MMC grundsätzlich via Thru , und oder aber

MFPhouse
MFPhouse
||
...moin Kollegen,

geht MMC ( Midi Maschine Control ) grundsätzlich via die Midi True Buchsen oder ist das Geräte spezifisch?
2. oder soll ich gleich lieber eine spezielles Gerät ordern ( wenn ja welches ).?
Ich hab ein E-MU LauchPad ( 1x I/O)
Es geht im 5 Midi Geräte und einen Harddisk Recorder ( Namens E-MU Darwin ).
Wegem dem ist der ganze Circus!

Das ganze soll nach Möglichkeit OHNE Computer und OHNE Midi Interface auskommen !
( bzw ist schon fast Bedingung )

Ein paar der Midi Kanditaten bringen Onboard Seq. mit, die dann ( einfach ) mit laufen.
Das ganze läuft - das weiß ich jetzt schon - bestimmt nicht in Sync - da MTCode fehlt )
Macht Nichts .

Hauptsache ich drück auf Start und alle rasseln los.
Dreh und Angelpunkt bleibt der Darwin.

und dieses *** MMC ***.

Um Tipps und Tricks wär ich sehr dankbar


euer MFPhouse
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Grundsätzlich wird bei midi thru buchsen alles durchgeleitet, was in midi in reinkommt. Also auch mmc. Midi timecode ist übrigens was anderes als midi clock. Die meisten synth können eh nur midi clock (afaik), midi timecode ist also egal.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Für sowas würde ich ne MIDI Patchbay nehmen, ist für Standalone-Setups eigentlich Pflicht. Da kannst auch genau kontrollieren, welches Gerät welche Signale bekommen darf.

Empfohlen: MIDITemp MP88. Gibt's bei mir. Grundlagen dazu in meiner Signatur und bei Interesse PN. Die MP88 hat sogar einen Abspielsequenzer und einen Clockgenerator/Verteiler eingebaut.
 
MFPhouse
MFPhouse
||
...so noch wieder anders , aber fast selbes Problem. Jetzt doch wieder mit Computer nach Umzug.
MBP mit Logic 8 ( Audio/aus ) läuft im Slave.
Master ist/muss ein Hardware 8 Spur Recorder sein ( Darwin ).
Kontrolliert wird das ganze via ein E4K mit seinen Transport-Tasten.
Alles ist brav an einem AMT 8 angeschlossen und funktioniert auch bis auf dieses *** MMC ***
Wenn ich beim Darwin auf die Play Taste drücke rennt Logic los.
Nur beim E4K nicht. Die Daten scheinen aber beim AMT8 anzukommen , werden aber nicht durchgereicht .

Bin am verzweifeln.

und mein Doepfer Regelwerk ist auch noch abgeraucht :sad:
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Das Angebot mit der MIDITemp steht nach wie vor. Damit hast Du die Probleme nicht und bist zudem komplett vom Rechner unabhängig, was beim AMT8 nicht gegeben ist.

Lade Dir aber mal unitor 8 Control von potm.org runter und schaue, ob nicht ein Filter gesetzt ist.
 
MFPhouse
MFPhouse
||
Es ist Logic . Wenn ich den Computer runterfahre und das AMT8 im standalone betrieb fahre gehts. Das ist doch abgeknallt .
@microbug Danke für den Tipp . Ich hab mir das MidiTemp mal genauer angeguckt , das könnte echt interessant sein. Die gibts ja sogar mit ausbaustufe Audio recording ( mit SD card ?). Muss ich erstmal durchmeditieren wie ich dann mein Setup machen müsste.
Das mit den Unitor hab ich gecheckt. Alles im grünen bereich. So bin ich dann auch auf die Standalone idee gekommen.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Da hast Du die falschen MIDITemps angeschaut. Ich rede nicht von der Multistation, sondern von den Matrix oder Multiplayer-Teilen, also MP88(w) bzw PMM-88 E.

Das sind reine MIDI Patchbays mit MIDI-Player (MP88) und playback-Sequenzer, oder zusätzlich mit Waveplayer (MP88W, aber auch MP22/44W).

Absolut ausgefuchste Teile mit nach wie vor unerreichtem Funktionsumfang. Ich hab da neulich was im Detail dazu geschrieben:

https://www.sequencer.de/synthesizer/threads/miditemp-mp-88.102688/page-2#post-1501396

Diese Geräte, sowohl die mit als auch ohne Waveplayer, gibts bei mir, sind dann überholt, halten also locker nochmal 20 Jahre.

Da kannnst dann auch gezielt filtern, welches Gerät was bekommen soll, und zwar entweder global oder in einem Programm, und wenn man sich zB pro Song ein Programm erstellt, kann man mit einem Knopfdruck oder Fußschalter sein komplettes Setup umschalten. Dazu wurden diese Dinger nämlich gebaut.

Was das AMT8 angeht, so hat das 2 Modi, den Patch Mode, also ohne Computer, und den Computer Mode. In letzteren werden die Filter dann im System bzw. der DAW gesetzt.
Guck mal ins Handbuch des AMT8, nennt sich Unitor 8 Manual, unterscheidet sich von diesem nur durch den fehlenden Synchronizer, im Handbuch werden beide besprochen.
 
MFPhouse
MFPhouse
||
Es liegt an Logic. Ich habs jetzt soweit das die Play und Rec Taste funktioniert . Aber wieso funtionieren die anderen nicht ?
Im Handbuch steht auch nichts diesbezüglich. Es ist zum verrückt werden.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Hast Du mal geschaut, was Logic da sendet, also mit einem MIDI Monitor?

Vielleicht wird da garkein MMC gesendet, sondern nur normales Start/Stop etc.

Den Unterschied kannst Du in den Grundlagenlinks meiner Signatur nachschauen.

MMC ist wie Sysex aufgebaut, nur mit Universal-ID, also F0 7F, fällt daher unter Sysex, und wenn Du das gefiltert hast, kann es auch nicht gesendet werden. Wird nicht überall unterschieden.
 
MFPhouse
MFPhouse
||
Sysex hab ich auch schon gecheckt. Alles ist definitiv auf MMC und muss senden und empfangen. Und momentan will immer einer in der Kette nicht.
Also ob die Klickbox in Logic ( Transmit MMC ) irgendetwas am E4K umwandelt .
Wenn die an ist kann ich wunderbar mit den Transport TAsten des E4K Logic steuern aber der Darwin bleibt Still.
Auch die Transport tasten des Dawrin steueren Logic Wunderbar.
Wenn ich umstelle sendet das E4K nur noch einmal ! Start alles läuft los wie es sein sollte und danch nix mehr.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Nochmal: mit einer MP88 statt des AMT8 gäbe es diese Probleme nicht.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben