Minimoog Model D - Tastenkontakte

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von virtualant, 6. September 2007.

  1. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    Hallo,

    ich bin seit Kurzem glücklicher Besitzer eines original Minimoogs Model D Seriennummer > 11.000

    alles super, ein Problem gibt es aber:

    einige, ganz bestimmte Tasten, so ca. 4 oder 5, leiern, vor allem, wenn man nicht ganz durchdrückt. Das klingt dann als wirkt ein LFO mit Zufallsgenerator auf die Tonhöhe. Bei 2 Tasten, die das betrifft, verschwindet dieser unerwünschte Effekt, sobald man die Taste (man drückt sie ja bereits leicht runter) ganz runterdrückt. Bei einer Taste ist der Effekt - nicht immer, aber ab und zu - so extrem, daß der Ton auf einmal 1 Oktave nach oben zieht, wie mit nem Pitchwheel ;-)

    Als wäre was mit den Kontalten nicht mehr ganz ok.

    kann mir dazu einer was sagen?
     
  2. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    ... mit den Kontakten mein ich...
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Die Kontakte reinigen sich beim Minimoog eigentlich von selbst wenn man darauf spielt. Oft ist das ein Zeichen dass der Mini in letzter Zeit nicht oft angefaßt wurde.
    Wenn das alles nicht hilft, einfach mal den Boden abschrauben (aber vorher den Stecker aus Steckdose) und die Halter für die zwei Kontaktfedern vorsichtig ausrichten.
     
  4. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    danke für die Infos, dann werd ich den mal spielen, bis er raucht ;-)
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bei meinem ist das absolut genauso. Retrosounds Tip ist die korrekte Abhilfe: Die betreffenden Tasten einfach x-mal drücken, bis der Ton einwandfrei anspricht. Einen Plfegeservice so alle 2-3 Jahre durchführen lassen ist auch eine gute Idee.
     
  6. frixion

    frixion Tach

    Den folgenden Tip habe ich schon oft gegeben:
    Als ich meinen Minimoog (SN 5176) gekauft habe, haben mehrere Tasten bzw. deren Kontakte nicht richtig "getriggert" was sich in dem bekannten Eiern geäußert hat.
    Der damalige Moogimporteur für ganz Österreich hat mir dann den Tip gegeben, falls das Dauerspielen nichts mehr hilft, die Tastaturkontakte vorsichtig mit einem Hartradiergummi zu reinigen, was mir sehr geholfen hat. Also nix Kontaktspray&Co sondern vorsichtige Handarbeit... ;-)

    Ich muss meine Kontakte eh' mal wieder reinigen, da ich meinen Mini in letzter Zeit sträflich vernachläßigt habe. :roll:

    lG,
    Phil
     
  7. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    danke danke für die guten Tipps!

    scheint also - wie ich inzwischen auch aus anderen Quellen vernommen habe - ein ganz normales Verhalten des Minimoogs zu sein.

    weiss einer von wann meiner ungefähr sein müsste? Seriennummer 11084.

    ich schätze mal so 1978 rum.
     
  8. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●


    Der Mini will gespielt werden sonst nimmt er einem das übel.

    Einen Überblick über die Seriennummern mit Registrierung gibt es hier:
    http://monsite.wanadoo.fr/MiniMoog/
     

Diese Seite empfehlen