Markanter Bass-Sound und Andere in den Anfang 90er Schlagern

F
frankyboi
...
Moin,

auch in dem Wissen dass das hier ein Forum für klassische Elektronische Musik und weniger für das Genre Schlager ist, möchte ich dennoch hier die Experten mal fragen. Streng genommen handelt es sich größtenteils hierbei ja auch um Synthesizermusik.

Um was geht´s....Ich habe am Wochenende die ganzen CD´s meiner Mutter digitalisiert bzw. auf Festplatte gespielt weil sie sich einen Laptop gekauft hat. Neben vielen staubtrockenen Oldies waren dann aufeinmal diese saftigmelodischen Anfang 90er Schlager dabei. Nachdem ich einige Interpreten aus meiner Kindheit kannte, hörte ich hier und da mal etwas länger rein. U.a. fiel mir Claudia Jung (ein echtes Schnittchen zur damaligen Zeit mit einer wirklich kraftvollen Stimme) auf, die in allen Lieder einen markanten Sound hatte. Vornehmlich war das zum einen ganz voluminöser Bass in den Tracks und zum anderen sind da etliche interessante Klänge im Hintergrund. Ich habe mal zwei Lieder, wo mir das besonders aufgefallen ist hier verlinkt. Vielleicht kann mir jemand der Experten hier sagen, welche Geräte das waren. Vorallem dieser schwere Bass, aber auch diese Sounds in den höheren Tönen. War das damals schon Wavetable (da ist das Thema wieder, haha) oder war das noch der DX7 mit seinem FM Sound? Es gibt da zu dieser Zeit durchaus mehr Tracks, nicht nur von Claudia Jung, die diesen Sound haben. Aber bei ihren Songs fiel es mir besonders auf., ich habe schon rausbekommen, dass der Produzent damals wohl ein gewisser Adam Schairer....Hier mal zwei Videos, wo man es ganz besonders deutlich hört (und für die Augen ist auch was dabei :phat:) Achja, bitte keine Diskussion wegen des Genres, ist halt Schlager. Der eine mags der andere nicht. Mein Fall ist es eigentlich auch nicht aber hier geht es ja um die Technik dahinter ;-)

https://youtu.be/fdO7XcwdmEc?t=15


https://youtu.be/iQjT5Gn2ils


Hier ist der Bass auch ganz markant! Zudem auch andere interessante Klänge drinnen
 
F
frankyboi
...
Habs versucht ! sorry geht nicht. Klassische Konsolenproduktion, Kompressor, Ducking, Hallfahne, Simmons usw .. Aber ne, sorry , ganz übler Stoff
Hehe, trotzdem danke! Mich würde halt dieser Bass interessieren und diese Sounds im Hintergrund vorallem bei dem zweiten Track. Aber harte Kost ist es schon :schwachz:
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Hehe, trotzdem danke! Mich würde halt dieser Bass interessieren und diese Sounds im Hintergrund vorallem bei dem zweiten Track. Aber harte Kost ist es schon :schwachz:

Ich höre es mir nicht mehr an ! ;-)

Du kannst aus zb einem drahtigen FM Bass, in Verbindung mit Compressor und einem Pultec EQ ein ganz anderes Signal erzeugen.. So eine Kette kann schon mal mehr als ein Compressor oder EQ enthalten. Also das Signal langsam aufziehen , Volume Shaping, störendes raus filtern, dann aus dem ruhigeren Signal wieder etwas mehr Volumen formen, halt kontrollierter usw .. Ist jetzt nur eine Möglichkeit, ich werde mir deinen Track bestimmt nicht nochmal anhören ..

;-)
 
F
frankyboi
...
Ich höre es mir nicht mehr an ! ;-)

Du kannst aus zb einem drahtigen FM Bass, in Verbindung mit Compressor und einem Pultec EQ ein ganz anderes Signal erzeugen.. So eine Kette kann schon mal mehr als ein Compressor oder EQ enthalten. Also das Signal langsam aufziehen , Volume Shaping, störendes raus filtern, dann aus dem ruhigeren Signal wieder etwas mehr Volumen formen, halt kontrollierter usw .. Ist jetzt nur eine Möglichkeit, ich werde mir deinen Track bestimmt nicht nochmal anhören ..

