Modularsystem zusammenstellen. Was fehlt? Tips?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von GNA, 13. Juli 2010.

  1. GNA

    GNA Tach

    Nettes Hallo erstmal in die Runde ;-)
    Finde das Forum übrigens sehr cool. Richtig nette Leute seit Ihr!
    Bin seit geraumer Zeit(3Jahre) auch vom Synthesizerfieber befallen. Seit ein paar Monaten jetzt auch stark in die Richtung Modulare Synth. Möchte mir auch unbedingt einen leisten aber naja - das Geld ist halt nicht ganz so flüssig.
    Möchte mir aber auch nicht unbedingt alles von Döpfer kaufen damit ich noch ein bisschen Individualität ware.
    Hab mir jetzt schon folgendes rausgesucht da ich empfehlungen usw. für diese gelesen habe. Vielleicht habt ihr ja auch noch paar Ideen wenn ihr das Setup lest bzw. was mir insgesamt fehlt. So viel Ahnung von dem was ich jetzt noch unbedingt brauch hab ich nich...
    Rausgesucht habe ich:
    Doepfer 3 x 84TE Low-cost suitcase XL
    Fonitronik Attenuverting Mixer
    Wiard Borg 2 Filter
    Döpfer A-132-3 VCA
    Döpfer A-143-2 Quad ADSR
    Döpfer A-155 Sequenzer
    Döpfer A-190-1 Interface

    Weiß das die VCO auf jeden fall noch fehlen. Was wäre denn noch angebracht? Würde mir das auch komplett(also das case) allein bauen, aber irgendwann kam ich total durcheinander beim Raussuchen. Weiß auch nicht wirklich wie man das mit dem Netzteil macht. Ist ja doch sehr kompliziert irgendwie. Reicht dann das eine Netztteil in dem großen Koffer überhaupt aus wenn ichs mit Modulen vollpack?

    Schon mal ein ganz großes Dankeschön an euch!
     
  2. sadnoiss

    sadnoiss Tach

  3. arz

    arz Tach

    kurz:

    evtl noch einen lfo? zb den mfb dual lfo, der hat viel fürs geld.

    statt doepfer quad adrs -> quad ad/lfo?

    als osc: den mfb osc2, auch hier: viel funktion für rel. wenig geld

    gruß + viel spass
    arz
     
  4. GNA

    GNA Tach

    man seit ihr schon schnell. Danke. Ja von MFB bin ich eigentlich auch begeistert. hab ja den kleinen MFB-522 :D
    Hab ich noch vergessen zu schreiben. werd mir denk ich auch früher oder später die Dark Döpfer Modulversion(da ich den echten leider zurück geben musste) oder das Cwejman Voice Modul holen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    würde ich jetzt nicht unbedingt als modularuser, die sind am anfang wenn man noch keine module hat sicher lustig aber sobald du mal ein 6-9he rack voll hast wirst du die nicht mehr wirklich brauchen. ausser du hast genügend cv/gate quellen...
     
  6. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Von den man nie genug haben kann sind:

    Mixer, Multiples, Attenuator, (Inverter) und Patchkabel ;-)

    Vlt. solltest du dir für das Doepfer 190-1 mal das von MFB anschauen *klick*
    Bis auf ein paar Abstriche sollte das eigentlich alles haben (dazu bekommst du noch Busplatine & Netzteil!).

    Bzgl. Netzteil: Du kannst i.d.R. ausrechnen wieviel deine Module benötigen. Bei mir reichen etwa 300mA pro 84TE.


    Grüße
     
  7. patilon

    patilon bin angekommen

    kann als VCO/LFO den Bubblesound uLFO empfehlen!

    Das Midi/CV-Interface von MFB ist ebenso wie die integrierten Midi/CV-Interfaces
    (Kraftzwerg/Schlagzwerg) leider ziemlicher Murks, für schnelleres Spielen unbrauchbar,
    da Tasten einfach ausgelassen werden oder falsche CV-Noten-Werte ausgegeben werden,
    die dem CV-Wert der Taste nicht entsprechen. sehr schade, aber die scheinen nicht
    mal dran zu arbeiten, diese Mängel mal zu beheben.a
    Bei Doepfer funktioniert die günstig aber trotzdem gut - philosophie dagegen ziemlich gut.
     
