Modulare Synthesizer-Musik 2008

L

Lummerland

.
Hallo ihr Modular-Synth Freaks

Mal eine provokante Frage:Gibt es eigentlich heutige Musikproduktionen die mit analogen Modular-Synthesizer produziert werden und die auch einigermaßen erfolgreich vom Musikpuplikum angenommen werden? Wenn ich durch das You Tube Netz stöbere dann finde ich nichts was musikalisch besonders kreativ oder interessant klingt. Die Modulaisten drehen da mehr oder weniger beherzt an den Knöpfen rum und es klingt schei....

Der hier ist noch der beste:

http://www.youtube.com/watch?v=yQMjVe_AGkY

Jörg
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Naja, ich würde bei ErfolgREICH mehr bei Popmusik gucken. Da sind die meisten Modularhits aus den 70/80er- Moroder und "M" machens vor, Erasure vielleicht noch hinterher "Der Emu auf dem Felde" mit der Chorus LP.

Jo, heute wird auch damit gearbeitet: NIN zB, um mal ein prominentes Beispiel zu nennen.
Es gibt grade heute schon einige, die solche Sachen auch wirklich einsetzen, mal abgesehen von den vielen Reaktorfricklern und so, ich nehme an es geht um Hard/Analog - Wäre ja noch der G2 und NM zu nennen, Gott hab ihn lieb & seelig.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Die Isländische Band GusGus nutzt auch ein Doepfer System... zumindest im Studio, live weiß ich nicht.

Und ja, wie Moogie schon erwähnte... NIN auch.. Trent Reznor ist sich eben auch live für nichts zu schade ... :P
 
verstaerker

verstaerker

*****
Lummerland schrieb:
Hallo ihr Modular-Synth Freaks

Mal eine provokante Frage:Gibt es eigentlich heutige Musikproduktionen die mit analogen Modular-Synthesizer produziert werden und die auch einigermaßen erfolgreich vom Musikpuplikum angenommen werden? Wenn ich durch das You Tube Netz stöbere dann finde ich nichts was musikalisch besonders kreativ oder interessant klingt. Die Modulaisten drehen da mehr oder weniger beherzt an den Knöpfen rum und es klingt schei....

Der hier ist noch der beste:

http://www.youtube.com/watch?v=yQMjVe_AGkY

Jörg

ich find deine Ansicht ziemlich beschränkt - nur weil bei die typischen Modularisten nichts für deinen Geschmack bei youtube vorstellen, heisst das doch nicht das es nicht kreativ und interessant ist - Andere Leute sehen das völlig anders.

Klar gibt es gerade bei youtube ne Menge langweiliger Videos mit Modular-synths

aber genau so auch sehr spannende Sachen - hör doch z.B. mal inser Modulardiary rein - da findet man regelmäßig sehr spannende musikalische Ansätze
 
A

Anonymous

Guest
Also mit Helio.Gen sind wir seit Kurzem mit dem Material für die Debüt-Longplay fertig, da ist das Doepfer-System so ziemlich bei jedem Track vertreten. Ob das mal erfolgreich vom Publikum angenommen wird, ist heutzutage so eine Sache, wird man sehen. Aber so exotisch ist Helio.Gen nicht, also gibts sicher Chancen. Ich glaube außerdem schon, dass es noch einige mehr gibt, die mit Modulsynths produzieren. Eher die Gegenfrage: Wieso denn eigentlich nicht?
 
A

Anonymous

Guest
Lummerland schrieb:
Hallo ihr Modular-Synth Freaks

Mal eine provokante Frage:Gibt es eigentlich heutige Musikproduktionen die mit analogen Modular-Synthesizer produziert werden und die auch einigermaßen erfolgreich vom Musikpuplikum angenommen werden?

Jörg
Ich glaube die Frage geht etwas an der Praxis vorbei.

FRage:
1. hört man es überhaupt wenn ein track von nem Modularsynth kommt ?


...........................................................................................

Zudem ist es eine völlig unterschiedliche aufgabenstellung mit nem modularsynth, der in den meisten fällen dann auch noch klein ist,
ganze beats oder Jamsongs zu generieren ( die du dann auf Youtoube findest ),
wie wenn man nur einzelne tracks für ne Produktion machen muss und das vielleicht sogar vom PC aus seqeunziert und allenfalls sogar automatisiert.



Viele leute die modularsynths einsetzen machen damit z. bsp. auch einfach nur ein paar samples,
oder prozessieren anderweitige klänge.
sihe interview mit Bakis Sirros bei ..öhhh.... AH ? ....Matrixsynth ?

