Mopho Keyboard - Erster Eindruck

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tandem, 20. Mai 2010.

  1. tandem

    tandem bin angekommen

    Wir haben gestern direkt zugeschlagen und uns das Mopho Keyboard gegönnt :D

    Supersound, genau die richtige Ergänzung zu meinem Moog Voyager und meinem Nord Lead. Aber den Sound kennen ja viele schon, der sollte identisch zum kleinen Mopho sein.
    Neu ist das Keyboard, das wirklich sehr gut ist, ganz leicht gewichtet und mit Aftertouch. Sowie die Potis, die kein Vergleich zu den wackeligen Endlosreglern des kleinen Mophos oder des Prophet 08 sind. Da wackelt nichts und sie sind griffig. Manchmal ist die Werteauflösung nicht ganz optimal, z.B. bei der Pulsweite, wo sowohl der höchste als auch der niedrigste Wert schon vorm Rechts- bzw. Linksanschlag erreicht wird. Insgesamt bin ich mit der Verarbeitung aber sehr zufrieden!
    Es macht riesig Spaß, alles direkt im Zugriff zu haben. Die Umschaltung zwischen Oszillator 1 und 2, zwischen Filter-, Amp- und dritter Hüllkurve und zwischen den 4 LFOs und den sonstigen Modulatoren geht zügig von der Hand. Das ist alles sehr gut gelöst.
    Der Sequencer macht richtig Spaß. Vier Spuren mit bis zu 16 Steps. Die Länge ist unabhängig pro Spur einstellbar und die jeweilige Destination lässt sich aus allen Soundparameter auswählen. Spur 2 und 4 können aber auch als Slewparameter für Spur 1 bzw. 3 benutzt werden, damit lassen sich also 303-ähnliche Sachen programmieren. Mit einem Taster wählt man die Spur und mit drei Endlosreglern Destination, Step und den jeweiligen Wert. Schön wäre allerdings, wenn die Noteneingabe per Keyboard erfolgen könnte (wenn die Oszillatorfrequenz als Destination ausgewählt wurde, das geht übrigens unabhängig für Oszillator 1 und 2) - das wäre mein Wunsch für ein Softwareupdate.

    Leider hat ihn meine Frau in Beschlag und ich muss mich weiter mit Voyager und NL begnügen :mrgreen:
     
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Netter Kurzbericht :supi:
    Vor allem die Aussage zu den stabilen Potis weckt wieder das G.A.S.
    Sind die Potis eigentlich am Gehäuse verschraubt oder wie sonst bei DSI nur auf die Platine gelötet ?

    Zur Sequencer-Eingabe per Tastatur: hat mich erst gewundert, da der Evolver das kann. Aber beim Mopho ist das tatsächlich nicht drin, seltsam, wäre doch gerade bei der KB-Version angebracht.

    Auf jeden Fall viel Spass damit, vllt. kannst du ja auch ein paar Sounddemos machen (falls deine Frau ihn jemals wiederhergibt ;-) )!
     
  3. tandem

    tandem bin angekommen

    mmh, gute Frage. Sie sitzen wirklich fest. Ich schaue heute Abend mal nach, aber aufschrauben werde ich ihn dafür nicht ;-)


    ach, der Evolver kann das? das macht ja Hoffnung, dass es vielleicht mal durch ein Softwarepdate nachgereicht wird


    muss mal schauen, ob ich bzw. wir dazu kommen... kann etwas dauern
     
  4. Check Mate

    Check Mate Aquatic Beta Particle

    Dass die Endlosregler am Desktop MoPho wackelig sind, kann ich überhaupt nicht bestätigen!
    Wollt ich nur mal loswerden!

    Cheers,
     
  5. tandem

    tandem bin angekommen

    Ich habe es gestern im Store noch mal ausprobiert, und da fand ich sie wackelig. Kann natürlich sein, dass das Vorführgerät schon abgerockt ist.


    habe hier dazu eine Aussage eines DSI-Mitarbeiters gefunden:

    http://www.gearslutz.com/board/elec...ion/475077-evolver-mek-vs-mopho-keyboard.html

    da fragt jemand:

    Speaking as someone who owns a Mopho and a Prophet 08 (upgraded to pots) and uses them loads, I think the one thing that I really wished it could do is record a sequence by playing the steps in on the keys, rather than using the knobs or through the sequencer editor in the software - rather like the Roland JX3P. On that you can play a sequence into the thing in a matter of seconds.
    The DSI sequencer as it is goes above and beyond anything I need to do and it's really great once it's programmed, it's just a bit time consuming getting ideas down. It'd be handy as well for getting values of other parameters in quickly. I'm not sure how possible that is to do though? It's only a minor gripe mind you.