  8. a.xul

    a.xul Tach

    das wurde doch schon des oefteren hier besprochen und durch nacharbeiten seitens mfb auch behoben oder nicht?
     
  9. patilon

    patilon bin angekommen

    von einer Lösung des Problems hab ich noch nichts gehört,
    aber vielleicht weiß da jemand mehr als ich.
    Mir wurde zumindest angeboten, das Netzteil auszuwechseln, was ich
    dann auch gemacht hab, leider ohne Erfolg bzw. die genannten Probleme
    bestanden weiterhin, die noch nicht erwähnte unreine Oktavspreizung
    ist damit erst akzeptabel geworden.
    Weitere Stellungnahme seitens MFB hat es dann auch nicht gegeben.
    Bei Interesse an dem Modul (wäre ja vom Konzept auf jeden Fall
    empfehlenswert) könnte man ja direkt nochmal dort anfragen,
    ob das Modul überarbeitet wurde. Wenns funktionieren würde,
    könnte ich es auf jeden Fall empfehlen, so nur mit Einschränkungen,
    wenn man keine schnellen Läufe per Hand spielt.
     
  10. Nur ein Filter? Würde mindestens 2 verschiedene Filter empfehlen, wobei das Borg Filter schon sehr speziell ist.
    Aber dazu macht sich auf jeden Fall ein Multi-Filter ganz gut.
     
  11. patilon

    patilon bin angekommen

    dazu würde ich das Doepfer A-106-6 empfehlen.
    Hoch/Tief/Bandpass in unterschiedlichen Flankensteilheiten,
    also richtig flexibel! Habe das Modul neben charakterstarken
    Filtern wie einem Frequensteiner im System und nutze es ebenso
    gerne. Vom VM-1 würd ich auch abraten, weil es bzgl. seiner
    Architektur weniger modular/offen ist als die entsprechenden
    Einzelmodule.
     
  12. youkon

    youkon bin angekommen

    ich benutze mein uLFO auch gerne als osc.
    trackt halt nicht über alle oktaven, aber schon einige.
    sehr flexibles modul, was man gerne haben sollte

    tiptop audio z3000 find ich grad als beginner sehr angenehm, lässt sich leichter tunen und ist auch ganz flexibel
    manche osc haben oktavenschalter, manche nicht.. geschmacksache

    mir ist es immer wichtig, möglichst viele cv ein- und ausgänge und am liebsten gleich mit abschwächer am modul zu haben!

    der bubblesound sem filter soll mein nächstes sein:D multimode
    mfb lfo kommt auch noch dazu. 2 lfos, die sich gegenseitig modulieren können auf kleinstem raum


    bei lfos, hüllkurven und oscs ists mir auch immer wichtig, dass sie möglichst sync und reset haben




    zwecks midi/cv: das doepfer interface besitzt glaub ich keinen clock ausgang, oder? mfb schon.
    bisher reicht mir das mfb interface, bis ich mir irgendwann mal son richtig schön teures zulege :mrgreen:
     
  13. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Doch, das A190-1 hat noch ein wenig mehr als das MFB-Interface, das A190-2 hat kein Clock.

    youkon, hast du auch diese "Probleme", wie sie von DamDuram & patilon beschrieben wurden?
    Würde mich mal interessieren, da ich, wie schon in deinem Thread geschrieben hatte, mit dem
    Teil liebäugel ;-)


    Grüße
     
  14. youkon

    youkon bin angekommen

    bei mir hängt sich manchmal das gate auf. aus- anschalten behebt das problem. cv läuft bei mir derweil weiter.

    wegen den schnellen notenwechsel, das muss ich mal direkt testen, wär mir noch nicht aufgefallen..
    ich schick ihm maximal 16tel noten, meistens mit ganz kurzem gate...
    bei mir kommen zum schluss manchmal schon töne einen halbton zu hoch oder zu tief an, das liegt aber eher glaub ich am a-156 quantizer :mrgreen:


    den hab ich auch und brauche ihn ständig. treuer begleiter, will mehr (unterschiedliche) ...tiptop bringt irgendwann mal noch einen raus....

    clock und start stop läuft bei mir erste sahne

    ist halt super fürs geld!