.........................................................


eine andere interessante Frage wäre:
2. kann man mit nem modsularsynth noch sachen machen die anderweitig nicht gehen ?
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Würde mich da auch einreihen, auf jedem Konzert gibts "Modularklänge" bei mir, nur nicht immer direkt aus einem solchen, evtl ging es aber auch um den Liveeinsatz? Abgesehen von obigem (G2, Reaktor etc.)
 
Polarphox

Polarphox

.
Hmf... Okay
Jetzt mal mein halbwegs aus dem Zusammenhang gerissener Philosophischer Aspekt, oder eher die Gedanken die mir bei der Thematik sowieso im Kopf rumschwirren.... Alk sei Dank;

POP(!)musik mässig fällt mir da nicht viel ein. So gesehen ist ein DJ der wild nickend und mit den Armen fuchtelnd, vorgefertigtes Vinyl Material auflegt nun mal Cool. Ebenso ein DJ Tjesto, der gefeiert wird und auch nur lauwarmen Aufguss (oder geklautes) auftischt heroisch bejubelt wird.
Wenn man sich jetzt so n Althippie vor nem haufen Kabelsalat, völlig aufgehend in der Materie reinzieht, völlig unspektakulär.
Ist halt so, dass heute niemand mehr zu würdigen weiss, was er da hört. Da kommt halt der Timbaland Hit aus der konserve, egal ob von sonstwem geklaut und sei es auch irgend ne band ausm Vorderorient, halt gut. Ich will garnicht wissen, welche Musikalischen Schätze in den Schubladen oder auf Disketten, oder in der "och, kling gut, speicher ich ma" Schublade versauert.
Das ist auch kein Vorwurf an die Konservenmusiker...weil irgendwie muss ja jeder gucken wie er seinen Kühlschrank füllt.
Aber ich sag ma Musikmässig geht da halt nicht viel. Zumindest ist das was hetzutage als elektronische Musik verkauft wird, ne Lachtablette.
ELO (Electric Light Orchstra) und konsorten, da hat man noch gemerkt was E-Musik sein kann. Arbeit...Hingabe...etc.
Heute haut jeder Dildo auf seine Akai MPC, schmeist noch irgend ein $16_steP_Sequencer dazu und is der Hero.
Da kommt mir gerade das Pannen-Video vom Jarre in den kopf.
Irgendwie geil, dass der auch bei X Besuchern in der Halle sich erstmal um sein Setup kümmert....
Gerade in der heutigen Zeit ist Musik meist nur noch Wegwerfware.
Ich hör mir z.B. gerne viele Tracks der Forumsteilnehmer hier an, weil das noch Musik mit Herzblut ist. Das ist wie mit ner Gitarre. Da kann der Synthgott schlechthin ankommen und mit Multilayer-Modwheel-Abkrampf Gitarrenriff kommen...jeder Straighte E Powerchord bläst das einfach nur weg.
Imho haben die leute das hören, bzw. Zuhören verlernt.
So wie man bombardiert wird ists auch kein wunder. In einem anderen Forum (weiss nicht ob ichs verlinken darf) kommt ungefähr stündlich die Frage "Ey, wie mach ich Beat(Z)"..."kauf dir n Akai"
Ach ich weiss auch nicht. Vielleicht ists nur die Frustration, dass immer mehr Konservenmusik am Start ist.
Mir fällt aber gerade auf, dass ich den Track von NewYorkNoise zum 10x zurückspul um ihn nochmal zu hören. Geiler Track.....
ABER: Wer kauft denn ne CD?
Früher hab ich das Problem gehabt, dass ich nicht genug Dubplates hatte, heute mach ich nichtmal mehr welche.

Ich hör jetz ma auf zu schwadronieren......für interessierte gibts bestimmt ma mehr :)

Nehmt das einfah mal als Vorstellung in diesem Forum, wie ich Ticke!

