Leise, kraftvoll, Kompjuter?

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von cereal, 29. Dezember 2005.

  1. cereal

    cereal Tach

    Schon seit langer Zeit nerven mich die Lüftergeräusche meine

    Schon seit langer Zeit nerven mich die Lüftergeräusche meines Rechners. Das Ding ist annähernd so laut wie ein startendes Flugzeug und das ist zum Musikmachen doch eher mühsam... Hat jemand von euch Ahnung davon, wie man PCs effizient leiser machen kann und evtl. den Schall, den sie von sich geben, dämpfen kann?
    Es handelt sich um einen PC mit AMD Athlon XP 2700+ (mit dem Standard-AMD-Lüfter drauf), irgendeinem Standard ca. 300W Netzteil und einer aktiv gekühlten Gamer-Grafikkarte (IIRC eine GeForce FX 5700).

    Wie gesagt: leiser muss das ding werden; allerdings ohne dabei Schaden zu nehmen oder so ;-)
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Netzteil mit 12cm Luefter, passiv gekuelte Karte z.B. Radeon

    Netzteil mit 12cm Luefter, passiv gekuelte Karte z.B. Radeon 9600, leise Luefter gibt's auch zu genuege...
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Nicht vergessen die Laufwerke (Festplatten z.B.) zu entkoppe

    Nicht vergessen die Laufwerke (Festplatten z.B.) zu entkoppeln.
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Yep, da gibt's diese Gummi Seitenteile oder alternativ folge

    Yep, da gibt's diese Gummi Seitenteile oder alternativ folgende Teile...

    [​IMG]
     
  5. acidfarmer

    acidfarmer Tach

  6. Hallo cereal

    Ein Zusatztipp:

    Hilfreich (und sehr einfa


    Hallo cereal

    Ein Zusatztipp:

    Hilfreich (und sehr einfach herstellbar) ist auch, wenn man sich eine Art "Kasten" aus dicken Spanplatten baut, der mindestens SO groß ist, daß das Computergehäuse mindestens 15cm Raum NACH ALLEN SEITEN HIN hat.
    Vorne sollte der Kasten offen sein, und hinten, auf der unteren Seite, sollte man natürlich einen Spalt für die Kabel lassen.)
    Eine Bodenplatte wäre gar nicht erforderlich, sodaß man den Kasten bei Bedarf sogar sehr einfach abnehmen könnte.
    Dies war jetzt nur ein prinzipielles Konstruktionsbeispiel, denn der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

    Aber das ALLERWICHTIGSTE:
    Innen muß der Kasten rundherum(!!) mit dickem(!!) Spannteppich ausgekleidet werden und der Computer sollte zudem auf einem dicken Spannteppichstück stehen.

    Natürlich lassen sich auch "fertige Möbel" sehr einfach mittels Teppich-Elementen präparieren.

    Übrigens:
    SOGAR DANN, wenn bereits alle zuvor genannten Variationen zur Geräuschminderung durchgeführt worden sind, wirkt die von mir genannte Version noch ZUSÄTZLICH(!) schalldämmend.

    Computer die unter Bürotischen (nur als Beispiel) und zudem in Wandnähe stehen, wirken aufgrund der Reflexionen, die sich an diversen glatten Wandungen ergeben, NOCH lauter.

    Herzliche Grüße
    von
    Christian Böckle
     
  7. cereal

    cereal Tach

    Vielen Dank allerseits.

    @12cm-Lüfter: Kann man die auch


    Vielen Dank allerseits.

    @12cm-Lüfter: Kann man die auch in "normale" Gehäuse packen? Wenn ich das richtig erkannt habe, sind die ja auf der Netzteil ober- oder unterseite und ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Lüfter, der *im* Gehäuse oder unter der Abdeckung ist, etwas bringt...