    77 euro nicht nur für cv und gate, sondern auch noch clock, start stop UND acht steckplätze auf der platine! was will man mehr für das geld? auch wenn du dir mal ein größeres kit für platinen und strom, ein besseres midi/cv modul hast, für das mfb wird man immer verwendung finden, es werden ja nicht weniger module :mrgreen: ..oder du baust dir irgendwann noch n modulares drumköfferchen oder so... :roll:
     
  15. GNA

    GNA Tach

    Superfetten Dank für die nette begrüßung und die tolle Hilfe. Habt mir sehr geholfen! Muss ich mir jetzt mal alles nacheinander bestellen. wird wohl n paar Monate dauern :sad: den Koffer hab ich aber schon. :D
    Nochmal eine kleine Frage: wenn Ihr sagt das man viele Mixer braucht: Macht es Sinn den Fonitronik Attenuverting Mixer 2 oder 3 x zu bestellen? Oder reicht einer auch erstmal?
    Mit den Voice Modulen das lass ich doch lieber wenn mir das dann nicht so viel bringt...
    Übrigens steh ich sehr auf Metasonix Module mit Röhren. werd ich mir aber leider erst später leisten können denk ich. Da muss ich ja dann bestimmt wirklich aufpassen das noch genug strom ankommt. da braucht ja eins schon 200mA. und insgesamt hab ich ja gerade mal 1200 mA in der Döpfer Suit.
     
  16. moondust

    moondust bin angekommen

    ich würde noch einen "normalen " mixer nehmen . aber den brauchst du nicht von anfang an . den fonik hast. und in sachen filter
    wäre der ssm filter und der wasp , sowie der sem filter von doepfer zu empfehlen.
     
  17. arz

    arz Tach

    ein mixer reicht am anfang erstmal. du wirst dann schon merken wenn du noch bedarf hast.
    in dem zusammenhang ist auch das kleine analogue solutions mx224 zu empfehlen. das ist ein mixer, inverter,multiple in einem

    zu den voice modulen: da kommt es darauf an was du machen willst. für einen klassischen analogsynth sound ist das schonmal eine gute (und günstige)ausgangsposition. wenn du eher sounds abseits von vco->vcf->vca suchst, bist du mit einzelnen modulen wahrscheinlich besser beraten ....
     
  18. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

    Schau dir mal den A-109 Voltage Controlled Signal Processor an, das ist eine VCF-VCA-Panner-Kombi zum Kampfpreis und IMHO mit großartigem Klang (CEM-Chip).
     
  19. GNA

    GNA Tach

    danke für die tollen Tipps! Werd mir das dann alles ma zusammenfrickeln: Was und Wo und wieviel Geld? Wenn ich weiß wie es dann aussehen wird werd ich es noch mal posten. Oder gleich dann vom Kompletten ein Foto. Damit ihr dann auch seht was ihr tolles für mich getan habt ;-) Hab ja leider immer das problem das ich überhaupt keinen Sound übers Inet habe und auch so sehr weit vom nächsten Musikequipment-Laden entfernt bin. KAnn ich nicht wirklich etwas vorhören... und bevor ich mir wieder kompletten Mist hol dachte ich, ich frag euch mal. Hab mir ja auch selbst Gedanken gemacht aber irgendwann kommt man einfach nicht mehr weiter ohne Fachwissen...
    Kann mich gar nicht oft genug bedanken!!! :lol: Danke

    PS:Fahr ab morgen in Urlaub. Kann also dann leider erst wieder nächste Woche antworten
     
  20. 7f_ff

    7f_ff Tach

    D.h. du müßtest ja alle Module, die an der MFB-Busplatine hängen, ausschalten, oder?

    Wäre schön, wenn du zu dem schnellen Notenwechsel & dem "Halbtonproblem" nochmal was schreiben könntest,
    wenn du es mal probiert hast.
    Danke.