;-)
Hahaha, diese Art von Musik scheint dir tatsächlich nicht so zu liegen :schwachz:
Aber Spaß beiseite...Das was du schreibst mit FM Bass ist interessant. Ich bin halt blutiger Anfänger und möchte mein Wissen über Synthese erweitern und wenn ich irgendwo in nem Track nen interesanten Sound höre, der sich synthetisch anhört ist meine Neugierde geweckt. Da ist mir die Musikrichtung erstmal egal. Und bei diesen von mir geposteten Songs höre ich halt so einen markanten Bass wo es mich interessiert, wie der damals gemacht wurde. Was das Schnittchen dann dazuträllert ist mir erstmal egal hehe. Ich entdecke gerade z.b. die Wavetablesynthese für mich und versuche mit jedem hinhören dazuzulernen.
 
FlorianH
FlorianH
||||
Sehr vieles kam damals aus Samplern und Romplern. Außerdem ist das ja extrem mit Effekten verwurstet, es könnte also im Prinzip alles sein.

Laut Google sind die beiden Titel von 1989, da waren die Korg M1 und evtl. noch der Roland D-50 aktuell. Sowas würde ich schon in Betracht ziehen, zumal die Sounds teilweise ja sehr "digital" und "hauchig" klingen.
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Hahaha, diese Art von Musik scheint dir tatsächlich nicht so zu liegen :schwachz:
Aber Spaß beiseite...Das was du schreibst mit FM Bass ist interessant. Ich bin halt blutiger Anfänger und möchte mein Wissen über Synthese erweitern und wenn ich irgendwo in nem Track nen interesanten Sound höre, der sich synthetisch anhört ist meine Neugierde geweckt. Da ist mir die Musikrichtung erstmal egal. Und bei diesen von mir geposteten Songs höre ich halt so einen markanten Bass wo es mich interessiert, wie der damals gemacht wurde. Was das Schnittchen dann dazuträllert ist mir erstmal egal hehe. Ich entdecke gerade z.b. die Wavetablesynthese für mich und versuche mit jedem hinhören dazuzulernen.

Ich habs jetzt nur mal so von weitem gehört, also wirklich am Smartphone. Kann es sein, das es sich um einen echt gespielten E-Bass handelt, der einfach nur amtlich komprimiert und Excitet wurde ?

Nenene , du machst mich nicht neugierig !
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Klingt leider (soundtechnisch) besser als das meiste heutige Zeug. Die Musik ist genauso schlimm (nur anders) als die Charts heute.

Ja produziert ist es definitiv an einem klassischen Pult mit Band und die haben sich tierisch über die VCA Fader gefreut , welche mit dem ollen Automationscomputer, .. oder das Teil konnte gerade so Total Recall 😍
 
F
frankyboi
...
Ich habs jetzt nur mal so von weitem gehört, also wirklich am Smartphone. Kann es sein, das es sich um einen echt gespielten E-Bass handelt, der einfach nur amtlich komprimiert und Excitet wurde ?

Nenene , du machst mich nicht neugierig !
Vielleicht ja aber auch gelayert oder so. Ich finde der Bass hört sich zu knackig an dafür dass es nur ein EBass ist. Aber wie gesagt, bin kein Experte. Vielleicht solltest du doch nochmal reinhören :harhar:
 
Thereminchen
Thereminchen
Dendrobenafreund
Ich konnte das nur einige Sekunden aushalten, Schlager ist Folter und sollte nach der Genfer Konvention eigentlich international verboten sein.
 
Cosso
Cosso
|||||||||||||
Im Schlager war/ist es teils nicht ungewöhnlich, einen Synthbass mit einem echten (etwas dezenteren) Bass darunter zu layern.
Bei "Etwas für die Ewigkeit" hört man das auch recht gut, dass ein FM-Bass die damals typisch simple balladeske Basslinie spielt, während ein echter Bass darunter liegt (hört man auch immer wieder durch die Slides des E-Bass).
Das "Knackige" im Bass kann sowohl vom Synthiebass kommen, wie auch z.B. vom (gepickten) E-Bass.
Durch Kompression verschmelzen die Sounds dann auch zum hybrid-artigen Sound.

