Masterkeyboard bis 500 EUR

Hallo Forum,

ich suche ein Masterkeyboard bis so ca. 500 EUR...sollten meine Anforderungen auch mit einem Modell für 200 EUR befriedigt werden können, wäre ich nicht böse drum...

Was ich mir wünsche:
- 61 Tasten
- USB-Bus Powered
- kein realistisches Piano-Feeling notwendig, jedoch eine hochwertige Tastatur mit Aftertouch - maximal leicht gewichtet. Bin kein Pianist/Organist
- ein paar Controller (Knobs + DrumPads - Slider muss er nicht zwingend haben)
- leichte Controllerzuweisung
- "relativ" ordentliche Treiberunterstützung, so dass man nicht nach 2 Jahren ein anderes kaufen muss

Was sollte ich mir eurer Meinung nach bei einem Besuch des MS-Köln mit Kaufabsicht genauer angucken?
 
A

Anonymous

Guest
Klangbasis schrieb:
chain schrieb:
Ich habe Erfahrungen mit anderen AKAI-Produkten und GERADE Akai ist z.Zt. nicht für seine Treiberpflege bekannt...aber dennoch DANKE! :supi:
Wenn es denn 61 Tasten sein müssen, mit ne Oktave weniger gibts durchaus auch schon sowas wie ne Ultranova.

Und wenn es nur zum Spielen sein sollte, fand ich als nicht Key Spieler, immer die SY22 oder 35 Tastatur super = gibts ja schon für unter 150€

Gabs da nicht auch was von NI :denk: (advance oder so)

Aber vielleicht sollte man immer mal schauen, wo ne Fatar Tastaur verbaut ist :dunno:

sieht schick aus: 325

https://geizhals.de/korg-triton-taktile ... 65478.html

ach das war ja auch AKAI :selfhammer:

http://www.akaipro.com/kb/article/1809

http://www.delamar.de/musik-equipment/a ... -mm-26407/
 
Fr@nk schrieb:
https://www.thomann.de/de/arturia_keylab_61_black_edition.htm
Hat neben der Arturia Analog Lab Software noch zusätzlich ein UVI Grand Piano, Prophet V und Solina V mit beiliegen.
Steht auch bei Store in Kölle in der Ausstellung. :mrgreen:
Hehe...danke für deine Werbung ;-)
Angucken werde ichs mir auf jeden Fall und kann bei der Gelegenheit meinen vorab gewonnen Eindruck bestätigen (oder negieren), dass es haptisch nicht so gut wegkommt. Danke für deinen Einwurf!
 

Fr@nk

|||||||||||
Tastaturen sind sowieso eine ganz subjektive Sache, das muss/sollte jeder selbst probieren. Mir ging es vor allem um die Eckdaten, die ja in Deinen Rahmen passen. ;-)
 
Fr@nk schrieb:
Tastaturen sind sowieso eine ganz subjektive Sache, das muss/sollte jeder selbst probieren. Mir ging es vor allem um die Eckdaten, die ja in Deinen Rahmen passen. ;-)
Ja - und ich gebe dem Produkt auch durchaus eine Chance bei mir einzuziehen...
 

rz70

öfters hier
Auch wenn du Akai nicht magst, dass MPK2 ist wirklich klasse. Es gibt da auch gar keine Software zu, da kann Akai nichts falsch machen :mrgreen: Hatte es auch, aber gegen das Komplete Kontrol gewechselt, was aber nicht mehr in dein Budget passt.
 
Ich war am WE mal beim MS in Köln, konnte aber noch keinen Favoriten ausmachen - zur Eingrenzung nochmal ne Frage: Welche Keys gibt's mit integrierter Soundkarte ? (zB. MAudio Venom)
Meine Soundchip im Läppi will nicht so gerne mit ASIO4all
 

der berliner

||||||||||
Bin gerade ein wenig eingeschossen auf das Native Instruments kontrol s61 oder so ähnlich. Kostet 599 +großes Software Paket.
Vielleicht wäre so etwas das richtige?
 
der berliner schrieb:
Bin gerade ein wenig eingeschossen auf das Native Instruments kontrol s61 oder so ähnlich. Kostet 599 +großes Software Paket.
Vielleicht wäre so etwas das richtige?
Habs mir mal auf der NI-Seite angeguckt. Es ist nicht Bus-Powered und von USB-Audio hab ich auch nix gelesen...
 
