Modular Synth & TR-Sequencer - Beepstreet Drambo

  • Themenstarter Moogulator
  • Datum Start
  • Schlagworte
    beepstreet drambo
motoroland

motoroland

..
Finde die App klanglich und auch optisch sehr gelungen. Tempting...
 
Voodoo

Voodoo

|||
Habe vorhin 3h damit verbracht. Das Ding ist richtig gut.
Ziemlich vom Octatrack inspiriert. Der Sequencer ist ja fast 1zu1 + ein paar Sachen on Top. Selbst die Scenes haben sie vom Octa mitgenommen. Eigentlich fehlen nur die Parts, aber dafür kann man beliebig Tracks hinzufügen.
Auch das ModularKonzept ist gut durchdacht und ist in der Praxis top bedienbar ohne Kabelsalat.
Ich hätte das gerne auf dem PC. Top App.
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Ist die App auf einem normalen iPad gut zu bedienen oder ist das zu fummelig und man braucht ein Pro 12,9"?
 
I

ihav2p

..
es ist für mich gar nicht fummelig auf meinem ipad mini. ich stimme mit motoroland uberein dass es sehr gelungen ist
 
motoroland

motoroland

..
Ist die App auf einem normalen iPad gut zu bedienen oder ist das zu fummelig und man braucht ein Pro 12,9"?
Hab‘s auf nem 10.5“ laufen und find‘s noch okay von der Größe der Regler. Das GUI ist auch super aufgeräumt und macht total Sinn.

Bin wirklich sehr angetan von der App, hab mich seit gestern Abend quasi mit fast nix anderem mehr beschäftigt ;-)
 
Señor Bling

Señor Bling

......
Unglaublich gut. Insbesondere für ne 1.0. Wie schon oben erwähnt, quasi ein kompletter Elektron Sequencer mit je einem Modular System pro Spur. Mehr/bessere Filter und Reverbs wären irgendwann mal nett. Aber fürs Erste ist es der Wahnsinn, was damit möglich ist. Auf einem 10.5" iPad Pro ist die Bedienung ziemlich gut, aber das hier ist die erste App für die ich gerne ein 12er iPad hätte.

(Können die nicht mit dieser Oberfläche eine Nord G2 App bauen?)
 
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Ich hab mir Drambo jetzt auch endlich mal geholt. Schönes Konzept, quasi die halbe Elektron-Welt in eine App gegossen. Das "Drumherum" (konkret: Manual und GUI) scheint etwas mit heißer Nadel gestrickt zu sein, ansonsten ist die App für einen Zwanni der Hammer.

Wo ich mir gerade einen Wolf suche: Wie aktiviere ich Ableton Link? Oder kann das die App gar nicht?
 
S

schnuffke2

||
Hab ich mir gestern mal geholt.

Der FlexiSampler ist, so traurig das ist, der einzig für mich brauchbare Audioslicer aufm Ipad. Das Teil wird hier also erstmal seinen Dienst als AU in NS2 verrichten.

Bevor ich das entdeckt habe, hatte ich mit dem Gedanken gespielt, den Kauf zu stornieren, da ich Bedenken wegen der Komplexität der App hatte. Jetzt, mit einem definitivem Einsatzfeld, sieht das anders aus. Ich freue mich drauf, häppchenweise Neues zu entdecken.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Nach 10 Tagen Drambo schwanke ich zwischen Begeisterung und Frustration.

Begeisterung, weil endlich mal das geile Konzept hinter den Elektron-Sequencern auf gut bedienbare Weise in eine App gegossen wurde. Was mich frustriert, ist die Modularität der Klangerzeuger. Ja, ich weiß, den meisten hier im Forum gefällt das Modulargefrickel. Mir nicht. Ich hätte gerne 4-5 fertig einsetzbare, richtig geile Klangerzeuger plus der Möglichkeit AU-Klangerzeuger einzubinden. Die mitgelieferten bzw. von Dritten erstellten "Racks" sind meiner Meinung nach eher "Machbarkeitsstudien".

Was mir auch nicht gefällt, sind die vielen versteckten Menüs, die willenlos in der ganzen App verteilt sind. Irgendwie erinnert mich das alles an Modstep. An sich eine geniale Idee, aber viel zu nerdig und kryptisch umgesetzt. Für mich ist Drambo übers Ziel hinausgeschossen, lässt anderseits aber essenzielle Dinge wie Ableton Link vermissen. Eine Nutzung innerhalb AUM ist für mich keine Option, weil dann noch das ganze Routing-Gedöns dazu kommt.
 
