Korg Trinity Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Fanatyc, 27. Februar 2006.

  1. Fanatyc

    Fanatyc Tach

    Hallo zusammen,

    habe mir vor ein paar Tagen die Korg Trinity gekauft. Der alllgemeinzustand ist sehr gut. Die Softwarewersion ist 1.0. Auf der offizielen KORG seite habe ich gelesen das bei der erstausgabe der Trinity die Software 2.4.x verwendet werden kann bzw. soll denn alle anderen laufen nur mit Z1 HDR oder MOOS. Ich habe mir die Files runtergeladen und zwei Disketten formatiert und nach dem entpacken der files habe ich dan die disketten mit diesen .exe dateien formatiert bzw die neue Software drauf gespeichert. Leider kann der Trinity es nicht lesen und meckert das es sich um keine Systemdatenträger handelt?!? (ich habe kein z1 oder moss board) Des weiteren habe ich kein Hanbuch und bekomme den Sequenzer nicht ans laufen bzw. die Aufnahme startet nicht?? Und wo finde ich gute und am besten kostenlose Sounds für den Trinity? Den klassischen Pianosound finde ich sehr sehr schwach (bis auf die epianos und rhodes) und habe schon stunden beim googeln verbracht ohne wirklich einen erfolg verzeichnen zu können. Kein Handbuch als PDF keine tutors keine Sounds. Ich meine das teil ist 8 Jahre alt und ich sehe es echt nicht ein 30 € für die Grosse Trinity Bibel oder für das Orginal Handbuch von Korg auszugeben. Bei einem neuen Gerät wie der PA 80 oder PA1x würde ich das sicherlich hinnehmen. Gibt es für den Trinity eine kostenlose Steuerungssoftware mit der ich die COMBIS, Pressets und Songs vom PC direkt auf den internen Speicher übertragen kann? Ich möchte auch nicht unbedingt 200 €uronen für den Sounddiver von Emagic bezahlen. Es gibt auf der KORG Seite den SounddiverTrinity aber der funzt nicht unter XP und bleibt immer hängen und kann den Trinity eh nicht richtig erkennen. ( MIDI Schnittstelle M-Audio USB Uno)
    Bitte hilft mir. Hoffe bin hier in diesem Forum richtig gelandet :)

    Grüße Fanatyc
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Fanatyc

    Fanatyc Tach

    Hi,

    danke füd die bisherigen Antworten:)
    trinityheaven ist sicherlich eine sehr gute seite nur mein englisch ist ein wenig zu schlecht :)) leider. ich arbeite dran.

    was die KORG anweisung zum Softwareupdate betrifft bin ich genau so vorgegangen. Die Trinity kann diese Diskatten nicht lesen bringt eine fehlermeldung keine systemdisk read error.:sad:( Und die neue software soll ja die Aufbauzeit des Displays beschleunigen und noch weitere Vorteile bringen. Was hier auch notwendig ist weil der derzeitige Aufbau sehr langsam ist.

    Grüße Fanatyc
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vielleicht sind die Disketten auch im Eimer?

    Mal probieren im PC neu zu formatieren und dann mal was zum testen drauf packen.
     
  6. Fanatyc

    Fanatyc Tach

    Hi,

    ich habe es schon an zwei versch. pc´s gemacht bzw. die disketten formatieret und erst dan die software auf die diketten eingespielt. Beide male das gleiche:sad:

    Gruß Fanatyc
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hab auch kein Handbuch und keinen Trinity,
    aber vielleicht musste die Disketten zuertst im Trinity formatieren? :?

    Das nächste Mal dann besser beim Kauf drauf achten, dass auch ne Anleitung dabei ist. ;-)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Für den Update muss man Enter und Reset gedrückt halten und dann den Trinity einschalten. Du wirst dann per Display aufgefordert, die Update Diskette einzulegen. Musst dich halt versichern, dass die Daten, die dir vorliegen auch die sind, die du brauchst. So läuft das zumindest bei der Version mit Flashboard, weiß nicht, ob dein Modell das hat, aber der Vorgang selbst dürfte bei allen Versionen gleich sein. Der Update selber wird im Display mit dem jeweiligen Data Load angezeigt und hinterher muss eine Meldung "completed" kommen.

