ;-)
 
Horn

Horn

||||||||||||
Einem Zarenbourg User dürfte das egal sein, der stellt sich das hübsche Ding einfach oben drauf.
Hey, die Pointe hast Du geklaut! :) ...

Ich muss sagen, dass ich verstehen kann, wenn man sich so etwas kauft. Wie gesagt, werde ich es selbst letztendlich nicht machen, weil bei mir meistens dann doch so etwas wie Vernunft einsetzt und vor allem mein Geldbeutel begrenzt ist, aber das hat schon was: ein Musikinstrument, das eigentlich nichts kann und für nichts gut ist außer, um damit von Hand relativ individuelle, nicht ganz so oft gehörte Klänge zu erzeugen.
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
Könnten wir bitte zum Topic zurückkehren ?

Vor wenigen Tagen ist ein 700s in der eBucht für € 1K weggegangen. Das muss nicht viel heißen, da nur bedingt mit dem neuen 700fs vergleichbar (und alt), doch meine ich mich zu erinnern, dass die Reissues i.d.R. günstiger als Neuware angeboten wurden als der zur ggw. Zeit verfügbare Gebrauchtmarktpreis des jew. Vintage-Pendants.
Bin auf die ersten vintage_vs_neu Vergleiche gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
Den Koffer würde ich als Reisekoffer zweckentfremden. Im Ernst . Passen 2 Underhosen und eine Flasche Doppelkorn rein. Mehr braucht "man-n" ja auch nicht.
 
6Slash9

6Slash9

|||||
Vielleicht sollten sich alle, die hier und in vergleichbaren Threads konsequent alles besser wissen als die jeweiligen Hersteller, sich mal zusammentun und den geilsten Synthesizer aller Zeiten entwerfen, bauen und verkaufen, in mannigfaltigen Variationen, damit alle zufrieden sind, samt ständigem Fluss an Klangbeispielen, Patch-Sets, Tutorials und hochprofessionellen Werbevideos. Und preislich gilt es natürlich, Behringer zu unterbieten, was ja kein Problem sein sollte.
Bei der Fülle an Kapazitäten, die wir hier im Forum haben, werdet ihr die Synthesizerwelt zweifelsohne aus den Angeln heben, uns alle glücklich und euch selbst steinreich machen!
Macht aber keiner.
QED.

Schöne Grüße,
Bert
Ja, aber wenn sie den dann 64stimmig, 8-fach multitimbral für unter 799,00Euro im Verkauf haben, sollte man auch schon mindestens 365Tage Money-Back erwarten können !:welle:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Um mal endgültig wieder zurück zum 700FS zu kommen: Mein größtes Hemmnis, mich begeistert auf den 70FS zu stürzen und ihn blind (bzw. in diesem Fall taub) zu bestellen, ist meine Befürchtung, dass sein Grundsound in eine ähnliche Früh-Analog-Richtung gehen könnte wie beim 900PS oder beim Sigma (oder SH-2000 oder SY-2, was andere Hersteller betrifft).
Und deshalb werde ich ihn mir auf jeden Fall erstmal anhören.
Der Grundsound des Minikorg 700 ist dem 900PS Micropreset sehr ähnlich, der 700S hat halt zwei VCOs.
Ich selbst mag das Travellerfilter recht gerne, da läuft das Synthoeöl unten aus der Kiste.
Aber ansonsten ist dieser Synthie nicht soooo fesselnd.
Ich gehe mal davon aus, das Korg sich auch hier wieder sehr viel Mühe gemacht hat, um klanglich dem Original möglichst nahe zu sein.
Das sie das können, habe sie schon oft bewiesen.
Wer "spielen" möchte und weder Speicher noch Midi braucht, der kann besser das Original für den halben Preis kaufen.
Der 700s ist mehr ein Synthie für echte Player und weniger die Experimentierkiste für prickelnde frische Sounds.
Aber der Neue ist natürlich schon superhübsch, so mit dem Koffer dabei.
 
ozzylator

ozzylator

|
Der Korg 700 ist echt hübsch...
Ich finde auch dass er so richtig nach "Musikmachen" aussieht. Ein paar Einstellungen und ab geht's ;-)

Mit wenig Einstellungen zum guten Sound. Ich persönlich brauche die 1000 Möglichkeiten nicht, die die neuen bieten. Nutzt wirklich jemand die Möglichkeiten eines Sequential Pro 3 oder kommt man, wenn es dann ans Spielen geht nicht doch wieder in die Sounds, die man auch mit einer 70'er-Jahre-Kiste schon hinbekommen hat? Natürlich macht das Rumschrauben Spaß, aber ich will dann ja doch irgendwann mal einen Track "im Kasten" haben. ;-)

Also ich freue mich schon auf die solide verpackte "Reduziertheit". ;-)
 
MaEasy

MaEasy

|||||
Gibt es schon einen Leak ob und wann die Schrumpf-Version rauskommt?
 
Zuletzt bearbeitet:
FixedFilter

FixedFilter

Bye bye
Gibt es schon einen Leak ob und wann die Schrumpf-Version rauskommt?
Nein, die Mini Version ist ja auch nur eine Spekulation, die sich vom Zusatz FS im Namen ableitet. Ich könnte mir vorstellen, dass Korg genau beobachtet, wie gut sich der 700s FS verkauft und davon dann eine Entscheidung über eine mögliche Mini Variante abhängig macht. Kann aber natürlich auch sein, dass sie eine Mini völlig unabhängig vom Verkauf des Großen so oder so machen werden, weil sie davon ausgehen, dass sich eine Mini Variante immer verkaufen wird, egal wie gut der Große geht. Kann man nur abwarten.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Man sollte noch anfügen, dass der historische Korg 700 und 700s sich unterscheiden durch den Part wo der Ringmodulator umschaltbar ist.
Das s ist also auch von da her wichtig.
 
ozzylator

ozzylator

|
Man sollte noch anfügen, dass der historische Korg 700 und 700s sich unterscheiden durch den Part wo der Ringmodulator umschaltbar ist.
Wir haben es also hier mit einer Weiterentwicklung auf der Originalbasis zu tun. Sozusagen das Beste der alten mit ein wenig Neuem im alten und sehr schönen Gewand.
So ähnlich ist ja auch wohl beim PROPHET-5 REV4, der als Weiterentwicklung auf alter Basis läuft.
 

Similar threads

dilettant
Antworten
110
Aufrufe
7K
oli
 


Neueste Beiträge

Oben