    Grüße
     

  21. also den Sequencer brauchst du nicht, sondern wenn dann eine MIDI to CV, ein einziger Filter wäre mir zu wenig. Nimm wenigstens 2 bis 4 Stück die jeweils alle möglichen Chrakteristiken haben. Dann brauchst du noch mindestens 2 LFO, 1 Clock divider und 2 ADSR anstelle von nur einer. Gut.. mit einem VCO kannst du erst mal hin kommen, besser wären 2.. und wenigstens noch ein Noise... wobei du als Noise natürlich alles andere benutzen kannst...

    Diesen Borg Filter hätte ich auch gerne

    Mir fällt grade noch was ganz anders ein... wie wäre es mit den Nord Modular, oder dem Nord Modular G2. Ich habe den Nord Modular.. der ist sehr gut, allerding gefallenmir die Filter nicht so besonders. analoge Filter gehen krasser ab. Ich baue mir im mom son DIY Modular Synth zusammen, vielleicht ist das ja auch für dich eine Option. Auf die Scheiss Cases kannst du, wenn du eh kein Geld hast auch verzichten. Die Cases kosten mehr als die ganzen Module. So ein Case kannst du dir auch selbst bauen. Oder du holst dir für 2,50 so Baugruppenträger/Schienen und schraubst es dir ins Rack
     
  22. GNA

    GNA Tach

    Wie meinst du das mit dem Sequenzer? MIdi to CV is doch das interface. Oder meinst du n Sequenzer der Midi und CV rausgibt? Also sozusagen dann eine andere Ausführung. oder gar keinen. Sorry kenn mich mit Modularen noch nicht so aus!
    Wegen dem G2. Bin echt son übelster analog Fetischist. Lass mein Rechner auch aus wenn ich Mukke mach. Ausser ich mach ma aus Langeweile n Track im Reason.
    Filter hab ich mir jetzt doch n anderes ausgesucht weil der zu teuer ist: hab jetzt Doepfer Wasp, A-103 (303) Filter oder
    A-101-1 vactrol steiner. LFO warscheinlich der MFB Dual LFO, clock divider von doepfer, ADSR: A-143-1 Complex Envelope Generator( 4xAD/LFO) oder auch MFB dual ADSR. Noise hab ich das A-117 digital noise and 808 source rausgesucht.
    Beim Thema VCO steh ich gerad auch noch im dunkeln. Warscheinlich auch von MFB. Aber das ALLES steht natürlich erstma nur auf dem Papier und kann noch weiter ausgearbeitet werden.
    HAst du recht mit dem selbst bauen. Habe nur beim Versuch mir das zusammenzubestellen gelesen das man als Laie unbedingt die Finger von dem Netzteil und Platinen lassen soll. Da ich da schon respekt vor habe dachte ich ich lass das lieber mit selber bauen. Aber Lust das selber zu bauen hätte ich schon.
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    Du kannst über Volta/Silent Way aber theoretisch als Wandler nutzen. Natürlich ist das was, was mit deinem Ziel nicht so passt, damit wärst du rel. abhängig von Sequencern und Wandlern, die als reine Hardware vorliegen.
     

    Anhänge:

  24. kl~ak

    kl~ak Tach


    hier; viewtopic.php?f=36&t=33472&p=434244&hilit=a+156#p434244


    und zu filter hier: viewtopic.php?f=36&t=35147&hilit=modulare+filter


    grüße jaash
     
  25. kl~ak

    kl~ak Tach


    a 190 _ einstellen der octavspreizung

    einschalten aus von glide per midi

    überhaupterstmal glide _ und zwar auch mit glide ncoh die gleiche octavspreizung !!!

    regeln der glidelänge eider nur per taster oder midicont.

    cv ausgang mit mehreren midiquellen - wählbar zb anschlagstärke

    clock und gate sowieso

    lfo an board - den ich aber noch nie benutzt habe weil ich nicht weiß wie man den resettet bekommt



    ist ein echt gutes arbeitspferd _ einzigstes manko: die midieinundausgänge sind mit heißkleber eingeleimt :roll:


    grüße jaash
     

Diese Seite empfehlen