Mavericks und sshd, geht das?

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von sushiluv, 17. Februar 2014.

  1. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    Hallo,
    mir hats meine festplatte im mac mini zerschossen und ich überlge mir eine 500 GB hd mit 8gb ssd einzubauen, also eine hybridplatte.

    jetzt frag ich mich, ob das mit mavericks überhaupt nutzbar ist und wenn, wie ich da vorgehen muss.
    mavericks auf die ssd installieren? dafür erscheinen mir 8 gb ein bisserl wenig, wenn ich aber den rest auslagere, dann ist ja jedes backup absurd, da ja nur die userordner gesichert werden, oder?

    bitte um feedback und empfehlungen, danke!

    ahja, auf reine ssd möchte ich nicht umsteigen.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    bleib bei hds wenn du nicht nur ssd willst, warum? zu teuer?
    wenn dir in dem hybrid aufbau eine platte abkackt ist guter rat teuer
    wer weiß schon was da wo wie ausgelagert wurde? das verwaltet sich doch alles selbst

    ach und carbon copy cloner und superduper konnen dir komplette backups des ist zustandes machen mit allem drum und dran ;-)

    zu timecapsule kann ich dir nix sagen, hab keine
    ich les nur als mal horrorstories von wegen dein backup hat sich verschüsst, unkekannter fehler ist aufgetreten, bitte leg ein neues backup an
     
  3. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das geht. Generell ist das auch ein Selbstverwalter.
    SSDs brauchen idR ein kostenloses Tool für die TRIM Funktion.
    Und es gibt Fusion Drive - eine Kombination aus je SSD und HD - http://www.macwelt.de/produkte/Mac-Mini ... 47013.html - wäre ja auch noch denkbar.

    Da offenbar Platz ist, kannst du deine HD auf 1TB bringen und die SSD ab 128GB, bezahlbar ist bis 512GB.
    Klappt.
     
  4. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    danke,
    Hab mich noch einmal für eine normale hd entschieden, beim nächsten mal wirds gleich eine ssd :)
     
  5. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wer ein mal eine SSD hatte, will nie wieder ohne. Wirklich nie.
     
  6. dns

    dns Tach

    Im mini ist platz für 2 platten mit so nem adapterkitgedöns. Und ein fusion drive ist recht einfach selbst erstellt aus 1x hdd und 1x ssd. Muss man mitm terminal erstellen. Gibts videos, etc zu
     
  7. tom f

    tom f Moderator

    dachte ich vorher auch - aber eigentlich stimmt es nicht:

    ich habe in meinem pc eine ssd mit w7 und wchselrahemn mit hdds wo zb auch eine ander w7 version drauf ist.

    in der praxis (bis auf das booten) ist für mich der unterschied so minimal dass ich machträglich die ssd etwas überbewertet finde..

    allerdings hat der pc jetzt keinen top aktuellen contoller - die ssd performance bei den ganz neuen geräten ist sicher top.


    cheers
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mit Win habe ich das nur mit dem kleinen Vaio P mal probiert, das ist in jeder Hinsicht superlangsam bis unerträglich. Zählt also nicht. Hier solltest du mal checken, wo und wie du die angeschlossen hast. Sie bringt natürlich nur was, wenn der Anschluss auch die Geschwindigkeit nutzen kann. SATA 3 wäre da schon gut, besser PCI. SATA 2 geht noch so,darunter wird's dann langsam.
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    vergiss nur nicht die Trim-Software, es gibt zzt 2 Free-Anbieter.
    Der Apfel unterstützt sonst nur seine eigene überteuerte Scheiße..
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Trim ist ein interner Befehl die mit der Verwaltung von zu löschenden Teilen zu tun hat. http://de.wikipedia.org/wiki/TRIM - Diese werden von den Platten zwar unterstützt, aber das OS verweigert das, weil die ja mal wieder nur ihr Zeug unterstützen - rein politisch. Eigentlich hält die Platte länger insgesamt, wenn du das nutzt.

    http://www.cindori.org/trim-enabler-and-osx-mavericks/

    Eigentlich ihr alle, damit die nicht früher obsoleszent werden gleich trimmen,
    Beide Tools sind ok.
    Gibts auch für andere OS.
     
  11. timemachine backuped nicht nur den user ordner ... egtl alles auf lokalen laufwerken, was man nicht explizit ausschliesst
    timemachine hat gerne Probleme wenn man auf nem NAS backupen will, da hatte ich tatsächlich schon öfter die Fehlermeldung das das backup neu erstellt werden soll

    dabei ist ja gerade ein NAS prädestiniert um backups drauf zu haben

    also vllcht doch son WD thunderbolt DUO oder G-Raid
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    an mic und den radiotypen:

    es steht deutlich in meinem text dass der pc keinen aktuellen controller hat - der ist s-ata2 und bringt bei der ssd etwa 250mb/s - mit den fast vierfachen raten bei neuen systemen ohne controller kann das natürlich nicht mithalten

    und zur nutzung: ich muss nicht ständig programme auf und zu machen - am studio pc wird der sequencer hochgefahren und das war es auch... ob das nun 5 oder 2,5 sekunden dauert ist relativ egal.

    die anderen vorteile der ssds sind bekannt - es ist natürlich nett wenn die geräuschlos ist

    zur zeit bekommt man allerdings um eta 80 euro 1 terabyte wd caviar black die kommt auf etw 150mb/s
    für ein tb mit ssd zahlt man 700.- wenn man was gutes kauft

    alles eine frage der nutzung
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    für uns freunde seltsamer künstlicher klänge macht das wohl keinen großen unterschied
    aber wenn man dicke orchester libs benutzt macht es sehr wohl einen unterschied ob der sound jetzt in 3 oder 60 sec geladen ist ...
     
