lade-elkos im amp wechseln - berechnung?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von inputhone, 4. Januar 2013.

  1. inputhone

    inputhone Tach

    hey leute,

    ich bastel grade an einem kaputten kleinen marlboro 1500b topteil. ein wirklich guter amp für die größe und den preis.

    ich musste bei mir leider ein paar elkos wechseln weil er macken hatte. jetzt die frage an euch: wie berechne ich die spannung, die ich nach den lade-elkos messen kann?

    hier der schaltplan: http://www.heimermusic.com/marlboro.pdf (die spannungen nach den ladeelkos (je 2000uF beträgt da plus und minus 34VDC)

    ich möchte schauen ob ein ersetzen der elkos mit 2200uF (gibt bei konrad nur diese) okay geht, oder ob ich je zwei 1000er in reihe schalten soll. :roll:

    wer hilft aus?
     
  2. Nоrdcore

    Nоrdcore Spezialist

    Was willst du da berechnen?

    Die Nennspannung der Elkos steht dran, bei den Toleranzen der Dinger und der Anwendung hier sind ein paar µF Abweichung völlig egal.
    2200µF/40V oder 2200µF/63V wären beide OK, beim Austausch älterer Elkos haben die Neuen mit der nächst höheren Nennspannung eher mal die etwa passende mechanische Größe.

    Und messen solltest du das können, was im Schaltplan steht - das ist doch die Spannung an den Elkos.
     
  3. inputhone

    inputhone Tach

    Ähhhh, ja. Denkfehler sorry. :selfhammer: Ich hab jetzt die Elkos ausgetauscht mit den 2200ern. Die Nennspannung der Elkos ist mir klar, die kann natürlich größer sein. Ich hatte vorher +/-36 Volt anstelle der 34 gemessen nach F1/F2. Warscheinlich ist das im Toleranzbereich, irgendwie dachte ich vielleicht liegt das an den Elkos. Warum ich das jetzt grade dachte, keine Ahnung. Jedenfalls war es am ende doch ein Fehlerhafter Kontakt und jetzt läufts jetzt wieder! Danke. :oops:
     

Diese Seite empfehlen