Logarithmisieren von Lin Pots

tomcat

tomcat

..
Serenadi hat mich mal auf die Möglichkeit aufmerksam gemacht, Lineare Pots mit einem Widerstand zu logarithmisieren.

Jetzt hab ich auch einen ganz interessanten Link dazu gefunden.

http://sound.westhost.com/project01.htm

Die grosse Fragw ist ... ist das überall anwendbar und theortisch müssten sich ja damit auch die gefürchteten (bestelltechnisch) Reverse Log (CCW) Pots simulieren lassen.

:?:
 
A

Anonymous

Guest
tomcat schrieb:
Die grosse Fragw ist ... ist das überall anwendbar und theortisch müssten sich ja damit auch die gefürchteten (bestelltechnisch) Reverse Log (CCW) Pots simulieren lassen.
genau das steht im datasheet des ssm2044 vcf! ich habe übrigens zu diesem filter eine schaltung und ein platinenlayout erstellt, die genau das machen: einen reverse audio pot simulieren...
 
tomcat

tomcat

..
Cool, jetzt müsst man nur noch rausfinden in welchen Schaltungen das funkt und wo es limitationen gibt. Ich brauche für die diversen Projekte sicher schon 10 verschiedene CCW Reverse Log Pots, wenn ich die so ersetzten könnte wäre das ideal. Andererseits ... warum machen das dann nicht alle so?
 
S

serenadi

.
tomcat schrieb:
Andererseits ... warum machen das dann nicht alle so?
... weil es nicht immer funktioniert ? ;-)

Man verändert dadurch ja auch den Gesamtwert des Potis.

Ich probiere damit immer rum wenn ich Schaltungen teste, ist ja kein Thema, mal eben mit zwei Krokoklemmen einen Widerstand zwischen Schleifer und Ende des Potis zu klemmen. Wenn es klappt - prima.
Du kannst dann ja auch mit verschiedenen Werten experimentieren.

Ich habe das z.B. beim Resonance-Regler des Polivoks-Filters gemacht - hat imho was gebracht, also habe ich dann den Widerstand mit auf die Platine genommen.
 
 


News

Oben