  14. tom f

    tom f Moderator

    definitiv... wobei man das ja wieder das "problem" hat dass so riesen libraries ja schnell eine herkömmliche ssd füllen können..
    wenn geld als faktor komplett irrelevant wäre dann macht das nichts - aber ich wäre da wohl aktuell aus prinzip etwas zu sparsam dafür.


    ps: man hat ja auch ohne libraries viele daten über die jahre agesammelt. ich habe das auf 7 herkömmlichen grösseren hdds aufgeteilt (und habe am pc und am macbook jeweils eine ssd als systemplatte)

    aber das speichervolumen der 7 hdds würde ich mir nicht in ssd leisten wollen - das müsste ich bei den jetzigen preisen ja etwa 4000.- zahlen.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das hängt von dem ab, wie du arbeitest und mit was.
    Hast du ein MBP und musst entscheiden - dann kannst du bei Unibody-Books ja noch immer 2 Laufwerke drin haben (habe ich so gelöst, da das optische LW selten zum Einsatz käme/kommt).
    Das geht auch beim Mini oder iMac.

    Nur bei den neueren Retina-Macs, dem Air und dem Mac Pro geht das nicht ,da musst du anbauen, um ext. Platten zu haben.
    Wer zB seine Soundlibrary oder seine Fotos und Videos auf eine Platte legt, wird das wohl eher auf rotierende tun, die sind einfach günstiger.

    Die aktiven Bereiche des OS sollten auf SSD sein. Dadurch wird nicht nur der Programmstart sondern auch andere OS-nahe Dinge die mit HD Auslagerung zu tun haben schneller. Natürlich hilft hier und da ein guter RAM-Ausbau auch - dh, da investiert man in jedem Falle besser - aber auch das surfen ist bereits deutlich schneller mit einer SSD, weil eben doch genug mit der HD Operation zusammenhängt. Es gibt allerdings hier Cache-Funktionen in div. Browsern die das optimieren, da ist es dann sogar noch mehr relevant, zB werden dann die Avatare hier im Forum nicht immer aus dem Netz sondern von der Platte geholt.

    Im Audiobereich ist es allerdings so, dass du deinen aktuellen Song einfach auf der SSD rödeln kannst - dann wieder zurück damit auf die normale HD als Endlager/Massenspeicher.

    Und deshalb ist es gut, seine Arbeitsweise zu kennen und zu optimieren. Die Fusion Drives versuchen das von selbst, während ich zB und viele andere einfach eine SSD einbauen und das OS drauf, dann hast du schon das wichtigste im Sack, aber ggf. nicht die Daten, bei mir sind die natürlich auf klassischen LW weil es einfach zu teuer würde 6TB auf SSDs zu packen.
    Das muss auch nicht sein, denn das meiste ist ja Lager.

    Also - schau dir an, was du genau tust und wenn du weisst, wie das arbeitet, kannst du die Vorteile auch am besten nutzen für deine Zwecke.
    Es gibt für Desktops übrigens Karten, die SATA 3 und schneller zur Verfügung stellen. Auch für Mac Pro (altes Design), denn dort ist auch SATA2 verbaut und das bedeutet 3GBit/s. Die 3er hat 6GBit/s, lohnt sich also ggf. ziemlich. Auch für den PC.
    Für Books ist das idR keine Wahl, das ist drin oder nicht. Die neueren haben das natürlich, die ganz neuen haben PCI SSDs, so wie der Mac Pro, das Air und die Retina-Books. Wir mit unseren Unibodies müssen da verzichten. Da ist es SATA3.

    Die meisten SSDs schaffen gute 500MBit/sec. zB die 840 Pro, die zzt eigentlich die große Empfehlung ist. Das ist ja noch ein Stück unter dem was SATA bereit stellt. Dennoch scheint sich das selbst an PCI auszuzahlen. Dort gehen die Geschwindigkeiten dann noch bis effektiv 1GBit/sec und leicht drüber bei den PCI-SSD-Macs. Beim Mini ist das noch nicht drin, weil der noch das alte Design hat.
    Von Blackmagic gibt es einen Speed Test im Appstore zum messen wie schnell das bei dir abgeht. Es geht aber da um die Nichtsystemplatten!

    Die Hybridplatte ist sicher ein Vorteil gegenüber Standard - aber der Cache in FlashRAM ist ziemlich klein, dh - da sind nur Teile drin, es ist also wirklich mehr was für schnellen Abruf von häufigste genutztem.
    Das bringt bei DAW/HD Recording natürlich nichts - es ist eher bei Grundoperationen hilfreich.
    Das würde ich nur machen, wenn nicht 2 Plätze zur Verfügung stehen und man auch viel Platz braucht und nur eine Platte lässt sich einbauen…

    7 Hfs müssen nicht ersetzt werden, das lohnt nicht. Nur das aktive Projekt auf die SSD und die groß genug, dass das passt. Das ist auch bei Video interessant.
    Und da macht sich dann all das bezahlt, jeder letzte Meter bei SATA und PCI und so weiter..
     

Diese Seite empfehlen