Mono Evolver - Netzteil und Probleme... mal wieder

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Check Mate, 25. Dezember 2008.

  1. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hallo Leute,

    Mein Weihnachten ist jetzt erstmal gründlich verhagelt. Und zwar folgendes:
    Beim Netzteil meines MEK sind zwei Ecken rausgebrochen und zwar unten wo die Pins ansetzen. Außerdem ist einer von den Pins schon etwas verbogen, obwohl ich das Netzteil pfleglich behandelt habe. Wenn ich es in die Steckdose stecke höre ich ein hohes Summen. Als ich den Evo zur Reparatur bei JM hatte habe ich um Austausch gebeten. Es wurde aber nicht gemacht.

    Erste Frage: Kann ich mir z.B. bei Conrad erstmal ein Ersatznetzteil besorgen?
    Spezifikationen des Original Evolver Netzteiles:
    Input: 100~240V~ 47-63Hz 0.4A
    Output: 13.5V-1.48A
    -o+

    Jetzt habe ich folgendes zusätzliches Problem mit dem Evolver selbst:
    Ich habe einen Basic Patch, komplett ohne Modulationen. Nur die 2 Analogen Osc's (Saw) die absolut gleich gestimmt sind. Filter ENV ist auf 0, AMP Vel =100. Die AMP ENV = 100 und nur Sustain auf MAX. Outopút Spread steht auf Mono!
    Wenn ich nun abwechselnd immer z.B. C-1 und E-1 drücke, immer im wechsel so ändert sich manchmal der Ton dramatisch. Mal wird er höher, mal klingt er verzerrt.
    Wann dieses Problem auftritt ist VÖLLIG willkürlich. Mal kann ich 2 Minuten lang auf die Tasten drücken ohne dass sich was tut. Dann plötzlich tritt das Problem auf. Manchmal ändert es sich sogar zwischen jeder gedrückten Taste. Es lässt sich auch überhaupt nicht reproduzieren!
    Mit dem Freilauf der Oszillatoren kann es auch nicht zusammen hängen weil die Zeitabstände absolut willkürlich sind.

    Frage: Kann das am Netzteil liegen oder ist was am Synth kaputt??

    Leider kann ich im Moment keine Soundbeispiele machen. Wenn ich wieder in Leipzig bin mach ich gleich mal welche. Ich werde dann auch sofort mit DSI Kontakt aufnehmen.
    Vielleicht könnt Ihr mir in der Zwischenzeit ein paar wertvolle Hinweise geben.

    Und Sorry schonmal dass ich euch über die Feiertage belästigen muss !!

    Cheers,

    Enrico
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Netzteil generell: Stimmen muss die Stromart (Wechsel: AC, Gleich: DC)

    Der Stom muss mehr sein als auf dem Gerät steht: zB 500mA für ein Gerät, was weniger als 500mA braucht, ansonsten 1A - nie zu knapp halten.

    Spannung: Muss genau stimmen.

    Dann ists immer richtig gewählt. Hab das Netzteil des Evo nicht mehr im Kopf, daher kann ich nicht soo viel genaueres sagen.
    https://www.sequencer.de/synth/index.php/Netzteil

    Ein Netzteil kann ansich nur dann ein Problem werden, wenn es etwas zu wenig Strom liefert oder hart an der Grenze arbeitet oder aber bei manchen Geräten auch kurze Stromimpulse nicht schnell genug hinbekommt.

    Glaube eher nicht, dass das am Strom liegt, wenn er "zickt", aber genauer wissen kann man es nur, wenn man es selbst ansieht und analysiert.

    Tritt das bei jedem Sound auf? Sicher, dass keine Modulationssachen gesetzt sind?
     
  3. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Hallo Mik,

    Danke erstmal dass du dir am Feiertag die Zeit nimmst um auf meine Fragen zu antworten, da muss ich dir bei Gelegenheit mal einen ausgeben, also nen Saft oder so :kaff:

    1. Ja, habs bei einigen Presets getestet und es tritt überall auf! Manchmal hört man es nur nicht so gut weil da noch andere Sachen mit reinspielen, Effekte etc.! Beim Basic Sound hört man es am besten weil es quasi purer ungefilterter Sägezahn ist. Übrigens tritt das bei allen Wellenformen auf! Output Mono oder Stereo ist auch egal!
    Am besten lässt es sich reproduzieren wenn man bei einem Osc Lautstärke auf 0 stellt und dann wieder hoch. Dann spinnt er ganz besonders. Bei nur einem Osc höre ich nix.

