MFOS 16-Step Sequencer; paar Fragen

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von zeiner-rider, 25. August 2010.

  1. Ich baue mir gerade den 16-Step Sequencer.
    http://www.musicfromouterspace.com/analogsynth/SEQ16_2006/SEQ16_2006.php

    Im Prinzip ist ein SPDT ein normaler Schalter mit einem Pol und 2 Stellungen. Die Verkabelung zeigt das auch so: http://www.musicfromouterspace.com/anal ... sembly.pdf
    Es gibt in dem Bild nicht nur eine Möglichkeit wie das Teil angeschlossen gehört. Ich weiß halt nicht wo der "gemeinsame" Kontakt eines SPDT hin soll. Das einfachste ist meiner Meinung nach, mit einer Stellung die Diode Kurzzuschließen. Stimmt Ihr mir zu?

    Im Plan ist außerdem nicht ein SPDT gezeichnet sondern ein normaler SPST (normaler Schalter): http://www.musicfromouterspace.com/analogsynth/SEQ16_2006/seq16schematicpage2_schem.pdf (die 16 im strichliertem Rahmen gezeichneten Dioden und Schalter) Somit wird das einfachste sein, die Diode mit einem Schaltkontakt kurzzuschließen, und mit der anderen Schaltstellung wird der Gate-Bus mit der Dioden Kathode verbunden.

    mfg Martin
     
  2. So wirds gemacht, würd ich sagen. In der Bill of Materials steht bei den Switches auch dabei:
    Ich wollt neulich mal einen SPST Schalter kaufen und hatte soweit ich weiss sogar Schwierigkeiten dabei, irgendwie gibts SPDT Schalter viel öfter hat ich das Gefühl...
     
  3. Ok vielen Dank!

    Dann werde ich gleich mal die fehlenden Sachen bestellen. 30 Potis von Alps und 30 dazugehörigen Knobs kosten auf Musikding 60€, das ist mehr wie der eigentliche Bauteile-Preis. :P

    Als "Verbindungen" meiner Modularen Sachen habe ich mich für normale Bananenbuchsen entschieden, da günstiger. Ich sehe auch keinen Vorteil die 6,3mm Klinken zu verwenden. Aber in der Szene sind sie überall zu sehen. Der einzige Nachteil der Bananenbuchsen/Stecker ist die Fehlende Masse, aber die kann ich ja eh extra ausführen. Oder gibts sonst noch Vorteile der Klinkensysteme?

    Ich habe schon ein paar Synth-Module gebaut aber so richtig fertig mit Frontplatte ist noch keines. Muss ich mir noch ein paar Gedanken machen wie ich eben diese Dinge gestalte.
     
  4. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hallo,

    hab auch mal ne Frage zum MFOS-Seq.: Kann ich die "Finetune"-Potis auch rauslassen? Gibt es da etwas zu beachten?

    Wollte mir eine Euro-3HE-Version bauen,da wären die "Fine"-Pots einfach too much...

    :nihao:

    Vielen Dank!
     
  5. die finetune pots hab ich auch nicht drin, du brauchst da auch nix beachten.
    probleme könnte es beim ext. in geben, da der takt geben mehr als 5v peak brauch.
    da gibts auch ne lösung auf der seite, aber ich hab von korg den trigger prozessor benutzt was aber auch probleme brachte mit dem antriggern und der internen clock,
    da hab ich dann einfach 2 bahnen getrennt und nen switch eingebaut.
     
  6. Brother303

    Brother303 aktiviert

    Hallo,

    alles klar! Vielen Dank für die Info.

    :supi:
     

Diese Seite empfehlen