korg esx1 - drums und bässe aussteuern

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von KaDash!, 9. April 2012.

  1. Hallo freunde,

    ich bin nun seit einer woche esx1-besitzer und wollte mal fragen, wie ihr eure drums im zusammenspiel mit einem tiefen bass-sound unterbringt. Habe hier aus dem forum den tip, kicks und bass durch einen compressor zu jagen (den bass dabei leiser), um eine art sidechain-effekt zu erzeugen. Leider fügt der compressor ziemlich viel noise hinzu.
    In den demopattern wird auf dem kick oft mit einem filter auf dem kick gearbeitet, der die tiefen betont und die höhen killt. Der bass läuft meist effekt-frei oder mit chorus oder flanger.

    Wie steuert ihr auf tribe kicks und bässe für einen sauberen, druckvollen sound aus?

    P.s.: habe vor, drum and bass und electrobass zu machen.

    Danke!
     
  2. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    also das, was "alle" machen..... Keine eigenen Ideen?
    (provokant gefragt)
     
  3. Nö, ich will die musik machen, die ich auch höre. Bin einfach auf ein paar tips anderer esx-nutzer gespannt.
     
  4. Was ist das denn für eine Antwort?! Zu wenig Eier bekommen (provokant gefragt)?
    Da stellt jemand eine ganz normale Frage und präzisiert sein Anliegen noch mit einer konkreten Genrebezeichnung und schon kommt die Stilpolizei aus ihrem Loch gekrochen...
    :-|
     
  5. dstroy

    dstroy -

    ich gehe mit bass und kick über die sub channels raus und komprimiere (sidechain) extern mit einem ordentlichen Kompressor.
    Kick PAN links auf Sub1
    Bass PAN rechts auf Sub2
     
  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...machst Du noch mit 2 EMX und DJ-Mischer?
    Kriegst Du da soundtechnisch was anständiges hin?
    Wie sähe da dein Geräte-Setup aus? Nur zwei EMX?
     
  7. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Wie mein Kommentar zu werten ist, hat der Fragesteller auf jeden Fall verstanden. Nicht alle "Spitzen" sind gleich Beleidigungen oder Kampfansagen, das könnte man wissen ;-)
     
  8. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    "Nö" ist gut ;-) Aber klar, es darf ja jeder machen was er mag. Ich freue mich aber immer besonders über Leute die eigene Ideen haben und eben nicht nur was nachspielen wollen und bald dann Fragen stellen wie: Welchen Synth, welchen Sound benutzt "XY" bei dem Stück "XX" usw. Auf jeden Fall viel Spaß und immer eine mehr Buchse frei wie Du brauchst.
     
  9. Das ist schon mal was. Darf ich fragen, welchen Kompressor Du einsetzt?
     
  10. dstroy

    dstroy -

    @KaDasch
    Nichts wirklich gutes, aber es funktioniert für mich.
    Einen von denen hier
    FMR AUDIO RNC 1773, FMR AUDIO RNLA 7239, FMR AUDIO RNP 8380, FMR AUDIO PBC-6A,
    DBX 1066, DBX 166XL.

    Zuhause nehm ich aber überweigend andere Maschinen für Kick und Bass.

    @Xpanderkumpel

    Live benutze ich 2x EMX + DJ Mixer. Gespielt wird abwechselnd von einer EMX zur anderen und nicht gleichzeitig! DJ Prinzip.
    Auf den Sub outs hängt jeweils ein externer EQ und Compressor, das Signal führe ich aufs DJ Pult (4line Kanäle) Master out am DJ Pult jage ich dann nochmals durch den DBX 1066. Wenn ich keine Lust zum Schleppen habe und kurzfristig eine Party ansteht dann nehm ich auch mal nur eine EMX mit und Übergänge gibts dann nur begrenzt ;-)
    Es hat sich erst einmal jemand über meinen miesen Sound beschwert, also kanns nicht so schlimm sein. :selfhammer:
     
  11. Danke, das hilft mir weiter!
     

Diese Seite empfehlen