    2. Ja da bin ich 100% sicher, keine Mods!

    Cheers
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Glaube aber auch, dass es kein Stromding ist. Vielleicht kann ein Evo-Nutzer das ja mal checken. Ganz ohne so Artefakte hatte ich den Evo und P08 nicht in Erinnerung. Evtl gibts auch neuere OS Versionen.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe Evolver und P08. Keine solchen Phänomene.
     
  6. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    OS und DSP sind auf dem neuesten Stand. Ich hab es sogar neulich selbst nochmal draufgespielt. Die vermutung hatte ich auch erst.

    Ich werd gleich Samstag mal Soundbeispiele machen und DSI direkt kontakten auch wenn die Antwort wegen den Feiertagen etwas dauern wird.

    Es nervt mich nur wahnsinnig weil der Synth erst kürzlich schon bei JM zur reparatur war. Die haben für ne defekte LED geschlagene 2,5 Monate gebraucht. Das Soundproblem und das defekte Netzteil hatte ich damals auch schon.
    Bei JM hat man "Keine Probleme mit dem Sound feststellen können" und das Netzteil auch nicht getauscht. Obwohl ich eine ganze Seite Text mit detaillierter Problembeschreibung mitgeschickt habe und das in einem höflichen Ton.
    Wer weiss wie lange ich jetzt wieder warten muss. :sad:

    Aber na ja, ich muss eh für's Examen lernen doppel :sad:

    Danke Ihr Beiden,
    Ich wünsche Euch noch einen schönen 2ten Feiertag !!!
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sieht nach BESCHWEREN aus, oder?
     
  8. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ich ÄRGERE mich eher über so viel.. ahhrg :gun: Inkompetenz!

    Beschweren werd ich mich wohl nicht. Ich denke das bringt nix. Ich bin nicht der Erstkäufer und die haben die Reparatur trotzdem durchgefüht. Ich werd mich einfach direkt an DSI wenden. Da hatte ich manchmal noch am selben Tag eine Antwort vom Support.
    Die reparieren mir den Synth doch bestimmt kostenlos (hoffentlich). Der ist nämlich nicht mal ein Jahr alt!
     
  9. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    So, hier jetzt mal das Soundbeispiel:

    Broken Evolver

    Was meinen denn die Experten und Evolver Besitzer dazu?? Das ist doch nicht normal!!

    Hier noch der Patch:
    Als Sysex[ur:l=www.exesssub.net/evolver_test.syx]Test Patch Syx[/url]
    Für den Sound Tower Editor: [ur:l=www.exesssub.net/evolver_test.evp]Test Patch Syx[/url]

    Cheers,

    Enrico
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Freilaufende OSCs (die analogen OSCs) benutzt? Weiss nicht, was eingestellt ist - Aber muss nicht falsch sein.

    Aber mangels Evolver wird sich besser ein Besitzer mal das Patch ansehen, dann ist das sicher rauszufinden..
     
  11. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Ja, nur die Analogen OCS's benutzt! Beide genau gleich gestimmt! Wirklich keine Modulationen,
    Filter ENV Amount auf 0,
    AMP ENV Amount =100
    AMP ADSR nur Sustain auf =100

    Wenn jemand Zeit hat könnte er sich ja evtl mal das File im Wavelab, Soundforge oder so angucken ich glaub da sieht man gut was ich mein.

    Grüße,
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auslöschungen durch freilaufende OSCs - klingt eigentlich wie erwartet.

    Detune mal mit 14, dann nur einzeln hören. Das sind einfach normale Auslöschungen durch Phasenlage.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bezgl PM antworte ich direkt mal hier ...
    Richtig, ist absolut normal. Benutze mal den Osc Slope Parameter oder nimm ein bisschen Detuning. Das ist so bei Analogkrempel, VCOs klingen da meist etwas angenehmer, weil ungenauer, als DCOs wie sie der Evolver hat.
     
  14. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Sorry wenn ich mich etwas blöd anstelle, aber treten Auslöschungen immer nach dem selben Zeitabstand auf, also zb. nach 5 mal Taste drücken oder ist das völlig willkürlich so wie im hörbeispiel?
    Ich dachte immer wenn es Auslöschungen gibt, müssten diese immer nach der gleiche Zeitperiode auftreten.
    Ich muss mir sowas immer bildlich vorstellen können und das fällt mir bei dem Begriff "freilaufende Oszillatoren" schwer. D.h. der Begriff ist mir selbst noch nicht so ganz klar.