Das Layern mit echten Bässen erfolgt aus verschiedenen Gründen, mitunter:
Zum einen, durch den E-Bass etwas mehr Lebendigkeit im statischen Spiel mit simplen Synthbass-Linien unterzubringen und einer gewissen Sterilität entgegenzuwirken und nicht alles einen zu synthetischen Touch hat ("zu synthetisch"=wie man es nimmt).
Zum anderen, etwas zu dünn klingenden FM-Bässen im Mix unten rum mehr Bauch durch die tiefere Lage des E-Bass zu verleihen.
Vom Sound her bieten sich viele typische FM-Bässe an, diese mit echten Bässen zu unterlegen, weil das einen ganz eigenen und tollen hybriden Sound ergibt.
Populäre hoch und runter gespielte Synthbass-Popsounds damaliger Zeit die man auch in vielen Sampler wie insbesondere der E-Mu`swiederfindet, sind nicht selten eine Kombi aus gesampelten DX7-Bässen&E-Bass (wie z.B. Slap Bass, Pick, Fingered usw).
Michael Jackson`s Bässe auf BAD sind mitunter ein Paradebeispiel derlei gesampelter Hybrid-Bässe auf dem Synclavier.

Modernere Produktionen (wie bei z.B. TheWeeknd) machen es heute mit dem Bass umgekehrt... während viele typische Schlagerelemente und Sounds beibehalten sind, spielt vor allem der echt gespielte E-Bass eine sehr tragende Rolle im Vordergrund und Synthbässe wiederum dezent darunter liegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Es gibt auch passende Effekte bzw auch Verstärker welche gut geeignet sind.. Früher hatten viele daddel Musiker so Trace Elliot Kisten und dann einen aktiven Bass dran ,
 
fanwander
fanwander
*****
Bei der Doldinger-produzierten Nummer ist das zu 99% ein echt gespielter Bass (ich trau mich wetten, dass das Wolfi Graf ist).

Ich war ja damals massiv in der Schlagerszene beschäftigt. Der typische "nicht echt" gespielte Bass kam damals nicht aus Synths oder Workstations sondern aus dem Sampler. Und üblicherweise waren es selbst gesamplte Sounds. Bei Siegel waren das entweder Linn9000, MPC60 oder Fairlight, bei uns im Studio zB Akai S612 oder S900 (wobei wir einen ungeschlagen guten Jazzbass-Sample im S612 hatten. Der hat dem S612 Daseinsberechtigung bis mitte der 90er im Studio gegeben).
 
Cosso
Cosso
|||||||||||||
😁 Jetzt hast du als Gegenstück natürlich den reinen MKS-50 Synthiebass genommen.

Mir ging es aber um die hybriden Samplebässe in u.a. Another Part Of Me/Leave Me Alone/Smooth Criminal, die mitunter im jammenden Zusammenwirken durch Christopher Currell (Synclavier) und Louis Johnson (E-Bass) zustande kamen, als Currell noch an ersten rohen Soundideen und Skizzen zu BAD saß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosso
Cosso
|||||||||||||
Die Girls hatten damals halt so tolle wilde Mähnen
18a05c362ba7b4c85534d3fa42947a7d.jpg
 
Plasmatron
Plasmatron
|||||||||||||
Zu der Zeit sahen Mädels alle so aus, wir fanden das gut und dazu stehe ich heute noch. Wusste nicht, dass Du so ein junges Gemüse bist…

Ich glaube .. ich bin mit meinen 44 hier so mit der jüngste im Forum.. Nein, wir hatten damals einfach noch kein Kabelfernsehen

🤪
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Ich glaube .. ich bin mit meinen 44 hier so mit der jüngste im Forum.. Nein, wir hatten damals einfach noch kein Kabelfernsehen

🤪
Mir reichte die Bravo... ;-)

... jetzt wird es zu sehr offtopic, bin raus... Musik ist auch nicht meins, aber die Produktion kann sich auch heute noch mit dem Aktuellen messen lassen. Denke Florian hat hier schon viel angerissen was damals so war...
 
BTH 3000
BTH 3000
||||||||
Ich glaube .. ich bin mit meinen 44 hier so mit der jüngste im Forum.. Nein, wir hatten damals einfach noch kein Kabelfernsehen

🤪
Da geht noch mehr nach unten, aber nicht mehr viel ;-) Andererseits, wenn ich vor 30 Jahren im Technoplattenladen war, war ich mit der Jüngste und heute eigentlich immer noch. Außerhalb von HH, B, F, M, K ist Vinyl nur ein Hobby alter weißer Männer 😢
 
 


News

Oben