Hallo, ich bin der Grauwolf.........der jetzt erstmal mehr von dem geilen Simian Zugs sucht und Kauft (!)...danke für den Tip

Tante Edit: hab mir gerade ma http://de.youtube.com/watch?v=0C-m_sceXCM angeguckt. Die feuern auch nurn haufen Samples ab ;-)

Btw. ich will hier keinem DJ, oder sonstwem ans Bein Pinkeln. Es gibt da durchaus Unterschiede!
 
moondust

moondust

|||
ich muss dazu sagen , klar machen die meisten so sachen wie kreisch. aber
ich habe vor einem halben jahr ne jam mit cello hier vom forum gemacht, und der hat nur mit dem modular gespielt und es war melodiös. und auch an den jam's habe wir mit modularsysstem gejam , und da kamm nicht nur frickel sachen raus. nur ist es halt aufwendiger ,als mal schnell zum nächsten preset zu wechels. und beim jam haben wir festgestell, das man ständig rum patchen muss und zum teil das spiel verloren geht.
ach ja schau doch mal bei modular diary rein
viewtopic.php?t=20606
aca macht zb tolle sachen die man sich anhören kann.
 
modulator

modulator

.
you tube videos sind wahrscheinlich nicht das richtige medium um zu sehen oder hören was heutzutage sinnvolles mit modularsystemen gemacht wird. das sind ja meistens jamsessions um in kurzer zeit was zu demonstrieren. selber verwende ich hauptsächlich modular sounds in meinen songs. zugegeben mit dem erfolg happert es.

als bekannte band kommt mir radiohead in den sinn. die verwenden ein analogue systems modularsystem im studio und auch auf der bühne. es gibt meiner meinung nach auch wenig erfolgreiche elektronische bands die sich intensiv mit soundsynthese beschäftigen. mit einem standart synthi ist ein hit sicher schneller produziert.
 
A

Anonymous

Guest
Grauwolf schrieb:
Gerade in der heutigen Zeit ist Musik meist nur noch Wegwerfware.
Musik ist halt ein Massenprodukt, man wird ja überall damit zugeballert. Allerdings mehr mit dem Zeug was Geld in die Kassen spült. Die meisten jüngeren glauben wohl schon, dass das die einzige Musik ist die es gibt, also jene welche im Radio TV etc. läuft. Aber wer von denen wirklich will, der findet über das Netz schon interessante Sachen fernab vom Mainstream.

Ich hör mir z.B. gerne viele Tracks der Forumsteilnehmer hier an, weil das noch Musik mit Herzblut ist.
Mache ich auch, es sind immer wieder sehr schöne Sachen/Tracks darunter zu finden. Ob die allerdings mit Modular-Synthesizern gemacht wurden oder mit anderer Hardware/Software finde ich unwichtig.

Imho haben die leute das hören, bzw. Zuhören verlernt.
Das sowieso. Aber mir geht das ein wenig ähnlich, wenn mich ein Track nicht gleich von Anfang an triggert, kriegt der genau noch eine zweite Chance. Ich spiele den dann noch ein Paar mal an unterschiedlichen Stellen an und wenn da dann auch nichts zu hören ist was mir gefällt war es das auch schon. Eigentlich mache ich dieses hier und da mal den Track anspielen fast immer, weil ich so schon ungefähr abschätzen kann wohin die Reise geht. Es gibt für mich kaum etwas nervigeres als mir einen unbekannten Track von Anfang bis zum Ende angehört zu haben, um dann festzustellen, dass es reine Zeitverschwendung war. Meine Methode hat mich schon öfter davor bewart, mir noch mehr Murks rein zuziehen. Ist bei mir einfach so, wenn mich die ersten 20. Sekunden nicht triggern ist der Track auch meist nicht das was ich hören möchte.
 
L

Lummerland

.
verstaerker schrieb:
Lummerland schrieb:
Hallo ihr Modular-Synth Freaks

Mal eine provokante Frage:Gibt es eigentlich heutige Musikproduktionen die mit analogen Modular-Synthesizer produziert werden und die auch einigermaßen erfolgreich vom Musikpuplikum angenommen werden? Wenn ich durch das You Tube Netz stöbere dann finde ich nichts was musikalisch besonders kreativ oder interessant klingt. Die Modulaisten drehen da mehr oder weniger beherzt an den Knöpfen rum und es klingt schei....

Der hier ist noch der beste:

http://www.youtube.com/watch?v=yQMjVe_AGkY

Jörg

ich find deine Ansicht ziemlich beschränkt - nur weil bei die typischen Modularisten nichts für deinen Geschmack bei youtube vorstellen, heisst das doch nicht das es nicht kreativ und interessant ist - Andere Leute sehen das völlig anders.

Klar gibt es gerade bei youtube ne Menge langweiliger Videos mit Modular-synths

aber genau so auch sehr spannende Sachen - hör doch z.B. mal inser Modulardiary rein - da findet man regelmäßig sehr spannende musikalische Ansätze

Nicht die Musik und der gute Geschmack war hier meine Frage. Musik ist Musik, die ist weder häßlich noch schön, das sind alles "nur" Berwertungen des Betrachters die dann ein Stimmungsgefühl folgen lassen.
Meine Frage ziehlte ausschließlich auf Modul-Synthesizer. Gibt es Musikproduktionen bei denen diese fetten Moogs und Dotcoms eingesetzt werden.

