Modul für Crackle, Wow, Flutter, Vinyl- oder Tapesaturation

Hallo zusammen,

in Softwareform habe ich immer sehr gerne das TONE PROJECTS Sonitex STX 1260 Plugin dafür genutzt. Es ist eine Kompakteinheit für Wow- und Fluttereffekte, vinylartiges Crackle (nicht "nur" Noise)... halt so ein richtig schönes Charakter-Plugin.

Gibt es sowas auch in Modulform fürs Eurorack? Ich habe bereits das Modul von Snazzy FX Wow and Flutter ausgemacht, für Tapecharakter eher das Strymon Magneto.

Wie macht ihr das in eurem Rack? Meine Vorschläge sind im Verbund auch nicht gerade die billigsten Lösungen, ich will damit in Richtung verschwurbeltes Dub-Techno gehen.

Mäny Sänkz!
 

CO2

|||||||||||
Also Magneto ist schon ein gutes Delay, aber gerade das Tape-Feeling fehlt meiner Meinung nach. Mir ist es oft doch zu sauber......
Für das Geld würde ich es nicht nochmal kaufen.
 

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Das kann ich leider zu 100% unterschreiben. Mit einem Tape-Delay hat das meistens soviel zu tun wie 'ne Kuh mit Klavierspielen.
 
... Plugin dafür genutzt. Es ist eine Kompakteinheit für Wow- und Fluttereffekte, vinylartiges Crackle (nicht "nur" Noise)... Gibt es sowas auch in Modulform fürs Eurorack? Ich habe bereits das Modul von Snazzy FX Wow and Flutter ausgemacht, für Tapecharakter eher das Strymon Magneto.
...

Mäny Sänkz!
Kompakter als du das in Software hast geht nicht. Wenn du das in Eurorack nachbaust wird dein Rack voll und das Konto leer.
Eventuell macht ein dedizierter Plugin-Laptop Sinn. Muß nich neu und teuer sein, das geht für den Preis von 1,5 Modulen.
 
Danke schon mal für die Kommentare. Dass ich da nicht billig wegkomme ist mir klar, der Zug war schon abgefahren, als er das Eurorack-Ticket gelöst hat... :)

Eure Infos zu dem Strymon Magneto bestätigen mich ein wenig, weil ich mir das insgeheim auch gedacht habe. Zwar hat es eigentlich alle Knobs, um diese Tape- oder Vinyleffekte zu erzielen (LoCut, Tape Age, Crinkle, Wow-Flutter), es kommt aber in den Videos auch nie so wirklich rüber bzw. es ist mir fast schon zu dezent. Ich denke, für diese Zwecke hat sich das Modul erledigt. Diese Funktionen auch zwingend in ein Delay zu packen, halte ich nicht für ganz optimal.

Den T-Rex Replicator habe ich auch auf dem Schirm, ich finde den Sound an sich sehr gut. Hier aber auch wieder als Delay nicht ganz optimal. Ich habe vor, diese Farbgebung/Sättigung durchaus auf Bussen und Summenspuren zu verwenden. Es macht m.M.n. oft keinen Sinn, z.B. glasklare Drums zu haben, und darüber dann stark gefärbtes Material zu legen - den Charakter sollen dann eigentlich alle Spuren haben. Und wenn ich diesen Effekt nur als Delay einschleifen kann, dann hat meine ganze Summen-Spur auf einmal ein Delay... und selbst wenn man zu Färbungszwecken nur das dry/wet hochfährt und die Delay-Zeit sehr gering hält, dann ist es mir dafür schon fast zu schade.

Dann bleibt noch Strymon Deco: klingt in der Tat sackgut, die erzeugte Stereobreite klingt für Leads/Drones/whatever auch echt top, vielleicht schaffe ich das mal für nen externen Synth an.

Mein bisheriger Favorit ist der Lofi Junky: den hatte ich mal gesehen, aber irgendwie wieder vergessen, auch wird er mittlerweile von ZVEX hergestellt (war das schon immer so? naja egal). Das Modul ist schon mal kein Delay, hat diese Sättigungs/Kompressor-Komponente, erzeugt ein schönes Wow und ist ein Rack-Modul. Mit ein bisschen Speed-Modulation ist das eigentlich ne schöne Lösung, wahrscheinlich auch für Summen/Busse.

Ich lass es mir nochmal durch den Kopf gehen.
 
Der Lofi Junky ist sehr gut um Hifi Klänge auf Vintage zu trimmen. Ich habe das Gitarrenpedal, da ich keine zusätzliche Modulation benötige (ich stelle das Pedal einmal so ein wie ich es brauche und lasse dann mein Audiosignal über den gesamten Track darüber laufen). Schade dass der Lofi Junky nur mono ist.
Für Dich könnte vielleicht auch das kommende E520 Modul von Synthesis Technologies interessant sein. Viele Audiodemos gibt es noch nicht aber soweit ich mich erinnere soll das auch Vintage-mäßige Effekte simulieren können. Bis Mitte März kann man das Modul noch direkt auf der Webeseite vorbestellen (Lieferung zweite Hälfte 2020). Danach erst wieder über Händler gegen Ende des Jahres.
Synthesis Technologies E520
 
für flutter am besten das erbe-verb von make noise nehmen, das klingt von "leicht leierndes tape" bis "boards of canada". gibt auf dem instagram kanal von make noise ein aktuelles video dass das ganz besonders schön zeigt.

für crackles und noise benutze ich das make noise wogglebug, sehrsehr langsam getaktet, dann eine mischung aus den 3verschiedenen oscilator modellen (am besten random) in einen vca , der wiederum von dem "burst" ausgang die gates bekommt.
 
hehe die CV Tape Station ist cool! Ich denke, früher oder später landet aber der LofiJunky im Einkaufswagen.

Das Erbe-Verb hab ich sogar, das ist allerdings immer anderweitig im Einsatz.
 


Neueste Beiträge

News

Oben