    Antwort:

    This is one of the many compromises Dave had to make in the interface and instrument features. When the Poly Evolver (the Evolver actually does have a key record feature like you describe) and Prophet were created, it made more sense to leave control to a parameter per step, since you had an individual knob assigned to control each step in the sequencer. It was easy to tweak since it was easy to remember and easy to dial things in.

    Now in steps the Mopho and Tetra... most of the focus was on getting the interface small, cheap and with some balance between sound creation and live performance. The sequencer was on the of the functions that wasn't revisited in the new form factor.

    The Mopho keyboard will have slightly better handling of the sequence editing. There will be a knob dedicated to 'step' which will allow you to select which step you want to edit, so you will be able to alter the sequence steps quickly using two knobs. Of course that still makes it difficult to make broad changes to the sequencer quickly. There are a bunch of ideas floating around to make sequencer improvements but we haven't found a way to make it simple to use both taking into account the Mopho and Tetra UI limitations and the amount of time it would take to develop. It sounds simple but when you add different uses it can get very complicated (like MIDI controlled realtime editing, how do you signal start/stop record mode, etc).

    Both Tracy and I have been pushing for a sequencer redesign and spent significant time thinking of all sorts of different possible improvements. I'd say after the Mopho keyboard is released I'll have time to take a look at the Evolver code and see how easy it would be to port a similar feature into the Mopho/Tetra line. Hopefully I'll have some time to code in a more major improvement but it really depends what we have time for. Either way I hear you guys and I'll make sure Tracy adds a few more ticks to that line in our wishlist.
     
  6. Mal ne ganz profane Frage,sind das eigentlich alles Endlosregler :?:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest


    Er meint sicher die Volumeregler.Die anderen gerasterten waren anfürsich okay.Vom Evolverkeyboard die waren schrecklich örgs.


    Aber ein Dave Smith Keyboard mit stabilen Potis ist schon ne Sensation ;-)
     
  8. Horn

    Horn |

    Ich habe das Mopho Keyboard ebenfalls seit gestern und bin ebenfalls sehr angetan. Allerdings sollte man ja mit der Bewertung neu gekaufter Instrumente immer vorsichtig sein. ;-)
    Dass die winzigen Potis des Mopho Keyboards aber den Encodern des Prophet so sehr überlegen wären, kann ich nicht bestätigen. Ich denke, das ist Geschmackssache. Allerdings ist das Bedienkonzept des Mophos wirklich sehr durchdacht. Eigentlich hat man, obwohl es weniger Knöpfe gibt, ein Patch schneller erstellt als mit dem Prophet 08, weil man alle OSCs und Envelopes zunächst einmal gleichzeitig einstellen kann und danach nur noch die Werte abändern muss, die sich bei den einzelnen OSCs oder ENVs unterscheiden sollen.

    Ich denke, das Mopho Keyboard wird eine sehr ernste Konkurrenz zum Moog LP werden. Einen genaueren Vergleich werde ich demnächst mal posten ...
     
  9. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Klingt spannend. Danke für die Berichte. Endlos ein neuer SH-101/Pro-One!
    Bei den Endlosreglern hoffe aber nicht, dass das so endet wie beim P08: Dort "leierten" diese schnell aus. Die eine Erfahrung aus dem MS stimmt mich daher nachdenklich. Sind das wirklich alles Encoder und keine Potis? Ich warte dann doch lieber aufs Tetra-KB PE. ;-)
    Die Sequenzer-Noteneingabe per Tastatur ist ein absolutes Muss und sollte, meiner Ansicht nach, wirklich schnell nachgereicht werden.
     
  10. Horn

    Horn |

    Das Mopho Keyboard hat größtenteils Potis, KEINE Encoder - aber die Encoder des Prophet ´08 sind meiner Meinung nach nicht so schlecht wie ihr Ruf. Die wenigen Encoder des Mopho Keyboards (für Clock Tempo, LFO Frequency und Misc. Parameters) sind im Unterschied zu den Encodern des Prophet ´08 gerastert. Alle Poti- und Encoder-Köpfe sind beim Mopho Keyboard deutlich kleiner als beim Prophet ´08.

    Ein Tetra-Keyboard wird es laut Auskunft des DSI-Supports auf absehbare Zeit nicht geben. Ich habe vor dem Kauf nachgefragt, da mich das auch interessiert hätte. Aber die Gründe, die der DSI-Support gegen eine Keyboard-Version des Tetra anführt, sind nachvollziehbar. Wahrscheinlich wird es so ein Keyboard wirklich niemals geben. Wer polyphon will, kann sein Mopho Keyboard mit einem Tetra verbinden.
     
  11. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    OK, danke für die Aufklärung. Pluspunkt in meinen Augen. Klare Sache, dass ein Tetra-KB zu nah am P08 wäre und damit marktwirtschaftlich nicht clever ist. Dave Smith hat ja schon in den 80ern Erfahrung mit schlechter Produktpalette gemacht...
     
