Korg Wavestate

nox70

System konformer Querdenker...
Vermutlich reicht der Inhalt auch aus, das Konzept ist ja nicht der eines einfachen Romplers. Aber so ein Feature wäre bei Bedarf nicht schlecht.
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Obwohl ich selber ein Fan von Sample-Import bin, habe ich das bei der Wavestation eigentlich nie wirklich vermisst. Wenn man die ganzen expansion cards (die ja im Wavestate dabei sind) dazu nimmt, ist die Sample-Auswahl schon ganz ordentlich und da ein Sound meist eh' aus 2-4 Layern besteht, plus Filter, Modulationen und Effekten, ist da schon mit den Factory samples sehr viel möglich.
ich versteh in diesem Fall auch nicht warum so viele einen Sample Import wollen, auch wenn ich ansonsten ja mehr der Sampler- und Sample Fan bin.
Mir kommt das so ein bischen vor wie wenn man auf die Idee kommt für den Access Virus einen Sample Import zu wollen. Da vermissen aber alle den fehlenden Sample Import ja auch nicht, denn man baut was mit den vorhandenen gesampelten Wellenformen die in der Kiste sind. Genauso ist's mit dem Wavestate, der hat anscheinend Unmengen an Samples und auch einfache Wellenformen drin, das ist Klangmaterial für die Ewigkeit.
 

snowwind

lll3
Der Wavestate hat schon mal eines in positiver Hinsicht ausgelöst, dass viele ihre vergessene Wavestation nun entstauben und die alte Hardware wieder aufleben lassen.
Ein sehr gutes Video zur Wavestation A/D und warum die in einigen Bereichen besser ist als der kommende Wavestate, versüßt mit tollen Klangbeispielen, die dem ein oder anderen bestimmt die Wartezeit bis zum Release des Wavestate etwas verkürzen.

https://youtu.be/MtKCBVSt5Yk
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Für mich persönlich hat Korg hier ALLES richtig gemacht. Ich benötige nicht wirklich Aftertouch. Die Größe ist absolut perfekt, bloß keinen Koffer; habe ich keinen Platz dafür und als Modul fände ich es auch blöd, weil ich dann immer noch ein weiteres Gerät mit rumschleppen müsste. Sampleimport interessiert mich bei den integrierten Gigabytes an Samples nicht die Bohne; warum sollte ich mir da noch die Mühe machen wochenlang eigene Sets zu basteln?
Bedienelemente scheinen ja auch genug da zu sein. Für einen Input hätte ich überhaupt keine Verwendung, für was sollte man den nutzen? Die ganzen Original Wavestation Samples hat die Kiste sogar auch noch drin (obwohl: wozu, hat man ja nur wieder allseits bekanntes). Echtes Midi mit richtigen Midibuchsen gibt es auch noch.

Ach ja, und der Sound scheint echt toll zu sein. Mit den Presets alleine kann man sicherlich schon wochenlang rumspielen.

Habe vorhin bestellt. Vorraussichtlicher Liefertermin: 25.05.20 :cry:
 

Doc Orange

Cybernetics
Ich glaube, das geilste Feature ist der Randomizer. Das ist ja völlig endlos, was damit geht. Eine sehr geile Soundmaschine rundum. Sehr inspirierend. Und Sägezahnbässe sind wohl eher einfach damit zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

6Slash9

||||||||
Der Wavestate hat schon mal eines in positiver Hinsicht ausgelöst, dass viele ihre vergessene Wavestation nun entstauben und die alte Hardware wieder aufleben lassen.
Ein sehr gutes Video zur Wavestation A/D und warum die in einigen Bereichen besser ist als der kommende Wavestate, versüßt mit tollen Klangbeispielen, die dem ein oder anderen bestimmt die Wartezeit bis zum Release des Wavestate etwas verkürzen.

https://youtu.be/MtKCBVSt5Yk
Klingt ja wirklich überragend. Das Lowend, das Geröchel und geatme… Ich stelle die Behauptung auf, daß in der Aufnahmekette die ein oder andere Röhre und/oder Übertrager waren !
Was die Güte der Wavestation in keiner Weise schmälern soll...
 
Vielleicht kommt ja noch ein Wavestate AD, dann wäre ich evtl. auch dabei. Bis dahin bleibe ich noch bei der alten Wavestation AD.
 

siebenachtel

|||||||||||||
werde ich mir wohl gönnen müssen.**

sample import wäre aber SEHR gewünscht ! ( **ohne werde ich es aber vielleicht auch sein lassen)

und +1 für ne tastaturlose version !

bin schon sehr angefixt von dem Teil




........aber immer brav warten bis die Teile ein paar monate auf dem markt sind ( mir selbst einflöss )
 

siebenachtel

|||||||||||||
wenn jemand es schafft, in das ganze gewusel an sounds die sich in einem einzigen preset im wavestate verstecken können, ( was ich so raushöre)
so reinzuzoomen dass man wirklich den klanglichen mikrokosmos darin erfassen kann, ......sich dann eher auf minimales beschränken beim recorden,
dann kann das zur produktionswaffe für moderne elektronik werden, behaupte ich mal.


zum glück produziere ich aber nicht.
brauch ich also nüscht :lollo:
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Als Werkzeug für kommerzielle Zwecke sicher nicht zu verachten. ZB Auftragsproduktion Industriefilmvertonung. Da kommt man sicher schnell ohne großen Aufwand zu brauchbaren Ergebnissen.
 
Ich finde das der(?) wavestate (ich tendiere immer dazu "die" wavestate zusagen) zu sehr in Richtung Filmvertonung
geschubst wird (ja , selbst von den Korg-Represen-tanten)..

Dadurch das er Waveshaper ; Ringmodulator , Bit Crusher und diverse Distortion-Effekte mit an Bord hat..
hat er - zumindest in meinem bescheidenen Vorstellungsvermögen- zum Beispiel auch das Potential zu Industrial und Noise!

Die (alte) Wavestation war da für meinen Geschmack viel einseitiger aufgestellt (da würde ich diese einseitige "Filmvertonung" Einsortierung evtl. gerade noch gelten lassen)
 


News

Oben