Korg Poly 61M Display funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rhizom, 1. Juni 2012.

  1. Rhizom

    Rhizom Tach

    Guten Tag,

    Wie im Betreff schon angedeutet, funktioniert bei meinem Poly61M das Display nicht, was natürlich äußerst ungünstig ist, da Parametereinstellungen, Programmwahl etc. nicht kontrolliert getätigt werden können. Ich kann durch blindes Drücken verschiedene Sounds anwählen, die erstmal unbrauchbar klingen. Die Parameter an sich funktionieren auch nicht alle, zumindest gehe ich davon aus, dass EG VCA MG nicht funktioniert, ist schwer zu sagen, wenn das Display nichts anzeigt. Die Batterie wurde ausgetauscht und das Board ist auch nicht beschädigt, bzw. wurde gefixt ( auch wenn die Batterie soweit ich weiß nur für den Speicher zuständig ist). Die Tasten, Arpeggiator, Joystick und Midi funktioniert alles, bis auf paar Tasten, die man häufiger drücken muss, um sie zu aktivieren. Ich hab hier im Forum und generell im Netz schon nach ähnlichen Topics gesucht, bin daraus aber leider nicht schlau geworden.
    Vielleicht weiß jemand von euch, wo das Problem liegen könnte?
    Zur Zeit gibt es auf Ebay Ersatzteile, was von Vorteil ist, wenn ich wüsste, was ersetzt/repariert werden müsste.

    Vielen Dank im Voraus

    Beste Grüße,

    Rhizom.
     
  2. Andre Sack

    Andre Sack Tach

    Hi,

    wenn der wirklich definierbare Töne macht, aber das Display überhaupt nichts anzeigt, würde ich mal schaun, ob der Stecker CN33A auf dem KLM 509A Board korrekt sitzt und nicht verdreckt oder angelaufen ist:

    [​IMG]

    Evtl. auch mal schauen, ob das andere Ende richtig drauf ist. Genau so verhält sich der P61 nämlich, wenn CN33A gar nicht verbunden ist.

    Falls das Display dann geht, kannst Du ja erstmal schaun, ob Du alle Zahlen eingeben kannst. Vielleicht liegt das mit den nicht veränderbaren Parametern ja einfach nur an prellenden oder schwergängigen Tastern für die 5 und die 6.

    Ich drück Dir die Daumen, dass es nur daran liegt.

    Viel Erfolg und Viele Grüße

    André
     
  3. Rhizom

    Rhizom Tach

    Hey,

    Danke,
    Hab' das mal gecheckt und scheint leider alles in Ordnung zu sein beim CN33A...
    Ich hab den 61M jetzt erst seit kurzem noch mal hier und noch was spezifisches ist mir aufgefallen, vielleicht ist das ja ein Indiz für irgendwas.
    Und zwar passiert bei jedem Programm, egal was ich einstelle oder nicht einstelle, dass nach ein paar Sekunden gedrückt halten der Tasten das VCF anspringt in Form von diesem LFO artigen Wabbern.
     
  4. Andre Sack

    Andre Sack Tach

    Ich greife das hier nochmal auf, weil ich noch zwei pm dazu bekommen habe, aber momentan nicht viel dazu sagen kann. Sitze hier auf gepackten Kisten und bis September ist noch einiges zu sanieren und ein Umzug über die Bühne zu kriegen.

    Der besagte P61m zeigt mittlerweile wohl folgendes Verhalten (Hoffe, ich habe das in der Form korrekt zusammengefasst):

    - Hin und wieder geht das Display teilweise: Parameter steht auf 8, Value auf 88 und Program No. ist aus.
    - Wenn das Display in der Form an ist, geht der Arpeggiator nicht und umgekehr.

    Da ich nur das schlecht kopierte Service Manual aus dem Netz habe und die Fotos auf meinem Rechner (meine P61 sind eingemottet und das Multimeter in der Baustelle), kann ich nicht wirklich ahnen, was da im Argen liegt.

    Als Schüsse in's Blaue:

    - Der P61 scheint, sofern ich das spontan im Service Manual richtig deute, einige Segmentleitungen zu verwenden, um die Ziffern an das klm 481 Board zu senden und sechs Segmentleitungen mehr oder weniger direkt zu verwenden, um über Q1 bis Q6 die Segmente in den Displays, sofern sie betroffen sind, anzuzeigen. Ist nur ein erster Eindruck, lasse mich da gerne korrigieren.

    - Die im Service Manual mit Seg gekennzeichneten Leitungen hängen alle auf meinem KLM 475 am selben Widerstandsnetzwerk (RA5). Foto vom 509 habe ich leider nicht, sieht aber im Service Manual so aus, als wäre es da genau so.

    - Port B des oberen 8255 scheint die Ausgabe für die Displays zu machen.

    - Wenn die Ziffern angezeigt werden, sind nur 4 von 6 Ziffern an, ansonsten sind alle aus. Klingt so, als wären nicht alle Leitungen des Arrays bzw. alle Bits von Port B pauschal auf High bzw. Low.

    - Wenn was ("88","8") angezeigt wird, ist der Arp aus. Evtl. wird in dem Zustand auch nicht weitergeschaltet, es sind ggf. nur bestimmte Leitungen betroffen, vielleicht bekommt der 8255er auch Datenschrott oder schickt Datenschrott.

    Kann sicher alles oder nichts sein. Der Obere 8255er ist in der Umgebung, die standardmäßig durch auslaufende Batterien aufgemischt wird.

    Der P61 ist mangels Drehknöpfen und aufgrund der eher grob gerasterten Parameter ein unterschäzter Klassiker. Wäre schade, wenn der hier den Teileschacherern zum Opfer fallen sollte. Von daher:

    Vielleicht hat ja wer trotzdem eine spontane Idee jenseits des Kabels.

    Viele Grüße

    André
     

Diese Seite empfehlen