    Wenn keine System Disk erkannt wird, hört sich das nach der falschen Datei an oder der Download war defekt. Bei mir waren es btw auch 2 OS Disketten und der Trinity verlangt die zweite automatisch und nimmt PC-formatierte DD und HD Disketten. Allerdings weiß ich nicht, ob mit XP formatierte gehen. Funktioniert haben bei mir immer die, die man fertig formatiert kauft.
     
  9. Fanatyc

    Fanatyc Tach

    Hallo zusammen,

    ich finde den Support von KORG bezüglich des Trinity nur noch Sch....! Bei Yamaha bekommt man (fast alle) handbücher auf deutsch zum Download als PDF. Das Trinity Handbuch habe ich nun auf englisch gefunden. Steht aber nichts drin was ich bis jetzt nicht selbst herausgefunden hätte. Habe mittelweile auch den Sound Diver Trinity ans laufen gebracht und ca. 2500 PCG´s angesammelt. Als ich gelesen habe das der Sequenzer des Trinity nach dem abschalten alles auf null setzt bin ich fast umgefallen!;( Alles immer auf Diskette speichern. Das Softwareupdate hab ich immer noch nicht drauf es lässt sich nicht aufspielen. Langsam bekomme ich echt ein dicken Hals auf das Teil. Beim umschalten von einem Sound auf das andere benötigt das Gerät 3 sec. !!! Da kann ich mir immer zwischen durch ein Kaffe kochen. Versionsnummer beim Boot v 1.0. Auch Standartmidifiles werden nicht richtig abgespielt obwohl ich die GM/GS PCG´s geladen habe. Auf Ch 10 werden die Drums immer mit einem anderen Instrument abgespielt und alles klingt nur noch zum kotzen. Ich glaube bald ist das Ding wieder bei EBay drin! Hat einer von euch einen Tipp wie mann den Trinity vernünftig ins Cubase SX einbinden kann? Ich hatte schon einige Korgs und auch einiges von Yamaha aber so viele Probleme wie mit diesem Gerät hatte ich noch nie. Von wegen einfache bedienung!:sad: Allein das einstellen der Effektdetaills ist sehr umfangreich und ich finde nicht einfach und sehr zeitraubend. Auch die Latenzzeit beim nutzen eines Virtuellen Synthies oder von FruityLoops ist nicht zu ertragen obwohl ich nur den Trinity via M-Audio MIDI UNO nutze und einen flotten Rechner habe. AMD Athlon 64 3200+, Abit AV8, CORSAIR 2x 512 400pci DDR Ram, Samsung 7200 rpm SATA 80 GB. Mein XP benötigt nach dem Boot nur 110 mb speicher und die Prozessor und Speicherverwaltung ist auf Hintergrunddienste eingestellt. Ich habe jobbedingt einfach nicht die Zeit um da Stunden lang zu fummeln. Also alle guten Tipps Links Infos usw sind sehr wilkommen.

    Grüße Fanatyc
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Zunächst ist die Frage, ob der Software-Update unbedingt sein muss. Falls ja, und es klappt selber partout nicht, dann kann das auch ein KORG Servicetechniker in 10 Minuten machen und das kostet so dann nur wenig Euro. Wenn es um das deutsche Handbuch geht: die Investition ist einfach zu empfehlen. Nach dem Ausschalten vergisst der Trinity nur Songs, alles andere bleibt drin, sobald es gespeichert wurde. Ein Backup auf Diskette ist halt obligatorisch und ist nicht wirklich ungewöhnlich für Instrumente aus den 90ern. Als der Trinity auf den Markt kam, war so ein großes Display Luxus für die Bedienung des Instruments, allerdings ist der Grafikaufbau träger als die Tonerzeugung und vor allem im Combi Mode braucht es seine Zeit. Störende Nebeneffekte gibt es jedoch keine. Der GM Mode ist im Trinity eine Zugabe, man muss auch die korrekte Soundbank dazu laden und es kommt auf die MIDI File an, ob der Drum Channel #10 erkannt wird. Notfalls muss der Kanal neu zugeordnet werden und dann den Song nochmals speichern. Mit den Effekten geht man äußerst schnell um, wenn die Copy Function genutzt wird: Einfach einen Effekt eines Programs oder einer Combi aussuchen, bei Gefallen io das gewünschte Zielprogramm kopieren, fertig.
     