A

Anonymous

Guest
Akai Advance 61 soll wohl auch gut sein....aber mit fast 700 schon sehr teuer...
 

Horn

*****
pulsn schrieb:
SynthUser0815 schrieb:
Wirklich vorbildlich hinsichtlich der Treiber- und Softwareaktualisierung ist Novation. Die Tastaturen sind auch gut. Die Verarbeitungsqualität durchschnittlich:

https://www.thomann.de/de/novation_impulse_61.htm
Die schwarzen Tasten haben eine andere Velocity Kurve. Absolutes NoGo für mich.
Kann ich so nicht feststellen. Sorry. Wo hast Du das her?

Generell reagieren die schwarzen Tasten eines Tasteninstruments vom Billig-Keyboard bis zum Steinway-Flügel aufgrund ihrer Bauform anders als die weißen Tasten. Die Frage ist nur, ob man damit in der Praxis gut umgehen kann. Wieso sollte das bei Novation schlechter gelöst sein als bei den Wettbewerbern? Kannst Du das näher darstellen?
 
A

Anonymous

Guest
SynthUser0815 schrieb:
pulsn schrieb:
Die schwarzen Tasten haben eine andere Velocity Kurve. Absolutes NoGo für mich.
Kann ich so nicht feststellen. Sorry. Wo hast Du das her?

Generell reagieren die schwarzen Tasten eines Tasteninstruments vom Billig-Keyboard bis zum Steinway-Flügel aufgrund ihrer Bauform anders als die weißen Tasten. Die Frage ist nur, ob man damit in der Praxis gut umgehen kann. Wieso sollte das bei Novation schlechter gelöst sein als bei den Wettbewerbern? Kannst Du das näher darstellen?
Nachtrag zur Tastatur
Ich hatte die Tastatur ja eingangs schon gelobt, doch nach ausgiebigem Testen habe ich noch einen Schwachpunkt gefunden, der mir zunächst nur klanglich auffiel: Die schwarzen Tasten sind im Gegensatz zu den weißen leichtgängiger und erzielen schneller hohe Velocity-Werte. Dies resultierte bei mir besonders oft durch knallige, laute Samples, die z.B. beim Velocity-Wert 127 abgespielt werden. Bei den weißen Tasten hingegen musste ich mich wesentlich mehr anstrengen, um die selben MIDI-Werte zu triggern. Da das Problem anscheinend an der Mechanik liegt, konnte ich dies nicht mit einer anderen Velocity-Kurve beheben (vier Kurven lassen sich einstellen).
Quelle:http://m.bonedo.de/artikel/einzelansicht/novation-impulse-49/3.html
 

Conan

......
+1 für Novation Impulse. Die unterschiedlichen Dynamiken konnte ich nicht feststellen. Im Gegenteil, ich fand die Tastatur eigentlich hervorragend (für´nen Controller), besser noch als die vom Remote MKII. Die Pads sind ok, dienen auch als Lauflicht-Arpeggiator. Haptik war so lala, aber da nehmen sich die ganzen Plastikteile alle nicht so arg viel. Ich bin zum Remote gewechselt, weil ich mehr Controller wollte, sonst hätte ich die Impulse behalten.
Die AKAI Advanced finde ich ziemlich interessant, wenn das mit der VST-Fernbedienung wirklich funktioniert. Kenn ich aber nicht persönlich und sind auch >500.

Masterkeys mit Interface kenn ich nicht. Gibt´s sowas?
 

6Slash9

|||||||
Hat denn schon mal jemand das seit langem angekündigte und nun wohl tatsächlich verfügbare Behringer Motor unter den Fingern gehabt und kann was über die Qualität von Tastatur und Gehäuse sagen ?
 


Sequencer-News

Oben