    Naja...
    Dann werd' ich mir wohl wieder mal ein bisschen Hardware zulegen und eine Runde basteln :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

  9. cereal

    cereal Tach

    Danke, Fetz.
    Die Auslagerung des PCs habe ich mir auch scho


    Danke, Fetz.
    Die Auslagerung des PCs habe ich mir auch schon überlegt, aber da hätten andere Leute nicht so gross Freude daran (ausserdem höre ich, wenn ich in der Küche sitze diese Mühle noch...)
    Ich probier's mal mit "Silent Modding". Ist teurer, aber diese Mühle ist so laut, da bin ich schon froh, wenn er "nur" leiser ist...
     
  10. Jo, am besten erstmal nen schönen CPU Lüfter, das macht scho

    Jo, am besten erstmal nen schönen CPU Lüfter, das macht schon viel aus. Ich kann Zalman bestens empfehlen, den noch runterregeln und schon is schonmal gut. Als NEtzteil hab ich mir slebst letztens nen Be Quiet geholt, hatte aber davor mal nen Sharkoon Silen Storm lufen, daas war leiser. Liegt evtl. daran das mein Be Quiet nur einen Lüfter hat, das Sharkoon 2. Gibt aber auch Be Quiets mit 2 Lüftern. Die Samsung Festplatte die ich hab hat auch noch Gumminoppen, wenn sie aufliegt und nicht festgeschraubt wird, reicht das als Dämmung. Nichtsdestotrotz stehen meine Kisten jetzt unter der Couch, dafür hör ich jetz andere Sachen wie das Netzteil meiner Lampe oder die Fabrik Nachts, die ca. 3-4 Kilometer entfernt ist ;-)
    Aber PC is ersmal gut.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei den CPU-Lüftern finde ich die Arctic Cooling den absolut

    Bei den CPU-Lüftern finde ich die Arctic Cooling den absoluten Preistipp.
    Sorgfältig auf billig & durchdacht konstruiert. (Kein Scherz! Die Athlon XP-Teile haben z.b. eine kleine Kupferplatte (=billig, massiv Kupfer bringt fast nix mehr ausser Kosten) eingegossen in einen Aludruckguß-Kühler mit rauher (=preiswert viel mehr) Oberfläche. Dann haben sie praktisch keine Lüftergehäuse mehr = weg mit dem Stömungsheulen, ausserdem preiswert eine Schwingungsentkopplung für (den prinzipiell immer etwas) unwüchtigen Lüfterflügel durch dünne Labberplastikstege. (Ich hab gegen sowas sonst immer Gummiaufhängungen basteln müssen)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hab gestern meinen heimischen Rechner etwas leiser gemacht:
    Vorher:
    [​IMG]
    Nachher:
    [​IMG]

    Das Rattern und Quitschen nach dem Einschalten ist weg und sonst auch nicht mehr RÖÖÖÖHR sondern nur noch röhr... so richtig leise ist das aber immer noch nicht.
     
  13. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Re: Vielen Dank allerseits.

    Das Netzteil hat ja an der Stelle, wo normalerweise der Luefter sitzt, eine direkte Verbindung nach draussen, von daher bringt das schon was. Die 12cm Luefter koennen deutlich langsamer laufen als kleinere Luefter und erzeugen dabei den gleichen Luftstrom...
    In ein paar Tagen kann ich dir aber mehr dazu sagen...

    Hier ein Testbericht...

    http://www.dirkvader.de/frame.php?site= ... Liberty%2F
     
  14. C0r€

    C0r€ Tach

    ich hab bei meinem rack pc zwei 12cm lüfter drin die beide nur auf wenig volt laufen (ich denke 7 Volt). Dazu musste ich nur an den steckern die Kabel umstecken. vorher waren es 12V, aber soviel brauche ich garnicht. Dann hab ich noch ein lüfterloses netzteil drin. Dummerweise braucht man, wenn man ein lüfterloses netzteil hat noch lüfter, die die luftzirkulation verbessern...
     
