Moog Minimoog

Dieses Thema im Forum "Demos / Reviews" wurde erstellt von Anonymous, 21. Juli 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein kleiner sequenzorientierter Demotrack vom ollen Minimoog:

    Such die Eins!

    Alle Sounds vom Moog, keine EQs - Sequencing, ein paar Delays und Mischung: Ableton Live
     
  2. Bluescreen

    Bluescreen bin angekommen

    Sei ehrlich, es ging Dir hier nicht um eine Moog-Demo, sondern darum, den Hörer durch das kryptische Versmaß zu verwirren. Ich bin noch Minuten nach dem Hören beim Kaffeholen über meine Füße gestolpert.

    Gewohnt gute Synthesizer-Demo die die Stärken und Charakteristiken des untersuchten Objekts gut herausarbeitet.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    So, nachdem ich mir grade vorgestellt habe, wie Du stolpernd Kaffee holst, Tränen gelacht habe und mich erst wieder trocknen musste: Du hast mich ertappt, wahr wohl zu offensichtlich! :lol:

    Danke! Obwohl das Teil unter Deinen Händen sicher noch etwas brutaler schreien könnte :)
     
  4. moogist

    moogist bin angekommen

    Sehr gut gemacht! :D

    Bei Deinem Demo wird einmal deutlich, wie wichtig schnelle Hüllkurven sind! Deine Drums, insbesondere die "Snare", gefallen mir sehr gut. Ebenfalls hervorzuheben sind die FM-Effekt-"Wellen". Da fällt mir die sehr gleichmäßige Klangveränderung auf. Wie hast Du DAS realisiert - mit der Hand am großen Oscillator3-Poti gedreht?!?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Meinst Du am Anfang? Da hab ich am Poti gedreht. Ansonsten bei dem "Bassound": Da hab ich eigentlich die ganze Zeit an den Potis gefummelt und Filter FM mit dem Mod Wheel gemacht. Die immer mal auftauchenden Filter FM Effektsounds im Track sind mit der Filterenvelope bei hoher Resonanz und aufgedrehtem Modwheel gemacht (Osc 3 auf Filtermod).

    Mein Güte, was für ein Denglish ich hier schreibe ...

    btw: was macht der Jupiter??
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vor allem zeigt der Track, dass man mit dem Moogsound auch so eine Musik machen kann und nicht nur eingleisig mit "Wish you were here" usw. assoziieren muss. Genau sowas geht btw mit dem Minimax ganz wunderbar ebenso. Wenn man den Track jemandem ohne Anmoderation vorspielt, dann kommt da nicht jeder auf MM, da wette ich aber.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Jo, darum ging es mir auch, mal weg vom Sologedudel (Nix dagegen, ich kann´s halt nicht ;-)).

    btw: Beim Minimax ist nur schade, dass man die 8 Stimmen nicht in einer Art Multimode nutzen kann, da hat der Hersteller ne Chance verpasst. Was könnte man mit 8 monophonen Sounds parallel gut arbeiten!
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt. Helfe ich mir aber trotzdem. Ich ziehe die einfach einzeln als Audio raus, das klappt ganz gut und schon gehen mehrere MM Parts.
     
  9. moogist

    moogist bin angekommen

    Ich meinte die Effektsounds in den Mittelstücken, wenn der Groove mal kurz Luft holt. Aber Du hast mir meine Frage schon beantwortet. Ich finde das haptische Moment bei Synthesizern total wichtig. Und der Minimoog lässt sich aufgrund seiner komfortabel großen Potis ja wunderbar anfassen bzw. "begreifen". Kompliment für Deine virtuos durchgeführte "Knobwork" (sic! ein Denglisch-Neologismus!)!

    Jupiter: Der ist noch bei Herrn F. aus D. Bis auf zwei noch nicht gelieferte Drehpotis (sollen diese Woche kommen) sind alle Reinigungs-, Installations- und Einstellungsarbeiten abgeschlossen. Die gut 10jährige Standzeit hat ihm wohl mehr geschadet als ursprünglich angenommen. Ich bin guten Mutes, dass ich ihn noch diesen Monat bekomme.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ja, genau so mach ich´s mit dem Minimoog auch, wie man hört ;-)
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und was auch echt ne Leistung ist. Ist ja schon immer ein wenig umständlich, aber ich meine dass es sich gelohnt hat. Und klingt noch nicht mal inzestiös, was bei manchen Tracks, die alle nur aus einer Kiste multitimbral gespeist werden, ja gelegentlich der Fall ist. Der Such die Eins Track zählt schon zur Gattung "sollte man mal gehört haben".
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Super Demo, in meinen Ohren typisch Minimoog mit vielen seiner Facetten. Immer wieder cool zu hören was du es einem einzelnen Synth zauberst! So auch schon beim Jupter 8 und dem Semtex wenn ich mich richtig erinnere. V.a. wenn man bedenkt das du da auch längere Parts (nicht nur kurze Loops oder Percussions) einzeln aufnimmst und du dich keinen EQs oder sonst irgendwelchen "Tricks" bedienst! Respekt
     
  13. chrissel

    chrissel Tach

    fett un zeitlos! hammer sound.
     
  14. moognase

    moognase aktiviert

    Fein gebastelt, daumen hoch. Alles da, was man mag und kennt, springende Bässe, Zwuips und knackiges Rauschen.

    Schön zu sehen, dass der olle Mini reicht, um ein ganzes Stück allein zu bestreiten und dabei eine gute Figur zu machen.

    :respekt:
     
  15. nanotone

    nanotone Tach

    Mein Respekt - echt super Track.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt schon, aber zum einen bietet sich Ableton Live dafür auf geniale Art an und zweitens bin ich bei so einem Demo, das ja nur einige wenige Sounds enthält, relativ schnell fertig; da man bei dieser Arbeitsweise gewisse Entscheidungen schnell treffen muss, um das durchzubringen. Kennst das sicher.


    Meine Verneigung für diese vortreffliche Formulierung! Ich weiß genau, was Du meinst :)
     

Diese Seite empfehlen