  12. AcidDiver

    AcidDiver Tach

    mopho-seq

    habe mal gehört der sequenzer beim desktop sei ein gate-sequenzer - also: läuft nur wenn eine note reinkommt, oder die "drückmich"-taste gehalten wird....kann also nicht als master eingesetzt werden.
    stimmt das?!?
    ist das beim keyboard anders?

    bin ich evtl. nicht richtig informiert :?: :?: :?:

    schon mal danke für ne antwort
     
  13. tandem

    tandem bin angekommen

    Re: mopho-seq

    ja, das ist so. er empfängt und sendet zwar midi-clock, reagiert aber nicht auf start/stop und sendet es auch nicht, sondern startet übers keyboard oder über den push-it-taster, der aber nicht unbedingt gehalten werden muss (toggle-modus).
     
  14. orgo

    orgo Tach

    hier im forum wurde im Bezug auf die Dave Smith Instrumente so viel über Verarbeitung und Knöpfe geredet, dass mich folgendes doch interessieren würde:

    Wie verhält sich der KLANG des Apparates im Vergleich zu seinem Ahnen dem Pro1 und anderen klassichen Monosynth? Natürlich kann der Mopho mehr, aber wie ist der Grundklang im Vergleich?
     
  15. Zolo

    Zolo Tach

    Da es eine Noteneingabe im Sequenzer ja programiertechnisch schon gibt, vermute ich mal das die Funktion nicht mehr nachgereicht wird in der Keyboard Version. Sonst hätten sie die doch von Anfang reingemacht - außer sie hätten die Funktion schlichtweg vergessen :roll: Denke eher da wurde bewußt drauf verzichtet um die Resourcen woanders zu verbraten...
     
  16. fab

    fab Tach

    was meinst du was die antwort sein wird? in einem vintagekistensammelundspielforum? ;-)

    habe ein paar mal mit dem mopho/tetra und prophet 08 rumgespielt und dachte mir, ja prima, subtraktive synths, kann man jede menge musik mit machen. ich würde zum p08 tendieren, da polyphon und mit potis gut bedienbar. gute instrumente, nicht besser und nicht schlechter als andere subtraktive synths, aber ohne die deutliche filterfärbung, die zb der little phatty mitbringt. natürlich nicht so flexibel wie zb ein zebra 2.5 aber dafür überschaubar und schnell einzustellen.
     
  17. Erdenklang

    Erdenklang Tach

    Wird denn der Tetra KB dann nur ein 4 stimmiger Prophet oder kommt da klanglich auch was neues dazu?
     
  18. tandem

    tandem bin angekommen


    Ich kenne die Vintage-Geräte nicht, deswegen kann ich da nichts zu sagen. Aber ich habe den Vergleich zu den modernen Moog-Synths (habe einen Voyager und kenne den Little Phatty vom intensiven Ausprobieren im Laden).

    Der Mopho und die Moog-Synths sind natürlich beides analoge, monophone, subtraktive Synthesizer, und es gibt Sounds, die wirklich recht ähnlich klingen, v.a. manche Bass-Sounds. Beide können sowohl warm und fett als auch abgedreht und schräg. Im direkten Vergleich tendieren die Moogs aber eher zu warm und fett und sie klingen eigentlich immer irgendwie gut, während der Mopho eher etwas zu nasal, abgedreht und schräg neigt. Natürlich unabhängig von den jeweiligen Features gesehen. Nicht nur die Filterfärbung ist eine andere, auch der Oszillatoren-Grundklang und die Hüllkurven sind im direkten Vergleich anders.
    Wenn wir uns entscheiden müssten (zum Glück müssen wir das nicht!), würden wir einen Moog nehmen.
    Eine sehr schwere Entscheidung wäre: lieber einen Moog Voyager oder lieber einen Little Phatty und einen Mopho...? Letztere Kombination wäre ja sogar noch etwas preiswerter als ein Voyager, der aber von den Möglichkeiten doch viel mehr bietet und auch eine andere Verarbeitungsqualität hat.
     
  19. snowcrash

    snowcrash Tach

    sub oscs und feedback sind neu...

    wuerde DSI ein prophet upgrade mit diesen features bringen waere ich da schon dabei.
     
  20. Erfreuliche Nachricht, dass DSI bei ihren Produkten von schlechten Encodern auf robustere Potentiometer und deutlich bessere gerasterte Encoder umgestiegen ist. Persönlich mag ich ja Encoder, aber die des Prophet08 z.B. reagierten zu langsam und quittierten schnellere Drehbewegungen mit Rückwärtsgang oder Stillstand. Sonderlich wertig fühlten sie sich auch nicht an, und so wie man überall liest sind sie es auch nicht. Klanglich haben mir die DSI-Synths schon immer gefallen, da perfekte Ergänzung zum A6 -weicher im Klang, und die Mod-Matrix clockt im kHz-Bereich. :twisted: Mit den besseren Bedienelementen werden sie tatsächlich interessant für mich.