    @Noiseprofessor:

    Was mich irritiert ist, dass der Sound mal sehr scharf klingt, also quasi als ob er übersteuert und dass diese Änderungen im Sound zufällig auftreten. Also mal kann ich 20 mal eine Taste drücken und der Sound bleibt gleich und manchmal ändert er sich zwischen jedem Ton!
    Vielleicht habe ich irgendwas am Prinzip des Systemes etwas nicht verstanden. Es wäre nett wenn jemand mir das mal anschaulich erklären könnte!
    Ich bin doch eher Geisteswissenschaftler !!

    Vielen Dank für Eure Geduld,

    Grüße,

    Enrico
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich erklär das mal auf die simple Art: Stell Dir eine Welle vor, die mit einer bestimmten Frequenz schwingt - also Wellenberg und -tal. Nun nimm eine gleiche Welle gleicher Frequenz und misch diese beiden. Wenn die zweite Welle um 180 Grad verzögert startet, löschen die beiden Wellen sich bei gleichem Pegel komplett aus, d.H. Du hörst nichts. Wenn die Phasenlage, also die Wellenverzögerung, nur leicht verschoben ist, treten solche Phänomene wie bei Dir auf, Obertöne löschen sich aus oder werden verstärkt und das klingt dann so. Das wird umso deutlicher, je mehr Obertöne die Welle hat. Ein Sägezahn hat viele Obertöne.
    Da auch DCOs niemals zu 100% gleich laufen sondern auch leichten Frequenzschwankungen unterliegen, tritt das eben nur ab und zu auf und mal klingt es so und mal so (noch dazu sind analoge Bauteile ansich nicht zu 100% genau, also auch VCA, usw). Freilaufend bedeutet, dass die Wellen auch bei nicht gedrückter Taste immer periodisch schwingen. Bei digitalen Synths findet man oft die Möglichkeit, die Phasenlage immer mit einem Trigger bzw. Midinote zu starten, dann starten die oszillatoren immer am gleichen, eingestellten Punkt der Welle. Ein Sample einer Welle ist ergo auch nicht freilaufend. Die digitalen OSZis vom Evolver auch nicht (weil sie Samples enthalten), deswegen kann man mit denen besser perkussive Sachen wie Drums und knallige Sounds bauen, da der Attackbereich dann immer gleich klingen kann und nicht hin und wieder mal absäuft.
     
  16. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Danke,

    Hast bei mir auch mind. einen Gut !! :prost:

    So wie du es grad erklärt hast, hab ich es verstanden. Was mir einfach nicht in meinen Dickschädel will, ist warum dieses Phänomen so willkürlich auftritt. D.h. mal laufen die OSC's relativ lange "zusammen" und der Sound ändert sich nicht und mal gibt es Auslöschungen und Verstärkungen schnell hintereinander, so wie im Soundschnipsel ???
    Und nochwas, müsste das Phänomen nicht auch auftreten, wenn ich eine Taste lange gedrückt halte?? Da ändert sich der Ton nämlich nicht!!
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Analog! Ein bisschen Chaos gehört dazu (und ist gewollt!). Sonst Virus kaufen oder Nord Lead 3 ;-)
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Weil die OSC nicht in Phase laufen und frei. DH: Wenn OSCs beide Sinus haben, so läuft mal 43° durch, während der zweite OSC vielleicht grade bei 3° ist. Das führt zu Löschungen die man mit 2 blinkenden LEDS oder Ampeln vergleichen kann: Da ist scheinbar ein Zusammenhang und mal laufen sie fast synchron, dann nacheinander und wieder in einem Rhythmus, nein - Sie laufen einfach so durch und nur weil sie nebeneinander sind, scheinen sie irgendwie miteinander zu tun zu haben. Das ist es schon. Nimm die digitalen OSCs, dann hast du das "Problem" nicht. Braucht man keine anderen zu kaufen ;-)

    It's a feature. Not a bug.

    Ja, genau wie in deinem Beispiel. Da hört man die Löschungen der beiden LED's, ehm OSCs, denn OSCs blinken akustisch, LEDs optisch. ;-)

    Du hast dir also die richtige Erklärung rausgefischt.
     
  19. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Es heisst ja nicht umsonst "Nur das Genie beherrscht das Chaos" :D

    Um gottes Willen, ich liebe Analog Sound und ich mag auch meinen Evolver sehr.
    Ich habe nur die Macht des Analogen Chaos unterschätzt. Wenn man wie ich immer nur Konsument war dann rechnet man mit sowas nicht weil ja alles immer so homogen und perfekt klingt!

    @Moogulator & Noiseprofessor
    Nochmal Danke dass Ihr Euch die Zeit genommen habt!
     

Diese Seite empfehlen