  11. Fanatyc

    Fanatyc Tach

    Hallo,

    also wie gesagt ich habe das User Guide auf englisch gelesen und nur einige kleinigkeiten gefunden von denen ich noch nichts wusste. Es ist ja auch nicht das OASYS sondern ein 8 jahre altes gerät was für heutige Verhältnisse nicht mehr ganz mithalten kann und techisch nicht so auffändig ist wie die Synthies der neuen Generation. Daher finde ich die 30€ für das gleiche Buch auf Deutsch einfach nur überzogen. Es sollte den Kunden um sonst als PDF in der jeweiligen Sprache zu verfügung gestellt werden da sollte sich KORG etwas von Yamaha abgucken. Das mit den Aufbauzeiten des LCD Displays habe ich fast gedacht aber danke für den Tipp :P, daswegen wollte ich ja auch das Update machen. In der beschreibung des Updates steht ja drin das die Aufbauzeit beschleunigt wird. Es ist mir schon klar das es in den 90 ern das Non-plus-ultra war so ein Display in ein Synthie zu integrieren. Das war aber nicht meine Frage. Was die Geschichte das Synthesizers betrift kann ich auch bei KORG History nachlesen. Was ich brauche sind Tipps und Tricks aus der Praxis für die Praxis was ich auch in meinem ersten beitrag bezüglich des Trinity schon geschrieben habe. Und bis jetzt muss ich feststellen waren die Beiträge nicht wirklich mit tricks und Tipps sowie Links oder ähnlichem übersäht. Für ein Synthesizerforum finde ich das nicht berauschend. Vielleicht muss ich mich an ein Anderes Forum wenden!

    Jetzt im ernst. Danke für eure beiträge. sollte dem einen oder anderem noch einfallen wo sich interessantes zum Trinity finden lässt dan lasst es mich wissen.

    Grüße Fanatyc
     
  12. otto auch

    otto auch Tach

    Hallo,

    könnte ein Trinity (denk ist das ältere Modell also kein V3 oder so) für 200 € bekommen ist das ein fairer Preis? Sieht ein bischen eingestaubt aus, und hat ne circa 5 Mark Stück grossen Lackschaden (Abrieb) also keine Delle.

    Und was geht damit - Sound- und Sequencertechnisch?

    Danke im Voraus!

    Gruss,
    Otto
     
  13. Thx2

    Thx2 Tach

    Ich würde zuschlagen.

    PS: Mach doch nächstes mal nen neuen Thread auf, der ist schon JAHRE alt...

    lg
    Michael
     
  14. otto auch

    otto auch Tach

    Danke :nihao:

    Und warum wenn man fragen darf?

    Der Korg wurde hier auf dem Flohmarkt angeboten, nun ist das Teil wermutlich wieder/noch beim Anbieter.. nach ein paar Videos Youtube dachte ich mir: ok die Piano- Spieluhrensounds sind schon nice, Pads wohl auch aber andere Sounds fand ich z.T. furchtbar und der Preis ziemlich gut (u.a. respektive Gerbauchtmarktpreisen) - was ich dem Verkäufer auch gesagt habe. Achja und Nebeneffekt für derartigen Synth sollte der Sequencer sein, denk nicht viel gesehen aber gelesen zu haben, das dieser nicht so toll zu bedienen wäre. Naja vielleicht trotzdem mal antesten. Wollte den guten Mann eh besuchen, da er noch zwei Spaceechos hat und meinen Wunsch gern erfüllt, das Teil mal live zu hören.


    P.S.: Alt, sinnig & mit etwas (neuem) informativen Inhalt.


    Gruss,
    Otto
     

Diese Seite empfehlen