Auch ein schönen Video mit viel Elektrokram von Digitalism (ohne Mo.Sy)

http://www.fabchannel.com/de/digitalism ... 2008-05-22

ca 10 Sek. warten und dann auf fullsreen---> geil.

Jörg
 
cereal

cereal

..
Also es gibt schon das eine oder andere Grüppchen, dass da mal was modulares an den Start bringt, z.B. Radiohead oder die Nine Inch Nails, und Dream Theatre wohl auch.
 
EinTon

EinTon

......
verstaerker schrieb:
nur weil bei die typischen Modularisten nichts für deinen Geschmack bei youtube vorstellen, heisst das doch nicht das es nicht kreativ und interessant ist - Andere Leute sehen das völlig anders.

Ja, andere Modularsystembesitzer halt!
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Lummerland schrieb:
verstaerker schrieb:
Lummerland schrieb:
Hallo ihr Modular-Synth Freaks

Auch ein schönen Video mit viel Elektrokram von Digitalism (ohne Mo.Sy)

http://www.fabchannel.com/de/digitalism ... 2008-05-22

ca 10 Sek. warten und dann auf fullsreen---> geil.

Jörg

Das ist jetzt aber nicht direkt eine Gearschlacht, eher "normal" und kein Modular. Ist zwar egal, aber gings da nicht mal drum?

Ob "Musiker" indirekt gesagt keine Modulars nutzen oder irgendein "Keyboard" für diese reicht ist wohl so, wie wenn man sagen würde: Synthesizer sind was für Freaks, normale Musiker kommen mit nem Katzendarm und nem Stück Blech aus.
 
A

Anonymous

Guest
ich verstehe die Trennung in Synth und modular gar nicht .


Kommt ja auch niemand auf die Idee das mit nem G2 so zu sehen.
Und es kommt ja auch niemand auf die Idee zu denken dass Technomusik generell schlecht ist nur weil das meiste der letzte müll ist. ..............wobei ?


_______________________________________________________



Der Synth von Thomas P. Heckmann

tph%20%26%20modulars.jpg

von:http://www.electro-music.com/forum/viewtopic.php?t=7183&postorder=asc&start=225

kleines beispiel wie es bei ihm tönt
http://de.youtube.com/watch?v=DyGedwIjUwA
mit oder ohne modular, wer weiss.



Knarz:
auch von Thomas Heckmann. ( das ist der techno den ich mag ;-) )
http://de.youtube.com/watch?v=qmRJnm-zU ... re=related
hört sich für mich teils nach modularsynth an........
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Stimme dir zu, es geht um Musik und das Gear ist nett - Aber nur für uns hier, ich unterstelle aber mal, dass der Threadstarter auch einfach nur ein paar Tipps wollte, wer da noch mit arbeitet, wirklich damit arbeitet und nicht nur besitzt.
 
Polarphox

Polarphox

.
Auf diesem Wege sei demjenigen gedankt der mir Simian Mobile Disco ins Haus geschleppt hat :lol:
Find ich geil-....
 
mookie

mookie

B Nutzer
heckmann wollt ich auch grad nennen, es gibt schon noch einige leute, die die musik ernst nehmen und nicht nur die schnelle mark mit ein paar presets aus plug ins (oder auch hardware) machen wollen. ich denke auch ein timbaland (und konsorten) hat und hatte seine zeit in der er viel energie in die musik gesteckt hat, wenns einfacher und schneller auch geht, warum soll er sich die x-fache arbeit machen?
als hobbymusiker geht man da ganz anders ran, da steht nicht der endkunde im vordergrund, sondern ein persönliches musikalisches idealbild, zeit und energie sind da eher nebensächlich
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Sind Radiohead hier schon erwähnt worden? Johnny Greenwood hat ein Analogue Systems/Doepfer-Modulsystem mit einem Persephone Controller. NIN würden mir jetzt auch noch einfallen mit Buchla und AS/Doepfer...

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
ppg360 schrieb:
Sind Radiohead hier schon erwähnt worden? Johnny Greenwood hat ein Analogue Systems/Doepfer-Modulsystem mit einem Persephone Controller. NIN würden mir jetzt auch noch einfallen mit Buchla und AS/Doepfer...

Stephen

Ja Radiohead wurde schon genannt. NIN aber noch nicht...;-)
 
 


News

Oben