    Bezüglich Mopho-Klang würde mich eigentlich interessieren was/wieviel die interne Filter-Feedbackschlaufe bringt. Denn punkto Filter-Sound (Sättigung/Drive/Schmutz etc., Suboszillatoren also ausgeklammert) ist das so wie ich das sehe der einzige Unterschied zu einer monophonen Stimme des Prophet08, und wäre für mich der einzige Kaufgrund für diesen Synth.
    Addendum: Habe rasch das Panel des Mopho-KB überflogen. Ist recht clever gemacht mit den Shift-Funktionen, lässt sich so wie ich das einschätzen kann trotz der Einschränkungen recht flott bedienen. (Ich meine die Klangarchitektur, k.A. wegen Sequencer, sowas nutze ich nie.)
     
  21. snowcrash

    snowcrash Tach

    das klingt nicht schlecht... weiss eigentlich jemand welcher bauart die verbleibenden encoder am prophet '08 PE sind?
     
  22. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Hallo.

    Irgendwie fixt ihr mich gerade ein wenig an... :cool:
    Mal so eine (wohl schon öfters gestellte) Frage:
    Wie weit ist der klangliche Unterschied zum Evolver,
    also direkter Vergleich analoge OSCs und Filter gegeneinander
    (Subs und Feedback außer acht gelassen)?
    Tut sich da ansich noch viel, oder eher minimal?

    Grüße
     
  23. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    das hoert sich alles sehr vielverprechend an. aber ich denke, ich warte mal auf tetra-kb - wennschon dennschon!
     
  24. tom f

    tom f Moderator

    warum warten jetzt einige user plötzlich auf das tetra kb - das wirds doch NICHT geben !!
     
  25. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    wer sagt das?
     
  26. Einer der wesentlichen Unterschiede sind wohl die beiden fehlenden digitalen Oszis des Evolvers mit denen man klanglich ja nochmal in ganz andere Richtungen gehen kann.
    Ich bin aber auch grade am überlegen mit entweder nochmal n Evolver ins Haus zu holen oder aber meinen Mopho gegen die KB-Variante zu tauschen (Bessere Bedienbarkeit gegen Erweiterung des Klangspektrums :arrow: Argh,Zwiespalt :evil: )
     
  27. tom f

    tom f Moderator


    naja - die gründfe für die relative unahrscheinlichkeit wurden ja oben von anderen schon beschrieben:

    ein tetra kb müßte preislich (um nicht die billigeren teile in bedrängnis zu bringen) sehr nah am desktop prophet liegen - undwürde diesen somit stark unter druck setzten...
    das wäre marketingtechnisch einfach schlecht...

    außerdem kann man ja anhand des rein analogen neuen dsi stocks sehen welche "ausgefeilte taktik" man in bezug auf fetaures fährt - man müßte ja um alles abzudecken ALLE geräte kaufen...
    die einen haben audio in die anderen nicht - die einen suboszis die anderen nicht die einen full hands on die anderen nicht - und jetz hibts die möglichkeit mittels mopho kb und tetra "sozusagen" nen 5 stimmigen hands on tetra zu haben - ja und der kostet ja schon mehr als der p08 desktop...


    ich bin mir sicher daß das ganz genau konzeptionell so gemacht ist daß es eben niemales den EINEN dsi synth geben wird mit dem man ganz zufrieden ist (und das sage ich in bezug auf ein paralle angebotesnes produktspektrum - also bitte nicht mit dem argument kommen "sowas gibts eh nicht"

    im prinzip sollte dsi einfach nen p08 mit toller verarbeitung und suboszis machen dann könnte man all die anderen teile auf müll hauen
     
  28. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ahum, das scheint mir aber mit verlaub reichlich spekulativ, um daraus mit solcher gewissheit in die nicht-zukunft des tetra kb schauen zu koennen. man koennte schliesslich auch genau umgekehrt argumentieren: die haben schon den tetra und das gehaeuse vom mopho kb - da waeren sie doch total bescheuert, wenn sich nicht auch noch das innenleben vom tetra ins mopho-kb reinbauen wuerden! das waere schliesslich ohne nennenswerten entwicklungsaufwand ein hochattraktives produkt! ich koennte mir nach wie vor gut vorstellen, dass wir das dann auff der naechsten musikmesse bestaunen koennen. man wird sehen...
     
  29. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaube das kommt... ganz sicher, da würde ich auch darauf wetten
     
  30. Horn

    Horn |

    Der DSI-Support sagt definitiv nein, es wird "in the foreseeable future" kein Tetra-Keyboard geben.
     

Diese Seite empfehlen