Lo-Fi / Digital Synth für meine Bedürfnisse

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von a.xul, 31. Januar 2012.

  1. a.xul

    a.xul Tach

    Moin zusammen,

    ich suche nachdem ich 2 VAs habe und sonst nur modular unterwegs bin mal zur Abwechslung einen (möglichst rein) digitalen Synth. Kein VA oder so etwas, was meine schon sowieso vorhandenen Geräte imitieren will.

    Einschränkungen wären dabei allerdings:

    - 19 Zoll (egal wie viel HE)
    - relativ leicht zu bedienen (Ich will nicht 1000 Untermenüs durchklicken um eine einfache Einstellung zu ändern)
    - MIDI :D
    - Display mit logischer Beschreibung
    - Lo-Fi kann es ruhig sein bzw. klingen
    - möglichst unter 200,- € gebraucht
    - mit Effekten

    Eingesetzt wird das ganze eher für kaputte Flächen, Brot und Butter-Gemüse oder Kirmes-Musik. Ich schiele schon etwas in Richtung einer Wavestation, jedoch hatte ich bis jetzt noch keine direkt vor mir und kann schlecht abschaetzen ob die Bedienung am Gerät selbst nicht doch zu friemelig sein wird... zumal die A/D Rackversion ja doch schon etwas mehr als 200,- € kostet :sad:

    Bin schon ganz aufgeregt was für schrottige Kisten jetzt empfohlen werden :kaffee:
     
  2. mik93

    mik93 Tach

    unter 200 Euro.... und mit den Vorgaben.... okay.... wird schwer!

    Wavestation kostet mehr, K5000R auch und ein Parameter Monster....




    schau dir denn mal an - vielleicht wäre das was für dich
     
  3. Bernie

    Bernie Anfänger

    Yamaha TG33
     
  4. kawai k1m ist aber desktop. alternativ den 1r oder tg 33. der freundlichste synthesizer der welt. der tg grüßt sogar beim einschalten :lol:
     
  5. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Wie wärs mit nem alten Roland Rompler?
    Wobei ich die eigentlich nie Lofi fand...
     
  6. a.xul

    a.xul Tach

    Kein muss!

    Den Tg 33 hatte ich schon immer auf dem Schirm. Jedoch habe ich den die letzten 2 Jahre nicht mehr unter 200,- € gesehen. Wie wird das Gerät denn eigentlich im Rack befestigt? muss ich da basteln oder gibt es eine gescheute Lösung?

    Vielen Dank schon mal für den Zwischenstand! Weitere Empfehlungen sind willkommen.
     
  7. Jockel

    Jockel Tach

    Doch es gab da eine schöne Racklösung ohne Bastelei, war auch Original-Yamaha. Meines Wissens war die Rackhalterung auch stdmäßig ab Werk dabei.
    Bin mir aber nicht sicher, ob es dann tatsächlich so ausgeliefert wurde, war damals zumindest so angekündigt.
     
  8. TX81Z, Roland D550 ... und ähem. Microwave I - ist aber ein hybrid. ESQ-m.
     
  9. Jockel

    Jockel Tach

    Habe gerade mal nachgesehen, das stand in der Ankündigung in den Fachzeitschriften: " Das Gerät kann entweder direkt auf den Tisch gestellt werden oder mittels eins mitgelieferten Einbausatzes auch 19"-Rack montiert werden. Der TG33 wird ca. 1400,- DM kosten, die Auslierferung erfolgt voraussichtlich ab November 1990". Wahrscheinlich wird die Halterung so selten angeboten, weil die Leute die schlichtweg verbaselt haben.
     
  10. Jockel

    Jockel Tach

    Evtl. könnte auch der Korg DSM-1 12-Bit Sampler was für dich sein. Ist schon ziemich Lofi und dürfte in deinem Preisrahmen liegen.
    Heißt zwar Sampler ist aber mehr Synth als Sampler. Brot und Butter kann der aber nicht wirklich.
     
  11. Bei meinem war eine selbstgebaute Rackhalterung des Vorbesitzers dabei. Also es geht auch ohne das original.
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    da du ja modular hast = cyclebox :supi: kann ich wirklich nur empfehlen -> klingt aber wirklich digital :mrgreen: aber von allen modularen digivco´s ist der (finde ich) am besten gelungen ... schicke wavetables - sanfte FM bis brachiales digigeknister und randomnoise!

    sehr durchdacht und wahnsinnig vielfältig = nach guter manualstudie ist das ding auch zeilsicher zu bedienen .... leider nur monophon

    aber alles möglich was man will (3X digioscie-FM) :phat:
     
  13. a.xul

    a.xul Tach

    ueber das modul hab ich mich natuerlich schon gut informiert ;-) passt aber neben mein langzeit-diy-projekt, dem quantix, nicht so recht daneben. noch jedenfalls.
     
  14. kl~ak

    kl~ak Tach

    ja der preis scheint auch erst etwas happig - aber man benötigt ca5-12 normale module um solche patche zu machen .... in dem sinne :adore:
     
  15. Zap-L

    Zap-L Tach

    TX81Z hätte ich jetzt auch gesagt...
     