  15. tulle

    tulle bin angekommen

    Und du mußt die Abwärme des Netzteils rausblasen. Diese passiv gekühlten Dinger halt ich für nix, nur bei <100W haben sie sinn. Eos hat da nette Teile, VLT100 mit 83% Wirkungsgrad. Ist aber leider nur AT.
     
  16. Hmm, wenn das nen Papst Lüfter auf dem Thermaltake Kühler ist, am besten nochmal runterregeln. Einfachstens das DIng über Rotes und Schwarzes Kabel (Rechts) versorgen, dann isser auf 5 V gedrosselt (Gelb und Rot=7V). Die Papst Lüfter sind schon die leisesten aber da das Mainboard die meist auf volle Pulle versorgt, hat man nicht umbedingt nen Silent Effekt. Je nachdem welches NT du hast, den Lüfter auch gegen Papst austauschen und drosseln. Problem hierbei ist das das Teil dann zwar bei Vollast zu warm wird, also entweder noch Temperaturempfindliche Papst Lüfter rein oder nen 100 Ohm Poti an die Lüfter und manuell hochdrehen bei Bedarf. Somit geht man wenigstens der Lautstärke bei Halblast aus dem Weg.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der CPU-Lüfter ist der 'kleinste' (=leiseste 80er)Papst - der ist wirklich leise. Auserdem ist da ein Athlon XP - drunter, der zieht ordentlich Strom und lässt sich - im Gegensatz zu seinem 64 bit Kollegen - nicht wirklich in den Stromsparmodus versetzen.

    Ich hab das Netzteil in verdacht doch etwas lauter als erwünscht zu sein. So ein Papst mit Sensor hab ich noch hier rumliegen (in einem anderen Netzteil), vielleicht teste ich das mal mit dem .

    Aber insgesammt ist das Problem wohl einfach das das System so ab 120W braucht, im Gegensatz zu den AMD64 Systemen die mit knapp 90 einfach weniger Wärme loswerden müssen.
     
  18. Ja, bei nem Athlon XP issen bissen Hart, die sind so Stromsparend we die neuen Intels ;-)

    Aber nen 90er Papst könnteste auf den Kühler montieren. Vielleicht auch interresant son Bandong, den könntest du vom CPU Lüfter zu dem freien Gehäuse Lüfter slot links legen, der frischeren Umluft wegen und dann weniger Drehzahl auf den Lüfter.

    Gibs nur beim böhsen Conni und ist überteuert:

    http://www.cxtreme.de/scripts/wgate...e=PCAT_AREA_S_browse&cxtreme_cms=SCHNAEPPCHEN
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Den 93er hatte ich schon mal drauf, der war richtig viel lauter. (War aber auch 'ungedimmt'). Der steht seitlich aber schon so weit über, das ich da den Sinn bezweifel.

    Der Conrad Link liefert wie zu erwarten ein 'der Webmaster dieser Seite hats vergeigt' Fehler. (Deren Website hat sowieso den *wir*kriegen*es*nicht*gebacken*-Award gepachtet...)

    In der Seitenwand sitzt ein Zuluft-Lüfter und oben (unterm Netzteil, im Bild noch nicht montiert) ein Abluft-Lüfter.
    Der Bremstest(=kurz mal Festhalten) zeigt aber das keiner von den dreien den 'meisten' Lärm macht - im Gegensatz zu vorher, die Grafikkarte war echt scheisse nervig.
     
  20. Grafik is echt nervig, des Zalman Ding macht sich da schon "bezahlt" ;-)

    [​IMG]

    Musst mal Badong inne Suche eingeben.
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kleiner Nachtrag zum Netzteil mit 12cm Luefter: Im Vergleich zu meinem alten Netzteil mit Standard Luefter zur Gehaeuserueckseite ist es zum einen leiser und der Luftstrom reduziert in meinem Fall die Gehauese-/Prozessortemperatur um ca. 5 Grad...
     

Diese Seite empfehlen