IvoFX

IvoFX

|
Habs auch gekauft, auch ich habe bisher einen guten Eindruck. Habe aber keinerlei Erfahrung mit modular. Mal schauen.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Viele Monate und Updates später: Drambo ist richtig klasse geworden. In ein paar Wochen soll Drambo sogar in der Lage sein, AU-Plugins zu hosten 👍 Soll zwar eine Kaufoption werden, aber das wird es mir definitiv wert sein. Seit Mai sind tonnenweise sinnvolle Features dazugekommen:
  • 1.26
    Oct 1, 2020
    - Support for Ableton Link (standalone mode)
    - MIDI processor AudioUnit type added
    - MIDI strum module added
    - MIDI latch module added
    - Decimator module: 3 modes: rough, boxed and analog
    - Env AD mod and Amp env ad mod: added loop mode
    - Minor bug fixes
  • 1.25
    Sep 17, 2020
    - Added 1-N and N-1 Switch modules with optional crossfade between multiple inputs and outputs.
    - Added Linear frequency modulation module
    - Added Pitch ratio scaler module
    - Added Swtich button module
    - Added MIDI Bluetooth connection panel
    - Fixed: unintended project overwriting, when saving a new template project
    - Cycle conditional components are processed on muted tracks.
    - Minor bug fixes
  • 1.24
    Sep 5, 2020
    - Sequencer poly editing in EDIT mode. Toggle keys to add or remove notes from selected step.
    - Mixer module: all knobs are modulatable now.
    - Unisono module added.
    - CV glide module extended with Curve and Retrig parameters.
    - Filter module: nonlinear resonance in 24db LPF, added diode ladder filter model.
    - You can add modulators to knobs, when rack is in compact mode.
    - Sequencer editor buttons are midi-mappable now.
    - Hold CLR or CLR-P buttons during recording to clear notes or p-locks as they play.
    - New presets.
    - Minor bug fixes.
  • 1.23
    Aug 5, 2020
    - Sampler module: "instant sample to key" feature added.
    - Sampler and Flexi Sampler modules can sample from all available inputs (e.g. preceding tracks)
    - Fixed: MIDI mute, track audio source
    - Presets can be previewed, when you add a new module
    - Minor bug fixes and stability improvements
  • 1.22
    Jul 25, 2020
    - Added: Plate reverb module
    - Fixed: Muting and soloing tracks caused clicks
    - CV sequencers: added snapping to grid
    - MIDI mapped pads receive velocity now
    - Delay module: delay time can be synchronized to beat
    - Minor bug fixes and UI improvements
  • 1.21
    Jul 19, 2020
    - Fixed: Song export resulted in a corrupted wav file.
    - Exported wav's are 32bit now.
    - WebDAV remains active, when Drambo goes to the background.
    - Minor bugfixes.
  • 1.20
    Jul 14, 2020
    - Multi output AudioUnit instrument (8 outputs)
    - Routing buses removed. Tracks are routed directly to other tracks or audio outputs. Existing projects will be automatically converted.
    - WebDAV access (available in Main menu in standalone mode) - allows you to access entire Drambo filesystem in Finder app on your Mac or Windows explorer on PC.
    - Added Feedback send and Feedback receive modules to MISC/UTILS section. This pair allows delayed signal to be send in the opposite direction (right to left).
    - Added Slider module to MISC/UI section.
    - New presets
  • 1.11
    Jun 10, 2020
    - Added Graphic modulator module
    - Added Bernoulli gate module
    - Oscillator modules have three different options for waveform anti-aliasing: Standard , Smooth and Off. (available in module menu)
    - Supersaw module: width is modulatable now
    - MIDI learn: added range editor and Try button for live monitoring
    - Graphic modulator and Graphic shaper editor have configurable grid and snapping.
    - Fixed: pattern MIDI mapping was not saved with projects.
    - Fixed modulation in MIDI retrigger module.
    - EDIT mode: tap on active pad to select all steps in a track (when Trig button is disabled)
  • 1.10
    May 31, 2020
    - Added MIDI learn feature
    - Added MIDI rack module
    - Added project templates
    - Section modules are foldable now
    - Slew limiter knobs are modulatable now
    - CV sequencer modules: added extended view editor
    - Bug fixes and stability improvements
  • 1.04
    May 1, 2020
    - Added MIDI Arpeggiator module.
    - Added MIDI note generator module.
    - Added Noise gate module.
    - Preset and project files may be directly imported to Drambo (e.g. from Files app).
    - CV sequencer and CV quantizer modules have additional gate inputs.
    - Fixed: clicking envelopes with varying velocities.
    - Bug fixes and stability improvements.
 
Zuletzt bearbeitet:
IvoFX

IvoFX

|
Hatte länger nichts mehr mit dem IPad und Drambo gemacht aber gesternt mal wieder, Drambo macht echt spass.
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Drambo ist mein Haupttool fürs Sofa :) Ab und zu springen sogar gute Ergebnisse raus, die werden dann später nach Logic importiert. Eine kompletten Track könnte ich in Drambo nicht bauen, aber als Ideenzulieferant ist die App perfekt.

Gut finde ich auch, dass komplexere Features als In-App-Kauf kommen werden. Das sichert die Fortentwicklung und sorgt für lange Produktzyklen, was ja bei Apps leider keine Selbstverständlichkeit ist.
 
IvoFX

IvoFX

|
Ich denke auch dass man am besten jams aufnimmt und wo anders als lego benutzt.
Drambo hat auch irgendwie multi-out, kann man die per usb-soundkarte ausgeben oder nur software-intern?
 
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
Ich denke auch dass man am besten jams aufnimmt und wo anders als lego benutzt.
Drambo hat auch irgendwie multi-out, kann man die per usb-soundkarte ausgeben oder nur software-intern?
Wenn man Drambo als AUv3 nutzt, z. B. in AUM, hat man Einzelausgänge. Über diesen Weg solltest du dann auch an ein mehrkanaliges Audiointerface ausgeben können. Hab das jedoch selbst nicht probiert, da mein Audiointerface nur stereo kann.
 
IvoFX

IvoFX

|
Danke, das muss ich irgendwann mal ausprobieren, wobei es eigentlich praktischer ist die spuren direkt im iPad aufzunehmen
 
 


News

Oben