monophonic random craziness

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Tonerzeuger, 3. Juni 2008.

  1. Tonerzeuger

    Tonerzeuger bin angekommen

    Hallo Leute,

    ich habe mir den Spaß gemacht, meinen Monosynth per Midi mit zufälligen Ton- und Parameterwerten anzusteuern. Die Steuersoftware ist Pure Data unter Linux, der Synthesizer ist ein Studio Electronics ATC-X. Im ersten Beispiel benutze ich das ARP-Filter, im zweiten das Moog-Filter des Synths.

    Jeder Wert wird von einer Kette von Zufallsgeneratoren gesteuert, die Parameter sind: Tonhöhe, Tondauer, Tempo (Clock), Velocity, Filterfrequenz, Resonanz, im zweiten Tonbeispiel auch OSC 2 Frequenz.

    Hört doch mal rein:

    http://www.myspace.com/automaticarts

    Gruß
    Wolle

    P.S.: Das Stück "Random Free Jazz" ist übrigens zwanzig Jahre alt: Damals ging ich noch in die Schule und habe im elterlichen Keller mit einem Yamaha DX21 experimentiert. Das hatte mit Jazz natürlich nix zu tun, aber das Ding brauchte halt einen Titel :)
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hättest du evtl ein DX21 Foto für meine SynthDB? Ich hab selbst mal einen besessen, damals aber nie ein Foto gemacht..
     

Diese Seite empfehlen