Kult-Synths nähern sich dem Ende ihrer Lebenserwartung

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Sven, 30. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sven

    Sven Tach

    [​IMG]

    In der KEYBOARDS Ausgabe 8/2005 ist ein interessanter Bericht über die Kult-Synths von damals und was deren Lebenserwartung angeht! :?
    Berichtet wird darin, das die Synth-Boliden vom Schlage eines Jupiter-8, Oberheim Xpander oder PPG Wave in den nächsten Jahren so klammheimlich ihren Sound in den Studios verlassen werden. Grund dafür sind die Siliziumchips der 80er Jahre deren Lebensdauer zwischen 10 und 40 Jahre liegt. Kommentar von Michael Kaloudis von der Fachhochschule Aschaffenburg. "In dieser Zeit ist die Ausfallrate relativ gering. Danach steigt sie stark an." Was die ganz alten Modelle z.B. Minimoog angeht, ist nichts zu befürchten. Diese elektronischen Klangerzeuger sind von der 'Synth-Alzheimer' eher kaum betroffen, Transistoren oder Widerstände die im Laufe der Zeit den Geist aufgegeben können ohne Weiteres durch neue ersetzt werden. ;-) Bei den alten polyphonen Synthesizern erhöht sich allerdings der Schaltungsaufwand...

    Habt ihr davon schon was bei euren Geräten mitbekommen?

    [​IMG]

    http://www1.keyboards.de/magazine/m0805/508026wp.html
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Sven

    Sven Tach

    Oh sorry hab ich dann sicher überlesen! :cool:

    An den Moderator, Thread kann dann geschlossen werden! ;-)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen