Live-Vergleich: Electribe ER-1 MKII <-> MFB-502

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Slam, 9. Januar 2006.

  1. Slam

    Slam -

    Hi...
    Ich bin schon die ganze Zeit am rumlesen, komme aber nicht wirklich auf einen grünen Zweig...

    Ich lege hobbymäßig EBM auf, v.a. (tanzbaren) Industrial, ein wenig Darkwave (wobei mir das langsam stinkt...), usw.

    Schon länger schwirrt die Idee jetzt in meinem Kopf, mal selber Tanzfieber zu erzeugen...

    Keyboard, Effektgeräte, Mischpulte, Equalizer hab ich alles zuhause von meinem Bandrecording-Projekten stehen, allerdings bin ich jetzt auf der Suche nach einem schönen Drumcomputer. Im Grunde gibts für meine finanzielle Lage (und meine Anforderungen) nur die beiden oben genannten Teile, allerdings bräucht ich jetzt eure Hilfe.
    Welches der beiden Teile ist live besser zu bedienen? Ich will vor allem spontan bzw mit "wenig" Vorbereitung/Computerunterstützung arbeiten, d.h. am besten bei laufendem Sequenzer auf einzelne Steps Instrumente hinzufügen bzw. entfernen...

    Klar, der MFB bietet im Vergleich zum Elektribe relativ wenig, wobei ich denke, dass der Elektribe nicht so spontan zu programmieren ist.

    Ich hoffe ich hab meine Frage gut genug formuliert,
    danke im Vorraus,
    Slam
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    in sachen spontan gibt es wohl kaum was ,was der tribe überlegen ist..

    live dürftest du eher mit der tribe hinkommen, weil es 4 statt 2 takte gibt und die sounds besser passen würde..

    für ebm würde ich sowieso eher die tribe s nehmen und damit samples..

    die mfb ist ja eher lieb, und ebm ist ja eher nicht so lieb..
     
  3. Slam

    Slam -

    Jop, das war die Sache mit den MFB-Sounds die mir Sorgen gemacht hat...

    Kann ich die Tribe "live" umprogrammieren, d.h. Steps verändern während der Sequenzer läuft?

    Bzw, kann ich die Instrumente (gnah, wie sagt man) "manuell" anspielen, zusätzlich zum Sequenzer-Programm?

    Tribe S kommt erstmal nicht in Frage, weil ich gerade nicht mit Drum-Samples arbeiten wollte, ein analoger Drum-Computer wäre mir ursprünglich am liebsten, allerdings sind die Dinger ja echt fast ausgestorben...


    Slam
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Das hast du sehr schön gesagt! *g*
    Die MFB 502 erinnert ein wenig an die Roland CR78 (mit ner Prise TR-606), ist also eher so ähnlich wie einer dieser Uralt-Klopfgeister. Für EBM kannste die vergessen. :)
     
  5. Jörg

    Jörg |

    Ja!
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

  7. Ich stand vor einem halben Jahr vor der gleichen Entscheidung,
    habe dann aber "dummerweise" zur 502 gegriffen.
    Nicht dass das Kistchen wirklich schlecht ist, aber sie ist doch schon
    sehr eingeschränkt in den Sound/Liveprogrammiermöglichkeiten gegenüber
    der ER-1. Die Bedienung mit den kleinen Potiachsen, die als Drehregler dienen,
    gestaltet sich äusserst fuzzelig, (besonders bei schlechten Lichtverhältnissenimmer)
    immer wieder mal ist die 502 ohne ersichtllichen Grund Midiclockmässig "ausgestiegen"
    und der StepSequencer ist auch seeehr basic.

    Ich hab die 502 dann schnell wieder vertickt und mir nen ER-1 geholt, und DAS Ding
    macht wirklich Spass! Damit lassen sich auch abgedrehte Klangbasteleien
    jensets des üblichen Standard-Drumsounds schrauben, und der Sequencer
    ist auch supereasy zu bedienen, gerade live.

    Kann ich Dir nur wärmstens empfehlen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    lieber ne ER oder gleich ne ES MK2 !

    keine frage !
     
  9. Jörg

    Jörg |

    Der Vergleich hinkt aber doch irgendwie.
    Tribe und 502 sind so verschieden...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    eben und die tribes geben zumindest kanal 10 auch aus MFB spart halt manchmal an den falschen stellen, gerade was midi anbelangt :roll:
     
  11. Jörg

    Jörg |

    Was die "falsche Stelle" ist, kann aber für jeden anders sein. Muss man halt schauen, ob die fehlenden Features (die es ja zweifellos gibt, deswegen auch der günstige Preis!) einen stören oder nicht.
    Ich hab die 502 vor allem deswegen verkauft, weil ich mit den 80er Sample-Drummachines soundmäßig einfach mehr anfangen kann.
     
  12. Slam

    Slam -

    Hab mich noch ein bissl umgeschaut, und werde jetzt mir nen ES-1 MKII anschaffen... Bin schon den ganzen Tag dabei, passende Drum-Samples im Internet zu suchen, und ein bissl mit selbstaufgezeichneten Voicesamples zu spielen... So wie's ausschaut kann ich so langsam die Hälfte meiner Hardware zuhause stehen lassen ^^

    Slam
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    o.w.

    oder hab ich das kommen sehen :roll:

    sag doch ES MK2 -> die lösung :idea:
     

Diese Seite empfehlen