  16. a.xul

    a.xul Tach

    das erinnert mich auf dem ersten blick an mein dr. boehm was ich hier noch rumfliegen hab. auch sone 4op 1he fm kiste... durchgestiegen bin ich durch die bedienung noch ueberhaupt nicht und habs dann irgendwann auch leider sein lassen. hatte auch kein display, sondern nur sone segment anzeige.
     
  17. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Bedienung und Segmentanzeige mal unter Vorbehalt:

    Waldorf Microwave 2
    Yamaha TG-Serie
    Kurzweil K2000
    Roland JV-/JD-Serie
    Ensoniq SQR (Plus)

    Studiosampler generell


    Gruss
     
  18. flip

    flip Tach

  19. Moogulator

    Moogulator Admin

    Nicht NUR aber auf Wunsch Lofi, aber günstig: Die Casio VZ Racks, können auch Lofi, ebenso die ganzen Yamaha FM Teile, insbesondere die nicht so bekannten vom TQ5 bis zum TX7 - alle günstig, auch ein FB01 liegt unter 100€. Vielleicht Korg DS8, kann auch mehr als man denkt, LoFi weil erste FM Generation.
     
  20. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Die waren mir auch schon eingefallen, aber meisten davon haben keine Effekte!


    Gruss
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Kann man dranpappen. Gibt ja schon inzwischen einige Gerätchen dafür. Man muss dabei nicht gleich den teuren OTO nehmen, sehr kultig ist noch immer der Bitrman, aber schon fast zu kultig. Wenn du einen Nord Micro Modular irgendwo finden kannst, wäre das auch was… Aber der kostet natürlich noch über 100€, sogar über 200€..
     
  22. a.xul

    a.xul Tach

  23. a.xul

    a.xul Tach

    moin,

    habe heute auf dem flohmarkt einen kawai k1 II guenstig erworben. der kriegt demnaechst noch ein VCF eingebaut. klingt aber so schon ganz witzig.

    morgen schaue ich mir einen kurzweil k2000r an. bei gefallen nehme ich den auch in meine unsinns-sammlung auf.

    gute nacht.
     
  24. a.xul

    a.xul Tach

    fein. ein thread nur fuer mich alleine :)

    habe gestern beim k2000r zugeschlagen. freue mich schon auf das untermenu gewusel. :hasi:

    zum anschliessen hatte ich gestern keine zeit mehr. muss der eigentlich hinten beim luefter irgend einen mindestabstand zur wand haben? ich habe jetzt ca. 10 cm luft. auch steht der kurzweil nicht ganz zu 90° sondern ist leicht angekippt. kann es da auf dauer zu problemen kommen? ueberlege auch noch eine interne festplatte einzubauen. aber das wohl erst 2013...
     
  25. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Kawai K4m wäre mir noch eingefallen, aber K2000 ist sicher ein Sahneteil, was war denn der Preis?
     
  26. a.xul

    a.xul Tach

    in der tat ein sahneteil. war gestern auch eher ein gas anfall. gekauft habe ich den von einem bekannten mit bekannten-preis für 230,- €
     
  27. mik93

    mik93 Tach

    baust du den VCF rein? wenn ja würde mich interessieren wie und was du da machst.

    grüße
    mik
     
  28. lilak

    lilak Tach

    ich stehe seit einiger zeit vor genau dem gleichen problem, bin auch modular unterwegs und brauche für mein ambient projekt was digitales. das ist gar nicht so leicht was zu finden was von der klangbreite mit einem modularsynthi mithalten kann. hier mal meine derzeitigen favouriten:

    kawai k1 .. hast du sehr richtig gewählt, der macht ewig breite flächen mit dem typischen 80ger sound. allerdings hast du keinerlei echtzeitkontrolle.
    microwave eins ... ähnlich wie der k1 aber du hast echtzeitkontrolle über alle parameter. ich hab mir da ein interface gebastelt und dann ist das fast wie der waldorf wave. analoge filter inclusive.
    casio cz-1 ... finde ich vom harmoniespektrum her fast den schönsten digitalen. super lofi dreckig aber immer casio-schön. der cz-101 ist sogar noch schmutziger.
    nord modular eins ... der vielseitigste aber muss man eben programmieren. klingt auch richtig gut digital.
    yamaha tg-500 ... preset schleuder aber klingt schön warm, gut für 90ger ambient flächen. kann noch mehr als der tg-33
    esoniq esq-1 ... ebenfalls sehr warmer und voller sound. einfach zu programmieren

    ich geh bei sowas nur nach dem sound also rackeinbau geht nur bei microwave und tg-500. der beste digitale synthi wären sowieso 5 x e350 morphing terrarium module ;-)
     
  29. mik93

    mik93 Tach

    nach meiner meinung war ein schöner kontrast zum modularen ein Kawai K5000 - ist halt ein parameter monster - aber es gibt tonnen an patches im netz
     
  30. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    in dieser Preisklasse (<200€) 'nen EMU-Rompler, die will (scheinbar) keiner mehr, und es gibt einen für jeden Zweck, wobei man dann auch alles andere damit machen kann. Und obwohl die ersten auch gut klingen (wie z.B. der Planet Phatt) würde ich die letzte Generation (z.B. Extreme Lead, Orbit III, MoPhatt etc.) empfehlen, wegen der 4 Echzeitregler links, die sind extrem brauchbar.
    Und LoFi bekommst Du das doch immer...
     

Diese Seite empfehlen