lunar excursion

mooncast
mooncast
√-2
Es ist ganz am Schluss des Films, nachdem alles vorbei war und er ist in Paris und hört gedankemverloren einem Kammerkonzert draussen auf einem Platz zu.
Wir hören in der Rückblende wie Arsleigh sagt
"Ein Kammerkonzert im Freien, ein Widerspruch, finden Sie nicht?
Es hätte Ihnen auffallen müssen, John.
Den Orden bekommen Sie natürlich trotzdem"

Aber dann, am Cello, er traut seinen Augen nicht:

https://soundcloud.com/silentbroadcast/film-dauteur


Natürlich ist sie es dann doch nicht und der Film ist zu ende.
 
mooncast
mooncast
√-2
8adf1ad9c8a966615cd0d24f2aa92ad386b0ffb1.jpg

https://soundcloud.com/silentbroadcast/lunar-excursion
 
Koch
Koch
||||
Kennst du Rick Beato von Youtube? Der hat mal darüber erzählt, was einen guten Song ausmacht. Du hast einen eigenen Stil, das ist ja schonmal etwas sehr wichtiges.
 
mooncast
mooncast
√-2
nein, kannte ich nicht. Ich hab grad mal gekuckt, offenbar hat er eine ganze Serie davon.
Solche Analysen interessieren mich aber weniger, auch weil klassische Songs nicht so mein Ding sind, mir gehts eher um Stimmungen. Die Musik die ich höre hat auch selten eine Songstruktur.
Das macht wahrscheinlich auch mit den Stil aus.
 
Koch
Koch
||||
Ja genau, aber keine Analyse, sondern als eigenes Thema, was einen Song gut macht. Das gilt für jede Art von Musik. Interesse wecken, Abwechslung bieten, laut-leise, Tonartwechsel und so was. ich wollte dich auf etwas aufmerksam machen bei deiner Musik. Aber nun bin ich mir fast sicher, du bist zufrieden und willst keine Kritik.
 
mooncast
mooncast
√-2
Doch Kritik finde ich immer interessant und sagt mir ja wie was bei anderen ankommt bzw funktioniert oder nicht funktioniert.

Am leichtesten nimmt man natürlich Kritik an die man selber nachvollziehen kann.
Ich passe mich der Kritik aber wenig an.

Für mich ist das Musikmachen eher wie malen, und es interessiert mich eher mich auszudrücken als Erwartungen zu erfüllen.
Wenn ich Filmemacher wäre wäre ich auch eher wie Tarkowski als wie Hollywood.
Meine Filme wären kein Publikumserfolg, und das wäre auch weniger was mich reizen würde.
 
Koch
Koch
||||
Ok, dann frage ich dich mal was. Hast du es mal erlebt, dass dir Musik, die du vor Jahren gemacht hast, nicht mehr gefällt, weil du es jetzt anders machen würdest? So ist das bei mir. Ich meinte immer, ich mach das für mich selbst, egal was andere davon halten. Viel Kritik an meiner "Musik" stimmte leider. So macht man eben seine Erfahrungen.
 
mooncast
mooncast
√-2
komplexes Thema das hier den Rahmen sprengt.
Kurz gesagt, mir gefällt die Musik die ich mache nicht.
 
mooncast
mooncast
√-2
nein, gar kein Sarkasmus.
Ist ein größeres Thema für sich für das man auch einen eigenen Thread aufmachen könnte.
Hab heute alkerdings nicht so die Muse da drauf ein zu gehen, weil es eben komplex ist.
Aber andere vielleicht oder auch an nem anderen Tag.
 
Koch
Koch
||||
Deine Musik ist abwechslungsreich und verspielt. Nicht wie ein "normaler" Song aufgebaut, wie du selbst schon gesagt hast. Sondern es baut sich etwas auf, nimmt seinen Weg und endet wieder. So ähnlich mache ich das auch. Es ist Musik die Bilder, Gefühle und Situationen beschreiben, erlebbar machen möchte. Finde ich gut.
Jetzt bin ich das schonmal losgeworden.
Das andere gibts dann später. :buegeln:
 

Similar threads

mooncast
Antworten
11
Aufrufe
889
mooncast
Reikru
Antworten
2
Aufrufe
548
Reikru
Reikru
Feel Inc.
Antworten
2
Aufrufe
197
Feel Inc.
Feel Inc.
monoklinke
Antworten
394
Aufrufe
29K
klangsulfat
klangsulfat
 


Neueste Beiträge

News

Oben