LFOs aufm Scope

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von osterchrisi, 14. Februar 2010.

  1. Huhu!

    Sagt mal, gibts eigentlich einen Trick, wie man einen LFO ordentlich auf einem Oszilloskop anzeigen kann? Ich probier da schon einige Zeit rum, aber außer "Geschwindigkeit erhöhen" fällt mir irgendwie nix gutes ein...
    Wenn man das Tempo runterregelt hat man halt ganz schnell nur noch den vertikalen grünen Strich, welcher ab und zu auf und ab hüpft. Dabei kann man die Wellenform aber nur erahnen - und das meistens auch nur, wenn man weiss, was rauskommen sollte.
    Gibts da irgendwelche Workaraounds vielleicht? Oder Tipps, die in das Feld treffen?
    Ich hab ein Hameg 203-4 Zweikanal Oszi, ich glaub offiziell geht das auch nur bis 1Hz...

    Vielen Dank für alle Ideen!!
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Verstehe das Problem mit "Geschwindigkeit erhöhen" nicht. Dann siehst Du doch was Du möchtest oder nicht?
     
  3. MIDI MAN

    MIDI MAN Tach

    ich weis schon was du meinst, da hilft nix anderes ausser die frequenz zu erhöhen, dann hat man auch nen gutes bild
     
  4. swissdoc

    swissdoc back on duty

    ein Speicher-Oszi tut es auch, wenn eines herumliegt... oder ein digitales

    dann kannst Du erreichen, dass der Strahl auf dem Schirm eine Linie "schreibt", die stehen bleibt, nach einem Durchlauf löscht der Oszi den Schirm, oder bei der digitalen Variante wird der alte Inhalt so von links nach rechts überschrieben

    sollte aber im PC mit Software einfach so gehen?
     
  5. Mhm, das Ding ist, ich möchte vor allem wissen ob der LFO bei _langsamen_ Geschwindigkeiten schöne Wellenformen macht oder nicht. Ob beispielsweise bei Sinüssen unter 0,5 Hz immer noch keine Hacker drin sind usw.

    Bei "höheren" Frequenzen sehen ja manche LFOs nicht wunderschön aus, bei langsamen Geschwindigkeiten ist es finde ich manchmal schwierig zu sagen... Darum würds mich interessieren, ob der LFO, an dem ich grad arbeite, auch im unteren Frequenzbereich schöne Linien macht, oder ob er sozusagen "unbemerkt" Hacker in der Welleform hat.

    Naja, vielleicht leg ich mir wirklich ein billiges Speicher-Oszi zu...
     
  6. swissdoc

    swissdoc back on duty

    kannst ja mit dem LFO die Frequenz oder auch Amplitude einer anderen Schwingung höherer Frequenz modulieren, das dann mit Deiner DAW aufnehmen. Dann siehst Du den LFO in der Amplitude oder im Spektrum...
     
  7. Ah, wow! Genial :D Think ganzheitlich!
     

Diese Seite empfehlen